Tiefschwarze Nacht

Tiefschwarze Nacht: Roman ohne Tabus (Nacht-Reihe 3) von [Odesza, D.C.]

Autor: D.C. Odesza
Verlag: Independently published
Seiten: 258
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2019
Preis: 10,90€ als Taschenbuch und 2,99€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

In Los Angeles erholt sich Lou mit jedem Tag mehr. Zudem schließt sie ein geheimes Abkommen mit Marlon ab, bei dem sie ihm verspricht, Ray rein gar nichts von ihren Treffen zu erzählen. Sie darf weder verraten, wo sie sich mit Marlon trifft noch wie sie ihre gemeinsame Zeit verbringen.
Ray wird somit auf eine verdammt harte Probe gestellt. Ob er sie besteht? 
Denn es scheint, als würde Ray seine Maske fallen lassen und Lou ihn zum ersten Mal von seiner finsteren Seite kennenlernen.
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Band 3 der „Nacht“ – Reihe.

Lou genießt Marlons Art – endlich hat sie wieder das Gefühl gut behandelt zu werden und etwas wert zu sein. Während sie sich zwar immer noch nach Ray sehnt, spannt Marlon sie immer tiefer für seine Zwecke ein und sie erkennt nicht seine Beweggründe. Umso härter ist der Fall auf den Boden der Tatsachen. Auch im Bezug auf Ray, der rasend vor Eifersucht ist…
Lou erkennt nicht, was Marlon mit seinen Taten bezwecken will – ich fand es dagegen glasklar und habe mich sehr gewundert, das sie ihn nicht durchschaut. Sie liebt Ray immer noch und kann ihn nicht vergessen und ohne ihn Leben – egal, was er ihr antut.

Marlon hat einen Plan, doch er geht scheinbar nicht auf. Also genießt er die Zeit mit Lou und stichelt mit der Zeit immer mehr in Richtung seines Freundes – doch die erhoffte Regung kommt nicht. Ganz im Gegenteil, sodass Marlon am Ende schlimmeres verhindern muss…
Marlon macht Ray in dieser Geschichte die männliche Hauptrolle streitig und das fand ich nicht schlimm. Endlich lernt man auch jemand anderen besser kennen. Er sammelt Sympathien, auch wenn ich seine Art, wie er mit Lou umgeht und sie auf Händen trägt, nur um sie dann „fallen“ zu lassen, fand ich keinen guten Wesenszug.

Ray will unbedingt wissen, was Marlon mit seiner Lou treibt – doch beide schweigen und Ray wird immer wütender. Er überlässt Marlon Lou immer mehr und zieht sich unwissentlich von ihr zurück. Bis sie beide nur noch die gemeinsame Zeit im Spielzimmer verbindet…
Ray tritt während der Geschichte immer wieder in den Hintergrund und taucht immer nur kurz auf. Bis er am Ende seinen großen Auftritt hat. Einerseits kann ich ihn verstehen und andererseits über sein Verhalten nur mit dem Kopf schütteln. Ich hätte ihm nicht so schnell verziehen wie Lou.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Lou, Ray und Marlon, was einen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Für mich war der dritte Teil irgendwie der langweiligste Part der Geschichte – hauptsächlich geht es in dem Buch um Sex und die Eifersucht von Ray und am Ende kommt es zu einem Showdown, den ich einfach nur unrealistisch fand. Es bringt zwar Spannung rein, aber ist zu schnell wieder vorbei, denn zack folgt der Cliffhanger. Ich hätte mir mehr Story und weniger Erotik gewünscht – ich hoffe auf einen besseren nächsten Teil.

🌟🌟🌟 ,5 Sterne

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s