Parceval – Seine Jagd beginnt

Parceval - Seine Jagd beginnt: Thriller (Ralf Parceval 1) von [Landow, Chris]

Autor: Chris Landow
Verlag: Blanvalet
Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 21. Januar 2019
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 4,99€ als eBook

Inhalt

Ralf Parceval sitzt lebenslänglich ein. Er hat fünfzehn Menschenleben auf dem Gewissen. Nach deutscher Rechtsauffassung ist er ein Mörder. Nach seiner eigenen Rechtsauffassung ist er ein Versager. Denn er hat die falschen Männer erwischt. 
In Berlin wird die Tochter eines reichen Unternehmers entführt. Der Täter wird bei der Geldübergabe geschnappt, doch die Polizei bekommt kein Wort aus ihm heraus. Die Zeit für das Mädchen wird knapp, und der Chef der Berliner Kripo greift zu verzweifelten Mitteln: Er holt Ralf Parceval aus dem Knast …
(Quelle: Randomhouse )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Band 1 der „Ralf Parceval“ – Reihe.

Ralf sitzt hinter Gittern – 15 Menschenleben hat er auf den Gewissen. Warum er sie getötet hat? Diese Männer haben in Afghanistan eine Polizeistation überfallen und die Polizisten und ihre Söhne bestialisch ermordet. Vor Ort auch Ralf, der die Polizeistation betreut hat und Familie dort verloren hat. Viele Jahre musste er den Bau aus dem Inneren betrachten und nun kommt plötzlich ein Polizeibeamter her, der seine Hilfe braucht, denn Ralf ist für skrupellose Methoden bekannt und auch vor Folter würde er nicht zurückschrecken. Wenn jemand etwas in Erfahrung bringt, dann Parceval, der allerdings kein Interesse hat, aber vom Beamten überredet wird. Ein Fehler, denn Parceval wird nie wieder zurück ins Gefängnis kehren…
Parceval spielt niemanden etwas vor und ist schlauer als viele denken. Nur halt etwas aus der Form, aber das merkt er selbst. Man weiß nicht, wann er seine Flucht geplant hat oder ob er alles spontan überlegt. Seine Gedankengänge sind ganz interessant. Ich bin gespannt, was man im Laufe der Reihe noch so alles über ihn erfährt.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Perceval und anderen Personen, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Mich hat der erste Band neugierig auf die Fortsetzung gemacht, denn Ralf Parceval hat das Zeug für einen interessanten neuen Hauptcharakter einer Reihe, die ich gerne verfolgen würde. Was ist damals wirklich in Afghanistan passiert – was hat Parceval jetzt vor? Was ist mit dem Video? Viele Fragen sind offen geblieben und machen Lust auf mehr Geschichten mit Parceval. Für mich war es aber überhaupt kein Thriller, sondern eher ein guter Krimi. Aber ein Thriller muss mir die Nackenhaare zu Berge stehen lassen und das tut diese Handlung leider nicht.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s