Zwischen uns die Sehnsucht

Zwischen uns die Sehnsucht von [, Tijan]

Autor: Tijan
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 02. Januar 2018
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als eBook

 

Inhalt

Im ersten Jahr auf dem College will Summer erreichen, wovon sie schon lange träumt: mit ihrem Stiefbruder Kevin zusammen zu sein. Aber ständig funkt ihr Caden Banks dazwischen. Dieser arrogante Verbindungstyp beschimpft sie als leichte Beute und will ihr weismachen, dass ihre Gefühle an Kevin verschwendet sind. Was bildet sich dieser tätowierte Arsch ein?! Doch je öfter sie mit Caden aneinandergerät, desto mehr genießt sie den Schlagabtausch – und fragt sich, ob es überhaupt noch Kevin ist, den sie wirklich will …
(Quelle: CORA )

 

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Mira Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Summer schwärmt schon seit Ewigkeiten für den beliebten Kevin und plötzlich wird er ihr Stiefbruder. Die beiden sind eine Familie, obwohl sie nie Zeit miteinander verbringen. Bis zu diesem einen Sommer, in dem Summer ihren Abschluss macht. Die beiden verbringen eine Nacht zusammen und Summer folgt ihm an sein College. Doch Kevin weiß das nicht zu schätzen und behandelt sie wie Dreck. Als sie ihn bei einer Party deckt, macht sie sich damit bei Caden bemerkbar, der sich schnell eine eigene Meinung bildet und mehr Zeit mit ihr verbringt. Er wird einer ihrer besten Freunde und schafft es, ihr die Augen über Kevin zu öffnen. Doch kaum hat Caden Interesse an ihr, taucht auch Kevin wieder auf und meldet sich. Das Chaos ist perfekt, den die Gefühle zwischen Caden und Summer werden immer tiefer, auf beiden Seiten. Doch beide sind sich sicher, das der andere keine Gefühle hat…
Summer fand ich zu Beginn unglaublich naiv und gutgläubig – sie ist sich sicher, das sie die eine für Kevin ist und landet hart auf den Boden der Tatsachen, als sie erfährt, das es nur ein One Night Stand war. Sie stellt ihre ganzen Gefühle zu Kevin auf die Probe und merkt, wie dumm und unreif sie war. Durch Caden beginnt sie sich zu verändern und man sieht, wie gut ihr die Freundschaft bekommt. Aus dem einsamen Mädchen zu Beginn des Semesters wird im Laufe der Zeit ein geschätzter Gast im Verbindungshaus und bei einigen anderen Damen. Je mehr Zeit sie mit Caden verbracht hat, umso sympathischer wurde sie mir. Am Ende hätte ich sie gerne zur besten Freundin gehabt.

Für Caden war nie klar, das er mal in einem Verbindungshaus mit Tradition auf dem Campus landen wird. Sein Plan war ein anderer und er ist nur aufgrund eines schrecklichen Umstandes dort. Doch Caden schweigt darüber beharrlich. Sein Bruder Marcus ist ebenfalls auf dem College, aber die beiden haben ein angespanntes Verhältnis zueinander. Das ändert sich erst, als sich einige Paare trennen und neue Paare entstehen. Auch Caden ändert sich durch die Freundschaft zu Summer, allerdings ist seine Wandlung deutlich weniger stark ausgeprägt. Je mehr Zeit er mit der jungen Frau verbringt, desto mehr verliebt er sich in sie…
Caden ist ein unglaublich vielschichtiger Charakter, dem man leicht in eine Schublade steckt, die nicht passt. Er versteckt seine Geheimnisse hinter einer Mauer, die kaum einer durchbrechen kann. Erst mit Summer beginnt er sich zu öffnen und zeigt eine neue Seite. Er war mein Lieblingscharakter im Buch.

Kevin ist der größte Mistkerl des Buches – der unsympathischste Charakter, der mir in letzter Zeit begegnet ist. Er spielt von Beginn an ein falsches Spiel und ihm sind die Folgen seiner Handlungen egal. Kevin manipuliert die Menschen in seinem Umfeld und schlägt zu, wenn sie am Boden liegen und sich nicht wehren können. Er dreht sich die Menschen so hin, das sie ihm von Nutzen sind. Ihn habe ich von Anfang an unterschätzt.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Caden und Summer, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Die Geschichte klingt im ersten Moment nach einer typischen Geschichte über eine Liebe zwischen zwei Stiefgeschwistern, die durch eine dritte Person durcheinander gewürfelt wird. So hatte ich es mir auch vorgestellt, nur das mich etwas vollkommen anderes erwartet hat. Die Liebesgeschichte zwischen Summer und Kevin ist nicht real und Caden kommt als Freund in die Geschichte. Er wandelt sich erst im Laufe der Kapitel zu einem „Störenfried“ für Kevin. Für Summer ist Caden der Mittelpunkt ihrer Welt am Campus, doch sie weiß auch, das sich so ein Mann nicht in sie verlieben wird. Zumindest glaubt sie das. Es passieren auch noch einige Sachen mehr, doch ich möchte hier nicht mehr verraten. Eine vielschichtige Geschichte, die mir unglaublich gut gefallen hat.

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s