Sie gehört mir

Sie Gehört Mir von [Quinn, Emma]

Autor: Emma Quinn
Verlag: keine Angabe
Seiten: keine Angabe
Erscheinungsdatum: keine Angabe
Preis: 2,99€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

Ich hätte nie mit ihm schlafen sollen, sagte ich mir zum hundertsten Mal. Nicht mit Brad. Niemals.
Ich hatte mir das schon vor Jahren geschworen, nachdem ich ihm damals erzählt hatte, was ich für ihn fühlte.
Das hatte ich mir geschworen, als ich ihn mit all den anderen Frauen gesehen hatte.
Ich hatte mir das schon hundertmal geschworen, aber ich hatte es trotzdem getan.
Ich war ein Idiot, wirklich ein Idiot, ich war einfach nur verrückt gewesen.
Und jetzt hatte ich absolut alles versaut.
Nichts würde jemals wieder normal zwischen uns sein.

Evelyn:
Ich hatte ihn schon mein ganzes Leben lang gewollt. Soweit ich mich erinnerte, war ich schon immer in Brad verknallt gewesen. Der große, sexy Footballspieler. Mein Nachbar. Mein bester Freund. Als ich ihm damals in der Schule meine Gefühle offenbart hatte, hatte er nur gelacht. Er hatte so mein Herz gebrochen. Nun ist er wieder in meinem Leben. Sexier als je zuvor. Und noch schlimmer: Er hat mir gesagt, dass er mich liebt.
Aber wie kann ich ihm das glauben, nach allem, was er mir angetan hat? Nein, ich werde nicht noch mal zulassen, dass er mein Herz bricht. Er ist nicht der einzige Mann auf der Welt. Und er ist nicht der einzige Mann, der mit mir zusammen sein will. Aber warum ist er der einzige Mann, an den ich ständig denke?

Brad:
Nachdem ich mein Leben damit verbracht hatte, Frauen nachzulaufen und sie mit ins Bett zu nehmen, bin ich in dieser Hinsicht mittlerweile fast zu einem Experten geworden. Kein Wunder, dass ich es geschafft hatte, ein Geschäft daraus zu machen. Mit meiner Dating-Website und meinem privaten Coaching für vermögende Kunden ist es wirklich einfach, Geld zu verdienen. Es ist fast einfacher, als Frauen zu verführen.
Aber dann wurde mir klar, dass mir etwas in meinem Leben fehlte. Etwas, das man mit Geld nicht kaufen konnte. Liebe. Die wahre Liebe einer Frau. Und es gab nur eine Frau, an die ich ständig denken musste. Evelyn. Meine beste Freundin. Diejenige, die damals davongekommen war. Evelyn und ihre zerzausten roten Haare.
Die Evelyn, die ich damals abgelehnt hatte, als ich ein blöder Jugendlicher gewesen war und nur den sexy blonden Cheerleadern hinterhergerannt war. Aber jetzt bin ich nicht der einzige Typ, der hinter ihr her ist. Taylor, dieser dumme, respektlose Trottel, glaubt, er könne bei ihr landen. Und er hat es sogar fast geschafft. Ich habe ihm all die Tricks beigebracht. Aber er kann mich auf keinen Fall bei meinem eigenen Spiel schlagen. Sie scheint sich im Moment in ihn zu verlieben. Aber sie wird mir gehören.
Irgendwann.
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Zum Inhalt der Geschichte muss man nicht mehr viel sagen, da der Klappentext einem alles nötige verrät, was passiert.

Evelyn hatte schon immer Gefühle für Brad, aber sie wollte ihnen nie wieder nachgeben, aber Brad ist zu anziehend. Und trotzdem landet sie bei Taylor, den sie eigentlich nicht liebt – aber seine Geschenke mag. Evelyn blieb hinter meinen Erwartungen zurück – sie dreht sich wie ein Fähnchen im Wind und springt sofort von einem Mann zum nächsten, obwohl sie so eigentlich überhaupt nicht ist. Erst Brad, dann Taylor und dann wieder Brad. Was die Männer in ihr sehen, konnte ich nicht nachvollziehen.

Brad ist schon seit Ewigkeiten mit Evelyn befreundet, aber erst seit kurzem hat er Interesse an ihr. Das Evelyn ihm sein Geständnis nicht abkauft, kann ich vollkommen nachvollziehen. Ich konnte es auch nicht. Er ist wenig glaubwürdig – seine 180 Grad -Wendung nicht gut dargestellt. Brad bleibt ohne Ecken und Kanten, was ihn austauschbar und oberflächlich bleiben lässt.

Taylor wird von Brad trainiert, wie man Frauen erobert und ich fand ich vom ersten Moment zu arrogant (was auch Brad erwähnt) und schleimig. Das er keiner von den Guten ist, wird schnell klar. Also hat mich Taylor in keinster Weise überrascht.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Evelyn und Brad, was einen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Ich versuche mich ja immer mal wieder an eher unbekannten Autoren, in der Hoffnung neue Lieblingsautoren zu finden. Diese Geschichte hatte keine Bewertungen und obwohl der Klappentext keine neuartige Geschichte verspricht, wollte ich der Autorin eine Chance geben. Und leider konnte es mich nicht so überzeugen, wie ich es gehofft hatte. Man konnte es gut nebenbei weglesen, aber es ist nichts, woran ich mich nächste Woche noch erinnern werde, da alles zu absehbar war und die Charaktere zu austauschbar gestaltet waren. Eher nicht empfehlenswert.

🌟🌟 Sterne

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s