Secret Sins – Stärker als das Schicksal

Secret Sins. Stärker als das Schicksal

Autor: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 20. März 2017
Preis: 12,99€ broschiert und 4,99€ als eBook

Inhalt

Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt …
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Faith ist alleinerziehend und kümmert sich rührend um den kleinen Max. Der kleine Knirps ist seit Geburt taub und hat ihr so einige Sorgen gemacht. Seit er allerdings die Schule besucht und eine gute Lehrin bekommen hat, die ihn zusätzlich in der Gebärdebsprache unterrichtet, ist er aufgeblüht. Ein wirklich lustiger und aktiver Junge, der trotz seiner Einschränkung mitten im Leben steht.
Faith ist jung, stark und arbeitet bei einer Freundin im Restaurant. Sie tut alles um sich und Max ein geregeltes Leben zu geben, auch wenn jeder Cent drei Mal umgedreht werden muss. Ihre Besuche bei einer Hilfegruppe für Betroffene haben mich irritiert. Ich konnte mir keine der gängigen Süchte an Faith vorstellen. Ständig habe ich mich gefragt, was sie dorthin treibt. Vielleicht ihre Einsamkeit? Vermisst sie jemanden? Hat sie jemanden wegen einer Sucht verloren? Erst gegen Ende des Buches erfahren wir es…damit hätte ich nicht gerechnet, auch wenn Andeutungen dagewesen sind.

Jude habe ich ebenfalls für keinen Süchtigen gehalten – ich weiß es nicht warum, aber er passte für mich da nicht rein. Wie auch bei Faith. Etwas störte mich und ich wollte wissen was. Auch hier wird gegen Ende aufgelöst.
Jude ist ein Songwriter, der halbwegs erfolgreich seine Texte an die Musiker bringt. Zusätzlich hat er mit dem Malen begonnen – allerdings mehr schlecht als recht, wenn man seinen Ausführungen glaubt. An sich scheint er der perfekte Mann zu sein, er kümmert sich rührend um Max und behandelt ihn wie ein normales Kind. Aber er kümmert sich auch um Faith. Repariert ihr Auto und hilft im Haushalt. Lädt sie zum Essen ein und trägt sie auf Händen, auch wenn das alles andere als leicht ist. Faith ist keine einfache Person und verbrigt vieles hinter ihrer Fassade. Wie auch Jude.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von „Faith“, was einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. In den Rückblenden erzählt Grace die Geschichte über sich und ihre Zwillingsschwester Faith.

Nachdem mich Band 1 und 2 der Royal-Saga nicht so wirklich überzeugen konnten und ich die Reihe nicht weiterverfolgt habe, war ich erst skeptisch, was den neuen Roman von der Autorin betraff. Nach dem Lesen des Klappentextes war klar, das ich es unbedingt lesen möchte. Die Geschichte klang vor dem Lesen schon ganz anders als „Royal“.
Jeder einzelne Charakter konnte mich von sich überzeugen – jeder hat seine Ecken und Kanten, seine eigene Geschichte. Seien es die Mitglieder der Hilfegruppe oder die beste Freundin Amie oder die Großmutter von Grace und Faith.
Dazu kommen noch die sparsam gesetzten Sexszenen, die in vielen Büchern zur Zeit zu stark im Mittelpunkt stehen und somit die Hauptgeschichte verdrängen. Hier war es genau andersherum und das fand ich unfassbar gut. Es passte alles zusammen.
Auch die Wendung, die das Buch gegen Ende der Geschichte nimmt, hätte ich nie erwartet. Einfach klasse. Dieses Buch muss man lesen.

Von mir gibt´s eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s