Cold Killing

Cold Killing: Victor, Band 6 - Thriller von [Wood, Tom]

Autor: Tom Wood
Verlag: Goldmann
Seiten: 417
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2017
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als eBook

Inhalt

Victor ist Profikiller. Sein wahrer Name und seine Herkunft: unbekannt. Sein Perfektionismus: unerreicht. FĂŒr seine Auftraggeber beim britischen Geheimdienst ist Victor unersetzlich. Doch obwohl er bei der Arbeit keine moralischen Skrupel kennt, geht es Victor nicht immer um Geld. Manchmal geht es darum, das Böse zu eliminieren – Menschen wie Milan Rados. Der ehemalige Befehlshaber der serbischen Armee entkam dem Kriegsverbrechertribunal und errichtete in Belgrad ein kriminelles Imperium. Nun soll Victor auf seine Art fĂŒr Recht sorgen. Auch eine junge Frau ist zu allem bereit, um Rados zur Strecke zu bringen. Er steckte hinter dem Mord an ihrer Familie, und sie will nur eines: Rache.
(Quelle: Klappentext)

Mein Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Goldmann Verlag fĂŒr das Rezensionsexemplar.

Zuerst möchte ich auf etwas aufmerksam machen:
Ich weiß nicht, wer die Klappentexte fĂŒr die einzelnen BĂŒcher schreibt, aber der Person ist hier ein schwerwiegender Fehler unterlaufen. Im Klappentext ist eine Frau erwĂ€hnt, die ihre Familie rĂ€chen möchte…nur bin ich dieser Frau bis zum Ende des Buches nicht begegnet. Ja, es gibt eine Frau – nur ist diese ein verschlepptes MĂ€dchen, das ihre Freiheit möchte.

Victor ist eine leise Killermaschine, die keine Spuren hinterlĂ€sst – nur leider scheint in diesem Buch seine Tarnung langsam aber sicher unsicher zu werden. Es gibt drei Mordversuche an ihm, zwei davon wurden frĂŒhzeitig erkannt und einer kam ĂŒberraschend. Er kann sich nicht mehr sicher sein, wem er vertrauen kann und wem nicht. Eine verzwickte Lage, die er aber gut löst und weiter seinen Job nachgeht.
Ich bin gespannt, ob wir in den nĂ€chsten BĂ€nden etwas mehr ĂŒber ihn erfahren.
Er ist ein interessanter Charakter, mit dem ich immer wieder gerne in einen Krimi abtauche.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne VerstĂ€ndnisschwierigkeiten lesen kann. ErzĂ€hlt wird aus der Sicht von Viktor, was einen guten Einblick in seine Gedankenwelt gibt. Seine GefĂŒhle werden selten deutlich, was aber typisch fĂŒr den Charakter Victor ist.
ZusÀtzlich gibt es noch die Sichtweise des Kriegers, was mir gut gefallen hat.

Ich bin durch den VorgĂ€nger „Dark Day“ auf Tom Wood und Victor gestoßen und habe mich sehr auf den nĂ€chsten Teil der Reihe gefreut. „Cold Killing“ hat mich nicht enttĂ€uscht, weil es eine interessante Grundstory gibt und ich habe mitgefiebert, als er als neuer Mann bei seinem Opfer anheuert. Allerdings war mir die Geschichte insgesamt etwas zu spannungslos. Es gab wenig Überraschungen und wenig Wendungen, sodass es an einigen Stellen etwas eintönig wirkte.
Ich bin gespannt, wo Victor als nÀchstes hingeschickt wird und ob ihn immer noch ein paar Personen umbringen möchten.

Von mir gibtÂŽs eine Lese- und Kaufempfehlung.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s