SINFUL PRINCE

Sinful Prince von [March, Meghan]

Autor: Meghan March
Verlag: Lyx
Seiten: 254
Erscheinungsdatum: 30. August 2019
Preis: 8,99€ als eBook und 10,00€ als Taschenbuch

Inhalt

„Ich weiß nichts über ihn, außer dass er gefährlich ist“
Als die toughe Geschäftsfrau Temperance Ransom die Einladung erhält, dem angesagtesten Nachtclub in New Orleans den erlesenen Whiskey der Seven Sinners Destillerie zu präsentieren, ist das die große Chance, auf die sie gewartet hat. Niemals hätte sie gedacht, dass dieser Termin ihr Leben verändern würde: Denn hinter der luxuriösen Fassade verbirgt sich ein Club, der noch exklusiver ist, als sie angenommen hatte. Temperance betritt eine faszinierende Welt, die sie vorher nicht kannte. Und als sie dort auf einen Mann trifft, dessen Anziehungskraft sie vollkommen überwältigt, weiß sie sofort, dass sie ihn wiedersehen muss. Denn der namenlose Fremde weckt Sehnsüchte in ihr, die nur er stillen kann …
(Quelle: luebbe )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Band 1 der „Sinful Royalty“ – Reihe.

Temperence hat sich hochgearbeitet, von einem schlechten Viertel in dem sie aufgewachsen ist, zu der rechten Hand ihrer Chefin, die eine Whiskey-Destillerie betreibt. Nie wieder muss sie sich Sorgen um Geld machen, auch wenn für diesen Weg ihre Kunst auf der Strecke geblieben ist. Doch vielleicht bekommt man auch eine zweite Chance. Zu ihrem Bruder hat sie ein gutes Verhältnis, auch wenn dieser immer noch ein Krimineller ist und sie ihn unregelmäßig sieht…der aber alles weiß. Auch von ihrem Besuch bei einem Kunden, der in einem Club endet und wo Temperence ihre Hüllen fallen lässt und ihrer Leidenschaft nachgibt…
Temperence macht einen netten Eindruck, auch wenn sie auf mich sehr reserviert gewirkt hat. Man kommt nicht wirklich an sie heran, außer ihre Nachbarin, die mehr über Temperence weiß als ihr scheinbar lieb ist.

Kane hat sofort Gefallen an Temperence gefunden, als diese in seinem Zimmer steht und bindet sie in ein Spiel ein, aus dem sie jederzeit aussteigen kann. Welche Position er inne hat oder wer er wirklich ist – außer ein gefährlicher Mann – erfährt man nicht, was ich sehr schade fand.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Temperence, was einen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Enttäuschenderweise ist nur das letzte Kapitel aus der Sicht von Kane geschrieben, da hätte ich mehr mehr gewünscht, aber wenn man sich die Leseprobe für die Fortsetzung anschaut, habe ich Hoffnung, das es dort anders ist und Kane einen größeren Anteil erhält.

Ich war lange recht unsicher, was ich von der Geschichte halten soll. Anfangs fand ich sie doch sehr langweilig bis endlich etwas Tempo aufgekommen ist. Der Bruder ist verschwunden, ihre Kunst schlägt ein wie eine Bombe und ihre Gefühle für den unbekannten Mann im Club. Der Cliffhanger am Ende hat es dann auf den vierten Sterne gerettet.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s