Gaming The System – In jeder Lage

Autor: Brenna Aubrey
Verlag: Silver Griffon Associates
Seiten: 414
Erscheinungsdatum: 11. Juli 2016
Preis: 14,97€ als Taschenbuch und 4,99€ als eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

Du willst also ein Held sein?
Adam Drake, ein millionenschwerer CEO, hat nach einer qualvollen Vergangenheit sein Leben in die Hand genommen und ein eigenes Computerspiel-Imperium aufgebaut. Das letzte Puzzleteil fügt sich mit seiner neu gefundenen Liebe in sein Leben ein, der brillanten Nerd-Bloggerin Mia Strong. Adam ist in Bestform.
Deine Prinzessin ist in einem anderen Schloss.
Bis Mia die Sache plötzlich abbricht und Adam im Dunkeln lässt. Er spürt, dass sie seine Hilfe braucht, aber sie ist entweder zu stur oder zu verängstigt, ihn darum zu bitten. Je mehr er versucht, die Kontrolle zu übernehmen, umso weiter scheut sie zurück. Das ist ein Problem, welches er nicht mit einem Scheck oder ein paar cleveren Code-Zeilen lösen kann. Er wird tief graben und sich Gefahren aussetzen müssen … andernfalls riskiert er, sie für immer zu verlieren.
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Adam hat durch den Verlust von Mia den Boden unter den Füßen verloren und vergräbt sich in Arbeit, um dem Schmerz zu verdrängen. Wirklich funktionieren tut es nicht, denn er kann einfach nicht anders und muss ständig an sie denken. Er möchte sie zurück und verzweifelt an den kleinen Mia-Dosen, die sie ihm ab und zu genehmigt.
Ich habe auf jeder einzelnen Seite mit ihm gelitten, natürlich hat er sich einiges geleistet, was nicht in Ordnung war, aber auch Mia ist kein Unschuldslamm. Sie macht in diesem Buch den Fehler und spielt mit verdeckten Karten, sodass sie alles nur noch schlimmer macht. Und Adam damit verletzt. In diesem Teil der Reihe war er mit Abstand mein Lieblingscharakter.

Mia spielt in diesem Buch ein unschönes Spiel mit Adam, sie kommt ihm näher, er bekommt Hoffnung und dann lässt sie ihn wegen einer Kleinigkeit abblitzen.
Während ich Mia im ersten Band noch ganz nett fand, konnte ich hier nichts mehr mit ihr anfangen. Sie verletzt die Menschen in ihrem Umfeld mutwillig und schert sich nicht um die Folgen. Adam wird am laufenden Band verletzt und auch ihrer Mutter sagt sie nicht die Wahrheit. Natürlich ist der Grund schwerwiegend, aber das macht ihre Reaktionen nicht nachvollziehbarer und gibt ihr auch keinen Freifahrtsschein, alles zu verletzten, das ihr in den Weg kommt.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Adam – endlich, das hatte ich im ersten Teil vermisst – was einen guten Einblick in seine Gefühls- und Gedankenwelt gibt.
Leider muss ich aber hier bemängeln, das mir Mias Sicht oft fehlte. Natürlich kommt sie auch zu Wort, aber für meinen Geschmack wurde sie in diesem Band zu sehr in den Hintergrund gerückt.

Ich habe mit „In jeder Lage“ direkt nach dem Beenden vom ersten Teil begonnen und habe mich in die Geschichte gestürzt, nur leider hatte ich schnell das Gefühl, das es mich nicht fesseln konnte. Das Hin und Her zwischen Mia und Adam ist ermüdend und sie bewegen sich nicht vorwärts. Es gibt nur Schuldzuweisungen und keiner will die Schuld für das, was passiert ist, tragen. Dazu kommt eine große Überraschung, die mir nach einem Satz schon klar war, und eine kleine, die auch keine war, weil es sich kurz vorher angekündigt hat, sollten wohl für Drama sorgen, aber das wirkte einfach zu gestellt. Ach, ich habe eine weitere Überraschung vergessen…ist aber auch eine, die offensichtlich ist.
Leider kommt dieser Teil nicht an den Vorgänger ran und ich weiß nicht, ob ich mir Band 3 antun werde, oder ob ich überspringe und bei Jordans und Aprils Geschichte weitermache.

Von mir gibt´s eine Leseempfehlung, falls Kindle Unlimited vorhanden ist. Kaufen würde ich mir das Buch allerdings nicht.

🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s