FAKE ROOMIE – Liebe braucht keine Regeln

FAKE ROOMIE - Liebe braucht keine Regeln von [Omah, Anya]

Autor: Anya Omah
Verlag: keine Angabe
Seiten: 328
Erscheinungsdatum: 21. Dezember 2018
Preis: 3,99€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

1. Wir verbringen keine Nächte zusammen.
2. Wir vermeiden es, uns nackt zu sehen.
3. Wir küssen uns niemals auf den Mund.
4. Wir gehen auf keinen Fall miteinander ins Bett.
5. Wir verlieben uns nicht!

Sich stets zu nehmen, was er will, hat Cameron Jefferson zu dem gemacht, was er heute ist: Vermögend, erfolgreich, gefragt. Nur bei Amy Watson – seit Jahren seine beste Freundin – hält sich der attraktive Geschäftsmann zurück. Das klappt aber nur, weil Cameron die Regeln seiner sogenannten Freundschaftsformel streng befolgt – bis Amy ihn darum bittet, ihr bei der Besichtigung ihres Traumhauses mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Denn die Eigentümerin lässt durchblicken, dass Pärchen bevorzugt werden. Was liegt also näher, als sich als eins auszugeben und das Haus gemeinsam zu beziehen? Vorerst. Dass Cameron dazu die 1. Regel brechen muss, heißt ja nicht, dass er auch gegen die anderen verstoßen wird. Oder?
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Amy hat bei dem Brand alles verloren. Ihren Vater, den Bruder und ihre Heimat. Sie kommt zur Tante und freundet sich mit Cameron hat. Die beiden kann man nicht trennen und selbst im Erwachsenenalter sind sie immer noch beste Freunde. Inzwischen ist Amy ein Model, beschäftigt – aber es könnte auch mehr sein. Aber dazu müsste sie entweder hungern oder viel zunehmen. Beides kommt nicht in Frage. Also nimmt sie was sie bekommt, auch als ihr Elternhaus wieder zum Verkauf steht. Amy schmiedet einen Plan, der nicht scheitern kann…
Amy hat den Verlust durch den Brand nie überwunden und geht seit zwei Jahrzehnten zur Psychologin. Anfangs fand ich sie noch recht nett, aber nachdem die Mutter von Cameron ihr die Wahrheit gesagt hat und auch andere ihre Bemerkungen zu diesem Thema machen, verändert sich Amy und verschließt die Augen vor dem Offensichtlichem. Sie verletzt Cameron mit ihrem Verhalten und das ist nicht in Ordnung.

Cameron verliert bei dem Brand seinen besten Freund und nun steht er alleine da. Wird gemobbt, doch sein Vater bittet ihn sich um Amy zu kümmern. Die kleine Schwester seines Freundes wird plötzlich seine Freundin, die nie von seiner Seite weicht und ihn verteidigt. Über die Jahre hängen sie viel zusammen rum, bis Cameron plötzlich Gefühle für seine Freundin bekommt und diese sie nicht erwidern möchte. Gemeinsam stellen sie Regeln auf, um ihre Freundschaft nicht zu gefährden.
Jahre später wird Cameron vom Mobbingopfer zum Womanizer, der keine feste Beziehung eingehen will…und dann kommt Amy um die Ecke und will, das sie beide ein Paar spielen, damit sie ihr Elternhaus zurückbekommen kann. Er spielt mit, wenn auch widerwillig…
Cameron machte lange einen sympathischen Eindruck, bis er seine Gefühle gegenüber Amy deutlich macht und sie ihn mit ihrem Gehabe verletzt. Statt ihr den Kopf zu waschen, schweigt er und nimmt sie am Ende wieder zurück. Er ist ein verliebter Trottel geworden, der einfach nur mit ihr zusammen sein will und ihre verletzende Seite einfach ignoriert.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Amy und Cameron, was einen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Die Rückblicke in die gemeinsame Vergangenheit der beiden war mein Highlight in der Geschichte – man konnte gut miterleben, wie alles seinen Anfang nahm, wer sich wann in wen verguckt hat und wie es ihnen danach ergangen ist. Die Gegenwart war auch nicht schlecht, aber mich konnte die Handlung rund um die WG und ihre Gefühle zu einander nicht vollkommen packen – was auch mit an Amy lag, die mich am Ende nur noch genervt hat. Das Cameron ihr nach dieser Aktion noch eine Chance gegeben hat, fand ich schrecklich, denn das hat sie überhaupt nicht verdient.
Alles in allem eine nette Story für Zwischendurch.

🌟🌟🌟,5 Sterne

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s