Zeit der Träume

gebrauchtes Buch – Roberts, Nora – Zeit der Träume

Autor: Nora Roberts
Verlag: Blanvalet
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: im Jahr 2004
Preis: 8,99€ als Taschenbuch und 7,99€ als eBook

Inhalt

Der schönen Galeristin Malory Price wird ein ungewöhnliches Angebot unterbreitet: Sie soll ein Rätsel um drei keltische Prinzessinnen lösen. Schafft sie das, so erhält sie eine Million Dollar. Auch wenn dies Malory sehr mysteriös vorkommt, so viel Geld kann sie einfach nicht widerstehen. Zusammen mit dem Journalisten Flynn macht sie sich an ihre Aufgabe – und steckt bald bis über beide Ohren in Problemen. Denn plötzlich muss Malory sich entscheiden: zwischen der Erfüllung all ihrer Träume – und Flynn, ihrer großen Liebe …
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Malory hat sich schnell zur rechten Hand des Galeriebesitzers hochgearbeitet und bekommt plötzlich die blutjunge Ehefrau vor die Nase gesetzt, die alles anders machen möchte. Die junge Frau ist entsetzt und fühlt sich in ihrem Job nicht mehr wohl.
Irgendwann hat sie unerwartet eine Einladung in ihrem Briefkasten und wundert sich, was diese Kärtchen ihr sagen soll – soll sie hingehen oder nicht? Als sie an dem Tag auch noch von einem Hund umgeworfen wird, ist die Stimmung am Tiefpunkt.
Malory macht sich auf dem Weg zur Adresse auf der Einladung und macht dort die Bekanntschaft mit ihren zwei weiteren „Schwestern“ Dana und Zoe und den zwei Unbekannten Rowena und Pitte, die ihnen ein Angebot unterbreiten: Sie sind auserkoren um drei Schlüssel zu finden. Jede hat 28 Tage dafür Zeit – versagt eine, ist alles vorbei.
Ich bin mit Malory nicht warm geworden, weil sie von vorne bis hinten perfekt ist. Sie besitzt keine Markel und geht fast elfengleich durch ihre Aufgabe. Für mich fehlten Ecken und Kanten an ihr – bzw. einige Charakterzüge, die sie menschlicher gemacht hätten.

Flynn hat einen äußert interessanten Hund, Moe, der alle umrennt und nicht besonders gut hört. Der Hund hat es faustdick hinter den Ohren. Flynn wollte eigentlich nie in der Stadt bleiben, sondern plante eine große Karriere als Reporter in New York. Tja, er bekommt die ortsansässige Zeitung „vererbt“ und sitzt nun in der Heimat fest. Als er Malory kennen lernt ist sie eine interessante Ablenkung, die er nur zu gerne nachgeht. Seine Halbschwester Dana ist eine der „Schwestern“ von seiner Flamme, weswegen er schnell mit in die Suche nach dem Schlüssel integriert wird.
Flynn ist kein perfekt dargestellter Charakter, sondern wird eher als schusselig dargestellt – trotzdem blieb er mir zu farblos und langweilig. Einige Ecken und Kanten mehr hätten ihm gewiss nicht geschadet.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Malory, aber auch Flynn kommt ab und zu zu Wort, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gab.

Ich stand der Zeit-Trilogie sehr skeptisch gegenüber, weil ich diesen Fantasy-Mystik-Touch in Büchern nicht unbedingt mag – da Nora Roberts mich aber in dieser Hinsicht erst vor kurzem damit überrascht hat, das es mir doch gefällt, wollte ich dieser Reihe unbedingt eine Chance geben.
Leider konnte mich der erste Teil „Zeit der Träume“ nicht wirklich überzeugen, was mit Sicherheit mit großem Anteil an den Charakteren, der wenig überzeugenden Geschichte um die Suche nach den Schlüsseln und der Oberflächlichkeit der Story lag.

Leider keine Lese- oder Kaufempfehlung.

🌟🌟 Sterne

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s