Darkness und Love: Weil du mir gehörst

DARKNESS & LOVE: Weil du mir gehörst. (Ramon 1) von [Conti, Angelina]

Autor: Angelina Conti
Verlag: Independently published
Seiten: 294
Erscheinungsdatum: 15. Mai 2018
Preis: 9,95€ als Taschenbuch und 2,99€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

 

Inhalt

Ramon
Josephine reizt mich. Ihre Augen sind so lebendig und tiefgründig wie das Meer. Aber für mich gibt es keine Liebe ohne Unterwerfung, keine Zärtlichkeit ohne Schmerz.
Ich bin ein Dom. Ist sie bereit, mir in die dunkle Welt zu folgen? Und kann ich mich nach langer Zeit wieder auf echte Gefühle einlassen?

Josephine
Das erste Mal bin ich meiner behüteten Umgebung entkommen, stehe auf eigenen Beinen und werde ernst genommen. Ich bin frei und das Leben in Tokio ist wahnsinnig aufregend. Vor allem wegen meiner beiden Mitbewohner. Welche Frau würde es nicht genießen, zwischen zwei heißen Kerlen zu stehen?

Diego
Natürlich liebe ich Luisa. Die Affäre mit Josephine ist auf die Zeit meines geschäftlichen Aufenthalts hier begrenzt. Nach meiner Rückkehr werde ich meine Verlobte heiraten. Oder ist es doch ein Fehler und unsere Beziehung ist nichts anderes mehr als eine Fassade? Kann ich Josephine wirklich Ramon überlassen?
(Quelle: Amazon )

 

Meine Meinung

Band 1 der „Ramon“ – Reihe.
(Alle Bücher sind in sich abgeschlossen.)

Josephine freut sich auf die Zeit in Tokio und die Zeit fernab von Paris und ihrer Familie  – ihre Mutter hat ihr zur Abreise einen großen Spongebob geschenkt, der nun mit Josephine nach Asien soll. Dort angekommen freundet sie sich schnell mit verlobten Diego an und es dauert nicht lange, ehe sie miteinander schlafen. Alles läuft gut, bis der dritte WG-Bewohner einzieht: Ramon, von dem sie vom ersten Moment an hin und weg ist. Doch dieser scheint sich nicht für sie zu interessieren, aber trotzdem kühlt die Beziehung zu Diego ab und dann bekommt sie plötzlich eine Chance bei Ramon, die sie sofort ergreift…und mit in seine besondere Welt gezogen wird.
Josephine macht anfangs nicht den besten Eindruck – trinkt ohne Ende und hat eine Affäre mit Diego. Aber trotzdem macht sie ihren Job gut, der wird erst ein wenig in Mitleidenschaft bezogen, als es mit Ramon ernster wird und sie sich fragt, wie es alles nach Tokio laufen soll. Ihre Wandlung, die sie mit dem Spanier durchmacht, hat sie mir mit jeder Seite sympathischer gemacht. Vielleicht tauchen sie und Ramon ja noch im Folgeband als Nebencharaktere auf, das würde mich wirklich freuen.

Diego ist Italiener und steht kurz vor der Heirat mit seiner großen Liebe – zumindest dachte er das. Die Zeit in Tokio regt zum Nachdenken an, woran auch seine Affäre mit Josephine seinen Teil zu beiträgt. Als sie und Ramon ein „Paar“ werden, sieht Diego wie anders auch eine Beziehung ablaufen kann. Seine Verlobte hat nur rumgemeckert und er fühlte sich eingesperrt. Am Ende macht er den richtigen Schritt und lässt alles hinter sich…und fängt neu an. Nur wo?
Diego fand ich anfangs sympathisch, aber seine Eifersucht gegenüber Ramon fand ich ab und zu doch recht anstregend. Man kann die beiden nicht vergleichen, weil es einfach zwei völlig andere Menschen sind, die nur der Job verbindet.

Ramon ist Spanier und bekleidet eine höhere Position als seine beiden Mitbewohner, die er liebevoll Welpen nennt. Josephine findet er von Beginn an interessant, aber da sie noch nie in seine Welt geblickt hat, hält er sie auf Abstand. Bis sie instinktiv richtig handelt und er die eine Frau für´s Leben gefunden zu haben scheint. Josephine scheint seine geborene Seelenverwandte und Sub zu sein, die er nicht mehr loslassen will…
Ramon ist ein heißer Typ und das weiß er ganz genau. Er weiß um seinen Charme und seine Ausstrahlung – perfekt für einen Dom, der gerne und viel in seine Welt abtaucht.
Ich fand ihn von der ersten Seite an sympathisch und ich hätte gerne mehr von ihm und Josephine gelesen.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Josephine, Diego und Ramon, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen – eine tolle Geschichte mit Erotik und leichtem BDSM. Ramon führt Josephine sanft in die Welt ein und man merkt einfach, das er sie nicht überfordern will und auf sie acht gibt. Drei klasse Charaktere, die man ins Herz schließt und nicht ziehen lassen will.

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Werbeanzeigen

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s