Aus Versehen verliebt

Autor: Susan Elizabeth Phillips
Verlag: Blanvalet
Seiten: 509
Erscheinungsdatum: 10. August 2009
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als eBook

Inhalt

Es ist nicht leicht, ein Star mit dem Image einer mutigen, romantischen Heldin zu sein, wenn man vor den Trümmern seiner Ehe und seiner Filmkarriere steht. Aber was hat sich Georgie York nur dabei gedacht, in Las Vegas spontan Bram Shepard, ihren grässlichen Filmpartner zu heiraten? Die schlimmste Fehlbesetzung ihres Lebens! Und es gibt nicht mal ein Drehbuch, an das sich Georgie jetzt halten kann. Oder entpuppt sich der Mann mit den strahlend blauen Augen und dem teuflisch schwarzen Herzen doch als versteckter Traummann?
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Georgie wurde Hals über Kopf von Mann verlassen, der sich schnell mit einer neuen getröstet hat und mit dieser ein Leben führt. Die junge Frau hat immer noch mit dem Verlust zu kämpfen und nachdem ihr Schauspielkarriere gerade den Bach runtergeht, bietet sie ihrem besten Freund eine Scheinheirat an – nur das dieser schwul ist und nicht viel von der Idee hält. Bram wird Zeuge des Gespräches und macht sich über sie lustig. Sie weiß nicht mehr weiter, bis sich plötzlich eine Möglichkeit auftut, die sie zum Nachdenken bringt. Mit Georgie wurde ich erst im Laufe der Geschichte warm – zu Beginn war sie mir einfach zu naiv und zu „dramatisch“ dargestellt, sodass es einfach nur unecht und gespielt wirkte.

Bram war lange der Schauspielkollege von Georgie und ist mit ihr durch lange „Skip und Scooter“ Jahre gegangen. Für ihn war die Rolle zwar eher eine Last als eine Bereicherung, aber er hat sie ausgefüllt, wenn auch widerwillig. Als er seine ehemalige Kollegin Jahre später durch Zufall wiedersieht, sind seine Gefühle widersprüchlich. Hilft er ihr aus der unschönen Situation heraus oder genießt er die Show? Er lässt sie leiden und macht es ihr mit einem Treffen noch schwieriger…bis sie schließlich nach einer gemeinsamen Nacht mit einem Trauschein aufwachen und sie eine Scheinehe aufbauen.
Ich mochte Bram, auch wenn er kein nicht unbedingt ein netter Charakter ist. Seine Motive und seine Motivation sind zu Beginn noch fraglich, aber im Laufe der Ehe merkt er, was er an Georgie hat und das fand ich schön geschrieben.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Auch wenn das Buch Bestandteil einer Reihe ist – man kann die Geschichte auch als einzelnen Roman lesen.
Erzählt wird aus der Sicht von Georgie und Bram, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Zusätzlich kommen noch ein paar weitere Charaktere zu Wort, das hat mir gut gefallen.

Ich habe das Buch damals direkt nach dem Erscheinen gelesen und es geliebt, sogar mehrmals gelesen. Danach ist es irgendwie in der Versenkung verschwunden und ich habe es erst letztes Jahr durch Zufall wiederentdeckt und direkt gekauft. Nun wurde es endlich Zeit für einen Reread. Da mich „Der schönste Fehler meines Lebens“ während des Rereads enttäuscht hatte, habe ich auch damit gerechnet, das mich diese Geschichte vermutlich wohl auch enttäuschen würde. Was leider auch passiert ist.
An sich ist es eine süße Geschichte, die ich auch dieses Mal gerne gelesen habe und die Charaktere waren auch sympathisch, aber es zog sich in die Länge und lies sich an einigen Stellen wirklich zäh. Was aber nicht daran liegt, dass ich die Geschichte kenne, weil ich mich nur noch an ein paar Szenen erinnern kann und den Rest hatte ich vergessen. Als Jugendliche konnte es mich überzeugen, als Erwachsene gefällt es mir nicht mehr und empfinde es einfach nur als zu vorhersehbar und langweilig.

Von mir gibt´s eine Leseempfehlung, falls es euch als Mängelexemplar oder in der Bücherei über den Weg läuft – kaufen würde ich es mir allerdings nicht noch einmal.

🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s