I want it that way

Autor: Ann Aguirre
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 10. August 2015
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

 

Inhalt

Liebe? Dafür hat Nadia gerade überhaupt keinen Kopf. Die ehrgeizige Studentin verfolgt so zielbewusst ihren Weg, dass zwischen College und Job jeder Flirt auf der Strecke bleibt. Doch dann zieht sie mit ihrer WG um – und trifft diesen wortkargen, aber unwiderstehlichen Typen aus dem Erdgeschoss. Ty, der seinen kleinen Sohn allein großzieht, macht keinen Hehl daraus, dass auch ihm komplizierte Gefühle derzeit nicht in den Kram passen. Dennoch verbindet die beiden etwas, das so viel tiefer als eine normale Freundschaft geht. Und Nadia wird klar: Das Leben hat seine eigenen Pläne …
(Quelle: Amazon )

 

Meine Meinung

Band 1 der „2B“ – Trilogie.

Nadia studiert mit einem Stipendium an der Uni und arbeitet nebenbei noch in einem Kindergarten, damit sie genug Geld zusammen bekommt, um über die Runden zu kommen. Die Eltern könne sie nur in kleinem Rahmen unterstützen, doch das macht Nadia nichts, auch wenn es an einigen Tagen schwer ist. Während des Einzuges in die neue Wohnung trifft sie auf Ty, den sie ganz interessant findet. Als der kleine Sohn von ihm schließlich in ihrer Kindergartengruppe ist und sich die Treffen auf dem Balkon häufen, werden die beiden zu Freunden und dann zu einem Liebespaar. Bis Ty alles zerstört…
Mit Nadia bin ich sofort warm geworden, weil sie eine nette Person ist. Sie scheut nicht vor harter Arbeit und will ihre Familie stolz machen, auch wenn das Verhältnis nicht immer das beste ist. Ty ist sie eine verständnisvolle Freundin und auch für seinen kleinen Sohn ist sie immer da.

Ty ist alleinerziehend und kämpft immer noch mit den Schuldgefühlen, die mit dem Verschwinden von der Mutter des gemeinsamen Kindes verbunden sind. Er arbeitet in einem kleinen Unternehmen und studiert in Teilzeit Architektur. Als er Nadia zum ersten Mal sieht, weiß er gleich, das sie gefährlich für ihn ist. Sie wird sein Leben und des seines Sohnes auf den Kopf stellen. Ty will Abstand halten, doch er schafft es nicht und hat Nadia schließlich als Partnerin an ihrer Seite, bis sie einen kleinen Fehler macht…
Ty ist ein interessanter Mann, der sein Leben auf seinen Sohn ausgerichtet hat. Hauptsache der kleine Junge ist glücklich. Er kümmert sich rührend um ihn.
Mir war ebenfalls von Beginn an sympathisch, auch wenn er gegen Ende ein paar Sympathiepunkte eingebüßt hat.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
Erzählt wird aus der Sicht von Nadia, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Allerdings hätte ich mir gewünscht, das Ty ebenfalls seine Sichtweise erzählen darf.

Die Geschichte hat mich von Beginn an gefesselt und das hielt an, bis sich die beiden getrennt haben. Danach ging es für mich mit der Geschichte bergab. Beide haben vor sich hin gelitten und niemand wollte den ersten Schritt tun. Dann kommt noch die Überraschung der Eltern und alles geht weiter den Bach runter. Nadia muss ihr Leben neu ordnen und bettelt dann jeden Tag rum, das sie ihn zurück haben will. Das war mir einfach zu viel.

🌟🌟🌟,5 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s