Ich liebe dich: …Nicht

Ich liebe dich: ...Nicht (Ich liebe dich  1) von [Voß, K.]

Autor: K. Voß
Verlag: k. A.
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: k. A.
Preis: 0,99€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

 

Inhalt

Denise
Mein schlechtes Gewissen könnte gar nicht größer sein. Wie konnte ich mich nur auf eine Affäre einlassen? Und dann auch noch mit dem Mann, den ich schon seit einer Ewigkeit anhimmele. Er ist der Traum meiner schlaflosen Nächte und ich bin einfach nicht stark genug, mich noch länger von ihm fernzuhalten. Also schlafe ich immer und immer wieder mit ihm, verliebe mich immer mehr in ihn, während mein Freund dabei ist, unsere gemeinsame Zukunft zu planen. Ich kann nur hoffen, dass ich am Ende nicht komplett allein dastehe und den Mann, der mich von ganzem Herzen liebt, gegen denjenigen eintausche, der von sich selbst behauptet, niemals in seinem Leben so etwas wie Liebe empfinden zu können.

Sebastian
Sie ist nicht einmal ansatzweise das, was ich mir normalerweise in mein Bett hole. Eine graue Maus, wie sie im Buche steht, mit einem langweiligen Job, einem langweiligen Leben und der perfekten Beziehung. Und dennoch schafft sie es irgendwie, dass ich anfange, mich für sie zu interessieren, kaum, dass wir einmal miteinander geschlafen haben. Was sie mit ihrem Freund anstellt, ist mir egal, auch wenn ich ihn eigentlich nett finde. Ich habe ihr klar und deutlich gesagt, dass ich niemals für mehr zu haben bin, als reinem Sex. Und dennoch kann ich nicht behaupten, dass es mir egal ist, wenn ich sie mit ihm sehe, wenn ich weiß, dass die beiden Zeit miteinander verbringen. Wenn sie mich anschaut, mir sagt, dass sie mich mag, dass sie in mich verliebt ist, fühlt es sich an, als könnte ich Bäume ausreißen. Und trotzdem kann ich nicht mehr für sie sein, als der Mann, mit dem sie ihren Freund betrügt.
(Quelle: Amazon )

 

Meine Meinung

Band 1 der „Ich liebe dich“ – Trilogie.

Denise ist seit ein paar Jahren mit Ben zusammen, aber jetzt scheint die Luft raus zu sein. Immer wieder erlebt sie mit, das ihm der Job wichtiger ist und sie zurückstecken muss. Auch im Bett läuft es nicht mehr gut und sie zweifelt an der Beziehung. Mehrfach steht sie kurz davor alles zu beenden und Ben verspricht sich zu ändern. Doch es wird nicht besser und Denise will eine Beziehungspause, solange sie Sebastian mit Felicia unterstützt…und gibt sich dem anderen Mann hin. Hals über Kopf und voller Gefühle, auch wenn sie kein Happy End bekommen werden…
Man kann Denise Frustration gut verstehen und ich hätte dem guten Mann schon längst in die Wüste geschickt. Sebatian ist das völlige Gegenteil von Ben und passt einfach perfekt zu Denise. Gegenüber ihrem (Noch)-Freund spielt sie Spielchen und kann ihm einfach nicht die Wahrheit sagen, was ich traurig fand. Was ist an Ehrlichkeit so schwer?
Trotzdem fand ich Denise irgendwie sympathisch und nach dem Ende bin ich gespannt, wie es mit ihr weiter geht.

Ben fand ich nicht sonderlich sympathisch – er hat nur seine Arbeit im Kopf und macht Denise für ihre schlechte Beziehung verantwortlich.
Ella ist  fast eine Art Schwester für Sebastian, und eine gute Freundin von Denise. Zusammen mit Alexander hat sie eine Tochter, Felicia, von der Sebastian und Denise die Paten sind. Die beiden lieben die Kleine über alles, wo wie ihre Eltern.
Ella, Alexander und Felicia waren mein kleines Highlight in der Geschichte – am Ende des Buches erfährt man, das es von ihnen auch ein Buch gibt. Das werde ich mir mit Sicherheit nochmal genauer anschauen.

Sebastian ist zu Beginn mit der Nervensäge Kim zusammen, schießt sie jedoch zum Glück bald in den Wind. Für Denise hatte er nie wirklich Gefühle bis zu dem einen Tag, als er sie im Garten tröstet und sie dort miteinander schlafen. Doch komischerweise kommt er von Denise nicht los und will immer wieder mit ihr schlafen. Er verspricht ihr nur eine Affäre und nichts festes, aber er regt sich trotzdem über Ben auf, der immer noch an Denise festhält, obwohl er sie schon verloren hat…und als Denise schließlich den Schritt für das Beziehungsaus wagt, will sie die lockere Affäre weiterführen und Sebastian bekommt nicht genug von ihr…
Sebastian ist nicht immer ein netter Typ, das ist er nur bei seinen Freunden – gegenüber Kim verhält er sich dagegen wie ein Arsch, was sie aber auch nicht anders verdient. Bei Denise ist er anfangs abwertend, doch er entdeckt schnell seine liebevolle Seite für sie und stärkt ihr immer den Rücken. Sie wird für ihm zum Zentrum seiner Welt, obwohl er es nicht will.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Sebastian und Denise, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Eine nette Story mit zwei tollen Charakteren und viel Sex für Zwischendurch, aber auch leider nichts vollkommen neues. Außerdem fand ich einige Passagen etwas zu langatmig, aber die habe ich dann einfach quergelesen und so waren sie schnell vorüber.
Trotzdem werde ich die Geschichte auf jeden Fall weiterverfolgen, denn irgendwie will ich doch noch wissen, wie viele Stolpersteine es noch auf dem gemeinsamen Weg von den beiden geben wird.

🌟🌟🌟,5 Sterne

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s