Deadly Embrace – Gefährliche Erinnerung

Autor: Ylvi Walker
Verlag: Montlake Romance
Seiten: 316
Erscheinungsdatum: 09. Mai 2017
Preis: 7,99€ als Taschenbuch und 2,49€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

 

Inhalt

Catherine Russell ist Ärztin in der Notaufnahme des Temple University Hospital in Philadelphia. Eines Abends wird ein fremder Mann nach einem Autounfall eingeliefert. Sie setzt all ihr Können ein, um ihn zu retten, und letztlich gelingt es ihr.
Er hat keine Papiere bei sich und kann sich an nichts erinnern, eine Folge der schweren Kopfverletzung, die er davongetragen hat. Außer der Kleidung und einem Tattoo der SEALs gibt es nichts, um ihn zu identifizieren. Er wird nicht gesucht und niemand scheint ihn zu vermissen.
Von ihm geht eine gefährliche Faszination aus, die Cat in ihren Bann schlägt und sie nicht mehr loslässt. Doch wer ist der schöne Fremde? Hat er eine Familie?
Als seine vermeintliche Verlobte in der Klinik auftaucht, geschehen seltsame Dinge und Cat gerät zwischen die Fronten eines Krieges, der ihren sicheren Tod bedeuten könnte.
(Quelle: Amazon )

 

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Montlake Romance Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Cat ist eine Ärztin aus Leidenschaft, die im Privatleben allerdings recht schusselig ist. Ganz im Gegensatz zu beruflichen – dort ist sie eine fähige Unfallchirurgin, die etwas gegen Zahlen ab 5 hat. Aufgrund ihres Berufes hat sie keinen Freund und auch Freundschaften sind so gut wie keine vorhanden. Eine Beziehung wäre nur mit einem anderen Schichtdienstler möglich, doch Cat versucht berufliches und privates zu trennen. Als sie den Unbekannten zum ersten Mal trifft, ist sie fasziniert von dem Körper und der technischen Meisterleistung, die in einem seiner Beine stecht: eine Prothese, die sich fast durch das gesamte Bein zieht. Zum heutigen Stand der Technik unmöglich, doch aufgrund einiger Faktoren ist es möglich, dass der Unbekannte zum Militär gehört und dort eine Versuchskaninchen-Reihe läuft, zu der der Unbekannte gehört.
Cat findet ihn anziehend, doch als seine Verlobte auftaucht, schlägt sie ihn sich aus dem Kopf – bis er sie schließlich an ihrem Auto überrascht und um eine Mitfahrgelegenheit bittet…weil auf ihn geschossen wird. Beide begeben sich auf eine Jagt quer durchs Land und nach Europa.
Cat mochte ich vom ersten Moment an – sie ist eine gute Ärztin und ein netter Mensch. Sie behandelt die Schwestern und anderen Mitarbeiter respektvoll und geht „liebevoll“ mit den Patienten um – sie kümmert sich. Auch auf der Flucht hat sie das gemeinsame Wohl von Ivan und sich im Sinn, aber sie vergisst auch nicht die Personen, die ihnen auf dem Weg helfen. Eine gute Tugend.

Ivan wurde von einem Autofahrer über den Haufen gefahren und landet mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus – seine Ärztin ist Cat, die er sehr nett findet. Sie ist eine angenehme Gesprächspartnerin und wirkt aufrichtig. Zum ersten Mal interessiert er sich für eine Frau und das, obwohl er noch nicht einmal mehr weiß, wer er wirklich ist. Zum Glück kommen nach und nach immer neue Erinnerungsfetzen ans Tageslicht…und je mehr er sich erinnert, umso mehr bringt er sich und Cat auf der Flucht in Gefahr. Wem kann er trauen und wem nicht?
Bei Ivan war ich mir erst nicht sicher, ob er wirklich der Mann ist, für den er sich ausgibt. Aber nach und nach wurde es klar, das er einer der Guten ist und er genetisch weiterentwickelt wurde – ein wirklich interessanter und gleichzeitig gruseliger Gedanke.
Er möchte für Cat nur das Beste, am liebsten an seiner Seite und für immer. Zum Glück konnte er mich nach und nach für sich einnehmen.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
Erzählt wird aus der Sicht von Cat und Ivan erzählt, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Ich hatte nach dem Lesen des Klappentextes eine vollkommen andere Geschichte erwartet und wurde positiv überrascht. Es ist eine gelungene Mischung aus einem Krimi / Thriller gepaart mit einer Lovestory und Science Fiction-Elementen.
Man weiß nicht, wie es am Ende ausgehen wird, weil es immer neuen Verrat und neue Wendungen gibt – ich habe mich selten so gut unterhalten gefühlt.
Allerdings habe ich trotzdem zwei kleine Kritikpunkte: mir gefiel die Liebesgeschichte von Cat und Ivan nicht besonders gut, für mich lief sie einfach zu schnell ab und außerdem war das Ende so überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Es passte in meinen Augen nicht zur Gesamtstory – er sind alle Feinde und plötzlich haben sich (übertreiben gesagt) alle lieb und werden beste Freunde. Nein, das passt überhaupt nicht – ich hätte mir eine andere Endlösung gewünscht.

Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.

🌟🌟🌟🌟

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s