Hooligan Liebe

Hooligan Liebe: New Adult (Die Saison deines Lebens 1) von [Morgan, Kaylie]

Autor: Kaylie Morgan
Verlag: moments
Seiten: 248
Erscheinungsdatum: 27. Juli 2017
Preis: 12,95€ als Taschenbuch und 3,99€ als eBook

 

Inhalt

Marlene hat ihr ganzes Leben zurückgelassen und beginnt noch einmal von vorne. Eine fremde Stadt, ein neuer Job und selbstauferlegte Einsamkeit. Zu groß ist die Angst vor ihrer Vergangenheit. Die Angst, wieder die abhängige und schwache Frau von früher zu werden. Sie will ihr Leben neu beginnen, unabhängig und frei. Doch alle guten Vorsätze sind dahin, als sie auf Ben trifft und sich Hals über Kopf in ihn verliebt …
Ben lebt für den Blau Weiß GE. Zusammen mit weiteren Hardcore-Fans gehört er den Ultras der Szene an. Gewalt, Alkohol und der Verein bestimmen sein Leben. Eine Beziehung für ihn: undenkbar. Frauen haben in seiner Gruppe nichts zu suchen und sind für ihn nur Zeitvertreib. Doch das ändert sich schlagartig, als er auf Marlene trifft.
(Quelle: Amazon )

 

Meine Meinung

Band 1 der „Die Saison deines Lebens“-Reihe.

Marlene hat Hals über Kopf ihren guten Job und ihre Wohnung verlassen. Von Berlin ins Ruhrgebiet. Von einer Privatklinik in den OP-Saal – sie ist glücklich mit der neuen Stellen und hat dort schon gleich eine Freundin kennengelernt. Olivia merkt schnell, das Marlene lieber Zuhause rumsitzt und liest, als Party zu machen, doch wider erwarten schafft sie es, die junge Frau in die Vereinskneipe eines Fußballvereins zu bringen und zeigt ihr eine unbekannte neue Welt. Marlene fühlt sich wohl und beginnt aufzutauen…und verliebt sich in Ben.
Zu Beginn empfand ich Marlene als einen unglaublich sympathischen Charakter, der sich bezüglich seiner Vergangenheit sehr geheimnisvoll gibt. Was mir weniger gut gefiel war ihre Verwandlung – in einem Moment hat sie Angstattacken und kurze Zeit später steht sie sorglos im Stadium – plötzlich ist alles wieder gut. Im Bezug auf die „Beziehung“ mit Ben, empfinde ich sie etwas zu kleinlich – sie weiß, das er ein Weiberheld ist und ist am Boden zerstört, als er nach der gemeinsamen Nacht verschwindet – und auch scheinheilig, denn sie weiß, das er bei den Ultras ist und wirft ihm das am Ende vor, da er ihr das nicht erzählt hat.

Ben ist der Anführer der Ultras und alle Männer hören auf ihn. Er ist der Boss, sein Wort zählt und niemand zweifelt ihn an. Im Stadium und außerhalb sind sie immer für eine Auseinandersetzung zu haben und scheuen nicht davor zurück ihre Fäuste einzusetzen.
Mit Frauen hat er nicht viel am Hut, sie wärmen sein Bett eine Nacht und dann zieht er weiter – bis jetzt lief das ohne Probleme, bis plötzlich eine junge Frau auftaucht, die ihm den Kopf verdreht….
Ben habe ich schon auf den ersten Seiten ins Herz geschlossen und das hat sich auch nicht mehr geändert. Auch sein Hobby als Ultra mit Hooligan-Allüren konnten mich nicht vom Gegenteil überzeugen, jedem das Seine. Während der Geschichte macht er eine Wandlung durch, die mir gefallen hat. Er beginnt seine Gesinnung zu hinterfragen und wird sich bewusst, das es im Leben noch so viel mehr gibt als nur den Fußball.

Olivia steht immer an der Seite von Marlene, bietet ihr ein Schulter zum Anlehnen oder ein offenes Ohr. Nebenbei ist sie noch die Vorsitzende des Fanclubs. Gegen Ende schleicht sich eine kleine Nebengeschichte über sie ein, denn anscheinend hat sie einen (unbekannten) Geliebten, den ihre Welt nie akzeptieren würde.
Über diese kleine Entwicklung hätte ich gerne mehr gelesen, aber das wird mit Sicherheit im zweiten Band thematisiert. Was ich wirklich enttäuschend fand, was die Blindheit von Marlene. Sie merkt nicht, das es ihrer besten Freundin schlecht geht – was nicht für sie spricht, den die Zeichen sind mehr als eindeutig.
Tim ist seit Kindesbeinen an ein Freund von Ben und mit ihm bei den Ultras, doch wohlfühlen tut er sich nicht mehr. Nur Ben zuliebe bliebt er – auch auf seine Geschichte bin ich gespannt. Welche Frau (oder Mann) hat ihn dazu bewogen seine Ansichten zu überdenken? Ich hatte ja kurz Olivia in Verdacht…

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Marlene, was einen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ein paar wenige Kapitel sind aus der Sicht von Ben – viel zu wenig für meinen Geschmack. Ich hätte lieber weniger von Marlene gelesen und dafür mehr über Ben erfahren, denn er ist der deutlich interessantere Charakter. Am Ende erzählt Olivia noch ein Kapitel, das einen kleinen Ausblick auf den zweiten Band gibt.

An sich ist eine schöne Liebesgeschichte, die sich nicht nur zwischen zwei Personen abspielt, sondern auch zwischen den Fans und dem Club / Spielern bzw. generell dem Fußball. Ich selbst habe nicht viel für diese Sportart  übrig, aber man konnte die Begeisterung zwischen den Zeilen fühlen. Aber gefiel mir wirklich gut.
Für mich gab es allerdings zu vielen kleine Kritikpunkte – einmal die Entwicklung von Marlene, zu wenig Anteile aus Bens Sicht und Olivia, die zu viel im Schatten stand. Hätte man die letzten zwei Punkt ausführlich behandelt, wäre die Geschichte auch etwas länger geworden. So war sie mir zu kurz – zu viel Story auf zu wenig Seiten. Einerseits passierte immer was, was wirklich interessant und fesselnd war, aber andererseits wirkte es überstürzt und ich hätte mir an einigen Stellen mehr Hintergrund gewünscht.

Von mir gibt´s eine Leseempfehlung.
Kaufen würde ich mir das Buch allerdings nicht.

🌟🌟🌟,5 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Webseite erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: