Shoulda been a cowboy – Bestimmung

Shoulda been a cowboy - Bestimmung (Rough Riders 8) von [James, Lorelei]

Autor: Lorelei James
Verlag: Sieben
Seiten: 311
Erscheinungsdatum: 01. Januar 2019
Preis: 6,99€ als eBook

Inhalt

Eigentlich waren Cameron McKays Leben und Karriere klar vorgezeichnet. Genau wie seine Brüder hätte er einen Platz auf der Farm seiner Familie gehabt. Doch Cam wählte einen anderen Weg und wurde Soldat. Schwer verletzt kehrt er aus dem Krieg zurück und arbeitet von nun an als Polizist. Seine dunkelsten Erinnerungen hat er verdrängt und er ist skeptisch, ob er jemals die Frau finden kann, die einen Mann wie ihn, mit seinen speziellen Sehnsüchten und kriegsversehrt, akzeptieren kann. Domini Katzinski ist aus der Ukraine in die USA immigriert und wuchs unter schwierigen Umständen auf. Sie ist nicht bereit, eine Beziehung einzugehen, dennoch sehnt sie sich nach einem sexuellen Arrangement, bei dem sie loslassen und die Führung ganz ihrem Partner überlassen kann. Als Cam und Domini sich näherkommen merken sie, dass sie besser zusammenpassen könnten, als sie zunächst dachten, aber sind sie in der Lage, die Dämonen ihrer Vergangenheit zu bezwingen und sich aufeinander einzulassen?
(Quelle:  Sieben Verlag )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Sieben Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Band 8 der „Rough Rider“ – Reihe.
(Kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.)


Domini arbeitet als Geschäftsführerin in einem Restaurant und die Einwohner lieben ihr Essen, wenn sie in der Küche steht ist volles Haus. Im Privatleben sieht es eher ruhig aus – sie passt ab und zu auf den Sohn einer Freundin auf, den sie sehr gern hat. Außerdem hat sie Gefühle für den Polizisten Cam, der sich ihr gegenüber zurückhält – auch wenn er sie gerne in ihrem Bett hätte. Domini hat nach zwei Jahren warten keine Lust mehr und stellt ihn auf die Probe – und gewinnt. Die beiden gehen eine sexuelle Beziehung ein, die sich nur darauf beschränken soll. Domini will keine Ehe oder Familie und Cam ebenso wenig – also sollte doch alles klar sein, aber dann spielt das Schicksal ihnen neue Karten in die Hände…
Domini wirkt nach außen zwar sehr schüchtern, aber im Inneren hat sie einen harten Kern und besteht auf ihre Meinung. Sagt, was sie denkt und was sie möchte. Viele schätzen sie falsch ein, was schade ist. Sie war mir sehr sympathisch, auch wenn ich es nicht gutheiße, das sie ihr Geheimnis so lange für sich behielt.

Cam hat immer noch mit dem Verlust seines Beines zu kämpfen und fühlt sich nicht als vollwertiger Mann – zumindest beim Sex. Aber auch im echten Leben macht ihn sein Verlust immer noch bemerkbar, auch wenn er mit seiner Prothese inzwischen gut klarkommt. Das Domini ihm trotz allem anziehend findet, gefällt ihm, aber er hat Angst vor dem letzen Schritt. Passt sie wirklich so gut zu ihm? Kann sie sich im hingeben, das nur er sie Befehle erteilt? Als sie schließlich sexuell zusammenkommen, ist er im siebten Himmel. Aber er ist sich auch sicher, das sie niemals solch tiefe Gefühle für ihn hat, wie er für sie…
Cam hat nach seiner Amputation seine Familie auf Abstand gehalten – nur eine Person durfte ihm nahe kommen und die anderen sehen ihn nur bei den monatlichen Abendessen in der Familie – wenn es sich nicht zufällig mit seinen Diensten als Polizist kreuzt. Er war mir gleich sympathisch – ein toller Kerl mit einem kleinen Problem, das er viel zu gerne alleine und für sich bleibt.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Domini und Cam, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und sie war an keiner Stelle vorhersehbar.
Man schließt alle Charaktere ins Herz – ich habe nur einen weiteren Teil der Reihe bisher gelesen und kam ohne Probleme in die Handlung rein. Aber ich bin mir sicher, das ich mir auch die anderen Bände mal genauer anschauen und lesen werde.
Mir ging nur eine Sache etwas um die Nerven – das Herumgeeiere um die Gefühle von Domini und Cam. Er glaubt, das sie ihn nicht liebt, und sie glaubt es andersherum ebenfalls nicht und sieht es als reine Geschäftsbeziehung. Und das wird immer mal wieder erwähnt. 
Alles in allem aber eine lesenswerte Geschichte!

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s