My Missing Piece: Die Liebesgeschichte von Ryan & Mackenzie

My Missing Piece: Die Liebesgeschichte von Ryan & Mackenzie von [Tijan]

Autor: Tijan
Verlag: Lyx
Seiten: 321
Erscheinungsdatum: 01. Februar 2019
Preis: 4,99€ als eBook

Inhalt

Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten  Ryan Jensen hingezogen fühlen würde. Was kann Ryan schon von ihren Problemen wissen? Wie soll er verstehen, wie es ist, wenn einem ein Teil seiner Selbst genommen wurde? Wie es sich anfühlt, wenn das eigene Herz in tausend Scherben liegt? Doch Ryan scheint Mackenzies Schmerz genau zu kennen, nur so lässt sich das immer stärker werdende Band zwischen den beiden erklären. Und vielleicht können sie es gemeinsam schaffen, ihre zerstörten Herzen Stück für Stück wieder zusammenzusetzen …
(Quelle: luebbe )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Mackenzie hat ihre Zwillingsschwester tot aufgefunden und kann nicht verstehen, warum diese ihr perfektes Leben weggeworfen hat. Plötzlich liegt der Fokus auf ihr, nicht auf die perfekte Schwester – zumindest im Leben außerhalb des Hauses. Ihre Eltern scheinen sie nicht mehr ansehen zu können, was Mackenzie belastet. Sogar ihren jüngeren Bruder nehmen sie ihr weg und bei Ryan findet sie Zuflucht. Plötzlich ist da jemand, der sie sieht und der sich um sie kümmert…
Mackenzie kann ihre Schwester nicht loslassen und redet in Gedanken mit ihr. Immer wieder und verwandelt sich so unbewusst in ihre Zwillingsschwester – zumindest vom Verhalten her. Was ich einerseits verstehen konnte und andererseits erschreckend fand. Sie kann nicht mehr zwischen sich und ihrem Zwilling unterscheiden. Aber zum Glück kommt sie am Ende wieder auf den richtigen Weg.

Ryan traut seinen Augen nicht als plötzlich Mackenzie neben ihm im Bett liegt, aber er nutzt es nicht aus, sondern gibt ihr Halt und eine Möglichkeit zu schlafen. Das sie nur bei ihm gut schläft, war nicht zu erwarten. Die beiden freunden sich auf eine Weise an, erwarten aber nicht, das sie Kontakt halten. Sie kommen allerdings nicht voneinander los und er kann Mackenzie nicht vergessen, denn er kann nachvollziehen, was mit seiner Freundin los ist…
Über Ryan erfährt man im Laufe der Geschichte immer mehr, aber anfangs ist er recht oberflächlich. Das ihm was an Mackenzie liegt, war mir sehr schnell klar und ich habe mich gewundert, das er so lange gebraucht hat, um es ihr zu zeigen. Für alle war es offensichtlich, nur er hält sich zurück. An sich ist er ein sympathischer Zeitgenosse, auch wenn ich zeitweise das Gefühl hatte, das er Mackenzie zum vollkommenen Absturz bringt.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Mackenzie, was einen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Manchmal hätte ich mir aber gewünscht, das auch Ryan mal ein paar Worte über Mackenzie verliert. Seine Sichtweise und Gedanken wären interessant gewesen.

Ich fand die Geschichte nicht schlecht, aber irgendwie konnte sie mich auch nicht vollkommen fesseln. Die Thematik um den Verlust eines nahen Angehörigen wurde gut umgesetzt und jeder reagiert nun mal anders auf den Tod. Der Klappentext lässt es nicht vermuten, aber die Geschichte spielt im letzten Jahr der Highschool und dementsprechend gibt es viele „Jugenddramen“, die den typischen Klischees entsprechen. Für mich war das auf Dauer doch recht langweilig, weil es sich immer um das eine drehte. Insgesamt aber eine nette Story für Zwischendurch.

🌟🌟🌟 ,5 Sterne

Werbeanzeigen

1 Comment

Schreibe eine Antwort zu sydneysider47 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s