My Sweetest Escape – Die schönste Zeit meines Lebens

Autor: Chelsea M. Cameron
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 12. Januar 2015
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und eBook

 

Inhalt

Noch vor wenigen Monaten führte Joscelyn Archer das perfekte Teenagerleben. Dann kam dieser Abend, an dem ihre Welt zerbrach. Seitdem ist ihr alles egal. Niemals wird sie wieder das Mädchen werden, das sie einst war.
Doch Campus-Bad-Boy Dusty scheint aus irgendeinem Grund entschlossen, sie aus ihrem Schneckenhaus herauszulocken. Und wenn sie nicht aufpasst, wecken seine grünen Augen und sein schelmisches Lächeln Gefühle in ihr, die sie nicht mehr verdient hat.
Sie ahnt nicht, dass auch Dusty ein Geheimnis hat. Aus jener Nacht, in der ihr altes Leben endete. Ein Geheimnis, das so schwer wiegt, dass es die Seele von Jos mit einem Schlag erneut zerschmettern könnte.
(Quelle: Klappentext)

 

Meine Meinung

Ich muss leider wieder anmerken, das hier wieder vergessen wurde im Klappentext zu vermerken, dass das Buch zu einer Reihe gehört. Das ist doch wirklich nicht schwer und hätte mir den Einstieg in die Geschichte deutlich erleichtert. Es tauchen viele Namen und Personen auf und mit Vorwissen wäre es alles kein Problem gewesen.

Joscelyn war bis vor einem Jahr das perfekte Püppchen und die perfekte Tochter, um der man sich nie Sorgen machen musste. Alle haben zu ihr aufgeschaut und wollten mit diesem perfekten Mädchen befreundet sie. Damals wollte sie Präsidentin oder Senatorin werden und war mit ihrem perfekten Leben mehr als zufrieden. Bis sie einen guten Freund verliert und sich für seinen Tod verantwortlich fühlt. In dem Moment startet die Verwandlung – das perfekte Mädchen wird zur Partymaus, der die Noten und das Studium egal werden. Sie trinkt sich in die Bewusstlosigkeit und nach zwei Semestern zieht die Familie die Reißleine. Die verlorene Tochter wird nach Hause geholt und zieht bei der Schwester und ihren Freunden ein. In ihrem neuen Leben lernt sie Hannah und Dusty kennen, die ihr beide ans Herz wachsen.
Joscelyn macht es einen wirklich nicht einfach und ich habe auch etwas länger gebraucht, um mit ihr warm zu werden. Man versteht in den Grundzügen ihre Verwandlung und ich kann auch vollkommen verstehen, das sie unglücklich in ihrem alten Leben war, aber ihre Schuldgefühle haben mich auf die Palme gebracht.

Dusty war bis vor einem Jahr ein Bad Boy, der seiner Familie und seinem Bruder nur Ärger gemacht hat. Nach einem Unfall, an dem er sich die Schuld gibt, beginnt er sich zu verändern und wird ein guter junger Mann, der seinen Leben in den Griff bekommt und das Studium ernst nimmt. Von Renee wird er als Aufpasser von Joscelyn bestimmt und verliebt sich Hals über Kopf in die kleine Schwester. Doch sie und sein Bruder kannten sich…
Dusty ist ein netter Kerl, der nur leider einen großen Fehler gemacht hat – Jos alles zu verschweigen. Er erzählt ihr zu spät von Renees Plan und verliert sie deswegen fast. Ich mochte ihn und er ist der perfekte Partner für Jos.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Jos, was zwar einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gab, aber ich hätte mir gewünscht, das Dusty und die anderen Hausbewohner ebenfalls zu Wort gekommen wären. Sie sind alles entscheidende Personen und wären eine schöne Abwechslung gewesen.

Ich finde die Geschichte sehr gelungen und glaubhaft – so wie auch die Charaktere. Zumindest größtenteils. Mein größter Kritikpunkt ist die Auflösung um das Beziehungsende von Dusty und Jos, sowie ihre Schuldgefühle am Tod des Bruders / des guten Freundes. Diese Auflösung habe ich in den letzten Monaten schon so häufig in Büchern in diesem Genre gelesen und kann es einfach nicht mehr sehen.
Wenn man das Erscheinungsdatum bedenkt, scheint dieses zwar einer der Vorreiter zu sein, aber das macht es auch nicht wirklich besser.

Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s