Ben & Judy – Riskier dein Herz

Ben & Judy. Riskier dein Herz: Roman (Herz-an-Herz 1) von [Obermeier, Nicole]

Autor: Nicole Obermaier
Verlag: Forever
Seiten: 333
Erscheinungsdatum: 12. August 2016
Preis: 1,99€ als eBook (Stand: 01. April 2017)

Inhalt

Judy hängt in den Seilen. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und muss nach dem Abi herausfinden, was sie mit ihrem Leben überhaupt anfangen will. Kurzerhand nimmt sie einen Job in einem Café an, um erst mal an Geld zu kommen. Ihre neue Kollegin dort kann Judy jedoch so gar nicht leiden. Und deren Bruder Ben noch weniger, der offenbar jede Woche eine andere im Bett hat. Klar, er sieht unverschämt gut aus und löst irgendwie ein Kribbeln in ihrem Bauch aus. Aber Judy ist sich ziemlich sicher, dass es mit ihnen niemals klappen könnte …

Ben lässt keine Gefühle mehr zu. Zu sehr haben die ihm in der Vergangenheit Kummer bereitet, in der er viel zu früh erwachsen und für seine kleine Schwester da sein musste. Jetzt will er bloß kein Drama. Lieber hängt er mit seinen Jungs ab und schiebt eine schnelle Nummer mit einer Frau, die genauso ungebunden ist wie er. Doch immer wieder läuft ihm diese Judy über den Weg und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Und plötzlich glimmen Emotionen auf, die Ben längst begraben geglaubt hatte …
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Judy ist eine typische junge Frau, die nicht weiß, was sie jetzt nach dem Abitur studieren soll – ihre Eltern machen ihr Druck und sie möchte nur einfach eine Jobrichtung finden, die ihr Spaß macht und nicht abbrechen wird. Ihre Mutter hat kein Verständis dafür und macht ihr immer wieder Ärger damit. Ihr Vater ist da eher der entspanntere Typ und gegen Ende der Geschichte wird auch klar warum. Leon, der kleine Bruder, liebt Judy abgöttisch und freut sich immer, wenn sie aus der Stadt zu Besuch kommt….
Ich mochte Judy, vorallem weil ich auch eine Judy gewesen wäre, wenn ich nicht ein ganz bestimmtes Praktikum gemacht hätte, das mir gut gefallen hat. Zum Glück findet Judy nach einigen schlechten Praktikumstagen durch ihren Kellnerinnenjob eine Perspektive und einen Arbeitgeber, Marco, der sie unterstützt und mit ihr sein Geschäft weiterausbauen möchte.

Ben musste in jungen Jahren Verantwortung für seine Mutter und seine kleine Schwester Toni übernehmen und dafür sorgen das sie nicht getrennt werden. Als die Mutter stirbt beginnt ein Kampf um die Vormundschaft für die kleine Schwester. Das Amt ist nicht begeistert, doch er bekommt eine Chance, die er im ersten Moment nutzt. Doch es kommt zu Problemen, die sie schnell unter den Tisch kehren können. Von Alkohol hält er sich fern, meistens, er fühlt sich eher den Drogen hingezogen und macht daraus auch kein Geheimnis. Als er vor Judy ohne zu fragen kifft, büßte er allerdings ein paar Pluspunkte ein – so was macht man einfach nicht. Seine Versuche um seine Gefühle für Judy zu unterdrücken und ihr weh zu tun, fand ich allerdings auch unmöglich.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständisprobleme lesen kann.
Erzählt wird aus der Sicht von Ben und Judy, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Insgesamt hat mir die Geschichte gefallen, weil sie wirklich gefühlvoll geschrieben wurde und man gespannt war, wie die zwei zusammenkommen und ob sie die Steine überwinden können, die ihnen in den Weg gelegt werden. Das es Ärger geben wird, war vorprogrammiert und das Ben es versauen wird auch. Zumindest für mich – vielleicht hätte man das anders verpacken können, als es hier passiert ist und im Zusammenspiel mit dem Geheimnis des Vaters fand ich es wirklich unpassend.
Außerdem zog sich die Geschichte an einigen Stellen etwas zu sehr, bzw. vielleicht hätte man einige Szenen einfach kürzen können. Wie z.B. das Essen mit Liz, das für den Verlauf der Geschichte völlig egal war.

Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung, auch wenn die Geschichte Schwächen hatte.

🌟🌟🌟 , 5 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s