Frühlingsträume

Autor: Nora Roberts
Verlag: Heyne
Seiten: 432
Erscheinungsdatum: 01. März 2010
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als eBook

Inhalt

Gemeinsam mit ihren Freundinnen Parker, Laurel und Emma betreibt Mac eine erfolgreiche Hochzeitsagentur. Sie lebt und arbeitet mit den drei wichtigsten Menschen in ihrem Leben – wozu braucht sie da noch einen Mann? Doch als Mac den charmanten und intelligenten Carter trifft, gerät ihr so gut ausbalanciertes Leben ins Wanken. Gibt es die große und ewige Liebe wirklich?
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Mac ist eine passionierte Fotografin, die in ihrem Job aufgeht – auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte, das sie mit ihrer Berufswahl nicht 100% glücklich ist. Sie liebt und hasst ihre Kundschaft gleichzeitig, aber man merkt einfach das sie nicht mit dem vollen Herzen dabei ist – besonders in der Szene mit dem Vogel, den sie gerne fotografiert und sie sich wundert, warum sie plötzlich Gefallen an Naturbildern findet.
Ich kann nicht einmal sagen, warum ich Mac nicht mochte, aber ich wurde einfach nicht warm mit ihr.

Carter ist ein etwas tollpatschiger Lehrer, der bei seinen Schülern beliebt ist, und zur Zeit Single ist. Er ist ein guter Freund von Jack und Del und kommt bei der Hochzeit seiner Schwester zum ersten Mal mit Mac in Hose und BH in Kontakt. Er ist ein netter Kerl, der jede Frau glücklich machen würde und sein Kater ist auch klasse…nur sein Frauengeschmack vor Mac ist nicht so dolle 😉
Auch mit Carter wurde ich nicht warm, obwohl er eigentlich ein sympathischer Charakter ist…hier passte die Chemie wohl – aus welchen Grund auch immer – einfach nicht.

Der Schreibstil ist schlicht gehalten, aber dabei etwas zu steif geraten. Allerdings kann man die Geschichte trotzdem ohne Verständnisschwierigkeiten lesen. Auch wenn es die Gesschichte an vielen Passagen langatmig und langweilig gemacht hat.
Erzählt wird aus der Sicht von Carter und Mac, was eigentlich einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt geben sollte – hier allerdings nicht passierte.

Insgesamt hat mir die Geschichte nicht so gut gefallen, weil ich nicht mit Mac und Carter warm geworden bin – ihre Beziehung wirkte aufgesetzt und ich konnte nicht mitfiebern. Mein kleines Highlight war der Moment, als die Exfreundin von Carter aufgetaucht ist und die Geschichte aufgemischt hat. Endlich kam etwas Spannung rein, leider nur etwas kurz. Auch die Hochzeiten oder das Revierverteidige von Charter konnten nichts rausreißen. Leider, es liest sich wie ein billiger Groschenroman – das kann Nora Roberts wirklich besser.
Ich habe die Reihe vor Jahren begonnen und querbeet gelesen, sodass jetzt Band 1 von meinem SuB erlöst wurde und ich bin froh, das ich die Reihe endlich beendet habe. Sie wird mein Bücherregal mit Sicherheit verlassen. Die Geschichte über die vier Freundinnen, die eine Hochzeitsagentur eröffnen und diese erfolgreich führen, fand ich grundsätzlich klasse. Aber nach vier Bänden hat man erstmal genug von diesem Thema hat. Ich hatte auch zum ersten Mal das Gefühl, dass der Titel und das Cover überhaupt nicht zur Geschichte passen – es scheint einfach nicht mein Buch zu sein und ich bin froh, das ich nicht mit „Frühlingsträume“ gestartet habe, denn ansonsten hätte ich die Reihe nie beendet.

Von mir gibt´s leider keine Lese- und Kaufempfehlung.

🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s