LOVE ME WILD: Good Girl for a Bad Boy

LOVE ME WILD: Good Girl for a Bad Boy von [Wonder, Alice Ann, Wonder, Alice]

Autor: Alice Ann Wonder
Verlag: Independently published
Seiten: 349
Erscheinungsdatum: 20. April 2019
Preis: 8,90€ als Taschenbuch und kostenlos als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

Er ist taff und schreckt vor nichts zurück.Sie ist schüchtern und will nicht auffallen.Er kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit.Sie ist bereit alles aufzugeben, um neu anzufangen.
Nach einem Familiendrama trifft die junge Emma auf den selbstbewussten Kampfsporttrainer Tyler Mason. Der gutaussehende, durchtrainierte Bad Boy hilft ihr auf ungewöhnliche Weise zu erkennen, dass mehr in ihr steckt, als sie bisher glaubte. Doch Tylers düstere Geheimnisse stellen Emma immer wieder auf die Probe.
Kann sie ihre Zweifel überwinden und lernen, dem Kerl mit den ozeanblauen Augen zu vertrauen oder stürzt sie gemeinsam mit ihm in den Abgrund? 
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Emma kann nicht mehr und sieht nur noch einen Ausweg – mit der Polizei raus aus ihrem Leben bei ihrer Mutter und deren neuen Partner. Einen Neustart erhält sie in einer Einrichtung, die sie wieder auf Spur bringt. Emma freundet sich mit ihren beiden Zimmergefährtinnen an und auch andere Mitbewohner schließt sie ins Herz. Als eines Tages Kampfsport / Selbstverteidigung auf dem Plan steht, trifft sie auf Tyler, zu dem sie sich vom ersten Moment an hingezogen fühlt…doch fühlt er auch was für sie?
Emmas Leben ändert sich drastisch als sie in die Einrichtung kommt, die ihr alle Türen öffnet. Obwohl sie eigentlich dort irgendwie nicht hineinpasst, fand ich zumindest. Emma fand ich als Charakter unglaublich langweilig und farblos, denn sie bleibt von Anfang bis Ende die gleiche Person. Sie macht keinerlei Veränderungen durch.

Tyler geht in seinem Job als Trainer („Sportlehrer“) auf und will den Mädchen und Jungen helfen, damit sie sich wehren können und nicht immer Opfer sein müssen. Über seine Vergangenheit schweigt er, das er ein bekannter DJ war und ihn der Ruhm zu Kopf gestiegen ist, unterdrückt er bewusst. Bis er sich Emma öffnet, die er von Beginn an interessant fand und die er nicht vergessen kann…
Tyler war vielleicht mal ein Bad Boy, der es nun aber nicht mehr ist. Er hat seine Wandlung bereits hinter sich und wird seiner Bezeichnung im Titel nicht gerecht. An sich macht er einen sympathischen Eindruck, aber wirklich warm wurde ich mit ihm nicht.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Emma, was einen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Das Format der Geschichte fand ich nicht gelungen, mich störten die vielen Absätze – oft nach jedem Satz, sodass man mehr durch die Geschichte stolperte als anstatt entspannt zu lesen.

Ich habe mir das Buch aufgrund der vielen positiven Bewertungen runtergeladen und dementsprechend hoch waren meine Erwartungen an die Liebesgeschichte von Emma und Tyler. Ich muss aber leider sagen, das es mir nicht gefallen hat. Die Handlung ist oberflächlich gehalten und viel zu viele Punkte gefielen mir einfach nicht. Emmas und Tylers Vergangenheit wird nur angerissen – über Tyler erfährt man zwar etwas mehr, aber es konnte mich nicht packen. Emmas Zeit in der Einrichtung ist viel zu schnell vorbei und sie bekommt anschließend eine wunderschöne neue Unterkunft, einen Teilzeit-Traumjob und der größte Knackpunkt für mich: ich konnte einfach nicht nachvollziehen, was Emma und Tyler verbindet. Für mich gab es da keine großen Gefühle, was ich sehr schade fand.
An sich finde ich die Grundidee der Geschichte nicht schlecht und der Klappentext klang vielversprechend, aber die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen. Leider.

🌟🌟 , Sterne

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s