Chicago Crush: Schicksalshauch

Chicago Crush: Schicksalshauch von [Keen, Liv, Lichters, Kathrin]

Autor: Liv Keen (Kathrin Lichters)
Verlag: Independently published
Seiten: 332
Erscheinungsdatum: 28. November 2018
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 3,99€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

Jay Holden. Eishockeystar. Liebevoller Vater. Gequälte Seele.
Der alleinerziehende Jay Holden, Captain des Eishockeyteams der Chicago Ice Tigers, glaubt nach dem Tod seiner Frau schon lange nicht mehr an eine neue Liebe. Doch dann blickt er in Holly Matthews Augen und seine Welt gerät aus den Fugen, denn Holly gleicht seiner verstorbenen Frau bis aufs Haar. Auf der Suche nach Antworten kommen Holly und der attraktive Sportler sich gefährlich nahe und müssen sich schließlich fragen: Ist ihre Begegnung Schicksal oder bloß ein übler Scherz des Universums?
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Jay liebt Eileen und hat ihren Tod nie wirklich verkraftet, gibt sich sogar selbst daran die Schuld. Niemand kann ihn aus seinem Loch hervor holen und er ist nie wieder der alte Jay geworden. Mia zu liebe kämpft er sich durchs Leben und mit Holly kommt das echte Leben wieder zu ihm. Er klammert sich an sie und versucht alles über sie herauszufinden. Und verliebt sich schließlich in die Frau, die seiner Ehefrau ähnelt…
Jay liebt seinen Job als Hockeyspieler und geht im Spiel auf – wenn er in der richtigen Stimmung ist und sich um nichts Sorgen machen muss. Er liebt seine Tochter über alles und auch Holly erobert schnell sein Herz und er erkennt, das sie vollkommen anders ist als Eileen und vielleicht viel besser zu ihm passt.

Holly hatte eine schwere Kindheit und Jugend und kennt es nicht, das sich jemand um sie sorgt oder sie jemanden hat, der ihr am Herzen liegt. Anfangs hält sich nicht viel von Jay und seinem Geständnis, aber sie kann ihn auch nicht vergessen und er gibt ihr einen Platz in seinem Leben, der ihr gefällt. Auch wenn sie sich in ihn verliebt hat, obwohl sie nur die Tante für Mia sein wollte. Doch nicht alle nehmen Holly mit offen Armen auf – die Eltern von Eileen gefällt die neue Entwicklung überhaupt nicht…
Man leidet mit Holly, man macht sich zusammen mit ihr Hoffnung und saugt die Wärme und Geborgenheit auf, die ihr von Jay, Mia und Aiana gegeben wird. Sie ist das vollkommene Gegenteil von Eileen und das spürt man in jeder Sekunde – sie passt einfach besser zu Jay als ihre Zwillingsschwester.

Cole ist der jüngere Bruder von Jay und hatte immer ein gutes Verhältnis zu seiner Schwägerin. Als Holly in das Leben seiner Familie tritt, ist er aufgewühlt und beißt in seiner Wut um sich. Es trifft Holly, die er aufgrund ihrer Vergangenheit zur Schnecke macht. Ich wurde mit Cole nicht warm.
Mia ist die Tochter von Eileen und Jay und war stets ihr großes Glück, bis die Mutter noch ein Kind wollte und alles langsam aber sicher bergab ging und mit einem tödlichen Unfall endete. Jay ist ihr ein wunderbarer Vater und würde alles für die Kleine tun. Sie findet Holly und ihren Hund Pinsel toll und freut sich über den Familienzuwachs. Mia muss man einfach mögen.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Jay und Holly erzählt, was einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Mir hat die Geschichte um Jay und Holly gefallen und man muss die beiden einfach mögen. Allen Widerständen zum Trotz halten sie irgendwie zusammen, auch wenn es mal noch schwerer wird als gedacht. Erst als Freunde, bis dann die Leidenschaft überhand nimmt und beide damit klar kommen müssen. Sieht er in ihr seine verstorbene Frau? Oder sieht er Holly als alleinstehende Persönlichkeit, die einfach nur eine kleine Ähnlichkeit hat? Für mich passten Jay und Holly einfach perfekt zusammen – sie sind auf einer Wellenlänge und das merkt man ihnen einfach an.
Das es recht vorhersehbar ist, wie es wohl ausgehen wird, ist schnell klar, aber ich fand es trotzdem gelungen. Wenn ich allerdings nicht mochte, ist die Schwiegermutter von Jay – was für eine Hexe. Ihr konnte ich die Wandlung gegen Ende einfach nicht abkaufen.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s