Angelfire – Meine Seele gehört dir

Autor: Courtney Allison Moulton
Verlag: Page & Turner
Seiten: 416
Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2011
Preis: 22,90€ als broschierte Ausgabe

Inhalt

Sie ist stark. Sie ist kämpferisch. Nur sie kann die Welt retten…
Zuerst kamen die Albträume. Jede Nacht wurde Ellie von ihnen heimgesucht. Schreckliche Wesen verfolgen und töten sie dann. Aber sind es tatsächlich Träume – oder nicht doch Erinnerungen? Und dann ist da dieser mysteriöse Fremde, Will. Es kommt ihr vor, als würde ihre Seele ihn wiedererkennen. Und wirklich weiß er mehr über sie als sie selbst – denn er offenbart ihr, dass sie magische Kräfte besitzt, an die sie sich nicht mehr erinnern kann. Und dass die Wesen in ihren Träumen schreckliche Realität sind, finstere Kreaturen, die es auf die Seelen der Menschen abgesehen haben. Ellie ist die Einzige, die den Kampf gegen sie aufnehmen und ihnen Einhalt gebieten kann. Doch zuerst muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen, auch wenn die Erinnerungen daran fast schmerzlicher sind, als sie ertragen kann.
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Band 1 der „Angelfire“ – Reihe.

Ellie ist ein ganz normales Mädchen, das von seinen Eltern etwas zu verwöhnt wurde, und nun seit einiger Zeit von schrecklichen Albträumen geplagt wird. Die schulischen Leistungen brechen ein und dann begegnet ihr auch immer wieder dieser Junge, Will, der scheinbar ihre Nähe sucht und schließlich zusammen mit ihr kämpft. Was sie nachher für einen Traum hält, aber es ist keiner und dann bekommt sie einen Teil ihrer Lebensgeschichte erzählt – sie ist eine Kämpferin, die schon seit mehreren Jahrhunderten immer wiedergeboren wird, nachdem sie mit ihrem menschlichen Körper stirbt. Für Ellie ein Schock und sie kann sich nicht recht mit dem Gedanken anfreunden, aber nachdem sie mehr und mehr von ihren Erinnerungen erfährt und Menschen rettet, findet sie Gefallen an ihrer Macht. Auch wenn es sie von ihrem alten Leben entfremdet – etwas, das sie nie wollte…und dann ist da noch Will, der immer an ihrer Seite ist und zu dem sie sich hingezogen fühlt.
Ellie hält nicht viel von Sport, weswegen es irgendwie komisch ist, das sie plötzlich mit nur etwas Training sich wieder ihrer alten Form annähert. Aber vielleicht wird dieser Aspekt auch mit 17 Jahren aktiviert, so wie die Albträume und ihre neue Aufgabe. Sie versucht krampfhaft in ihrem alten Leben zu bleiben, die Zeit zu genießen und sich nicht der Dunkelheit hinzugeben. An sich macht Ellie einen netten Eindruck, aber dadurch, das sie recht verwöhnt ist, ist sie auch anstrengend und irgendwie naiv.

Will ist seit vielen Jahren der Beschützer von Ellie und weicht ihr nie lange von der Seite. Er kämpft gerne mit ihr Seite an Seite und versucht ihr alles genau zu erklären, als Ellie noch vollkommen unwissend war. Aber trotzdem verschweigt Will ihr Dinge, die ihn ausmachen oder die er unterdrückt….
Will ist lange ein sehr geheimnisvoller Charakter, bei dem man lange nicht wusste, was er zu verbergen hat. Die Geschichte um ihn gefiel mir gut und ich bin gespannt, was er noch so in petto hat.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Ellie, was einen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Die Träume waren eine nette Ergänzung.

Dieses Genre ist ja nicht unbedingt mein Lieblingsgenre, aber ich versuche immer mal wieder ein paar Bücher daraus zu lesen. „Angelfire“ klang vom Klappentext her interessant und nach dem Lesen finde ich die Grundidee gut. Aber mir fehlte es ab und zu an Erklärungen bei gewissen Dingen, bei der die Autorin möglicherweise einen gewissen Wissensstand vorausgesetzt hat. Für mich als „Genre-Neuling“ wären ein paar Erklärungen nett gewesen. Was mir auch fehlte, was die Spannung – da Ellie und Will (gewissermaßen) schwierig zu töten sind, da ihre Wunden recht schnell heilen, stellt sich einfach nie die Frage, ob es schon wieder zu Ende ist. Die Handlung um den Sarg, deren Inhalt Ellie vernichten kann, fand ich in Ordnung, aber leider nicht sonderlich interessant.
Alles in allem aber eine gelungene Geschichte, deren Weitergang ich gerne verfolgen möchte. (Zwei weitere Bände gibt es.)

🌟🌟🌟 ,5 Sterne

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s