Dein Leuchten

Dein Leuchten von [Asher, Jay]

Autor: Jay Asher
Verlag: cbt
Seiten: 320
Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2016
Preis: 14,99€ broschiert und 9,99€ als eBook

Inhalt

So wunderbar romantisch wie eine heiße Schokolade
vorm Kaminfeuer …
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem cbt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Zum Inhalt möchte ich nicht verraten, weil der Klappentext bereits einen guten Einblick in die Geschichte gibt.

Sierra ist ein beeindruckendes Mädchen, das mein Herz im Sturm erobert hat. Es gibt nicht viele, die sich in dem Alter so ausdrücken können und diesen hohen Grad an Reife haben. Ihr Verhalten ist schon so erwachsen und selbstbewusst, das es einfach nur beeindrucken kann. Als sie sich beginnt in Caleb zu verlieben, kommt ihre jugendlichen Züge wieder zum Vorschein. Was ich übrigends sehr wichtig fand, sonst hätte man ihr das Alter nicht abgenommen.

Caleb ist ein netter Kerl, der einfach nur einen schlechten Moment zur falschen Zeit hatte. Eine Reaktion, die ihn ein ganzes Leben verfolgt. Ein falscher Zug, der eine Familie entzweite. Zuerst konnte ich mir gar nicht vorstellen, dass die Gerüchte stimmten, die Heather Sierra erzählt. Als Caleb dann mit der Wahrheit rausrückt und seine Gründe offen legt, konnte ich ihn und seine Handlung verstehen. Seine Schwester hat ihn gereizt und er ist ausgerastet. Natürlich kann man es nicht schönreden und es hätte auch böse ausgehen können, aber es ging noch einmal alles gut und niemand wurde körperlich verletzt.
Nur schade, das ihn die Leute mit ihrem Gerade einen Stempel auf die Stirn gedrückt haben, den er nicht verdient. Seine fürsorgliche Seite ist interessant zu erleben und auch sein Verhalten gegenüber Sierra ist tadellos…meistens.

Der Schreibstil ist sehr einfach und schlicht gehalten, sodass man die Geschichte zügig lesen kann. Erzählt wird nur aus der Sicht von Sierra, was ich etwas enttäuschend fand. Gerade bei Calebs Hintergrund und der zarten Liebesgeschichte zwischen den beiden, hätte ich mir gewünscht, das man als Leser auch in seine Gedanken und Gefühle eintauchen kann.

„Dein Leuchten“ hat mit sehr gut gefallen, auch wenn mir das gewisse Extra gefehlt hat, um es aus der Masse an Jugendbüchern, die ebenfalls diese oder eine ähnliche Thematik behandeln, herausstechen zu lassen. Die Geschichte um Sierra und ihre Familie, die seit Jahren Weihnachtsbäume züchtet und sie dann an ihrem Stand in Kalifornien zu verkaufen, ist interessant und ich kann mir selber überhaupt nicht vorstellen wie es ist, wenn man einen Monat von Zuhause weg ist und mit den Eltern zum Verkaufsstand fährt, um dort Geld zu verdienen. Sierra liebt die Arbeit und den Familienbetrieb und ich fand es etwas schade, das es keinen Ausblick auf die Zukunft am Ende der Geschichte gab. Auch bezogen auf die Fernbeziehung von ihr und Caleb – ob wohl Hoffnung auf eine Fortsetzung besteht? Falls ja, werde ich sie mit Sicherheit lesen, weil ich Sierras Geschichte gerne weiterverfolgen möchte. Hier wurde sie unglaublich liebevoll in Szene gesetzt und ich hatte fast immer das Gefühl neben Sierra zu stehen. Ihre Verzweiflung um nicht zwischen ihren Freundinnen Zuhause und Heather oder Caleb zu sitzen und es allen recht zu machen. Die Reaktion von Rachel fand ich allerdings sehr übertrieben – sie kennen die Problematik doch seit Jahren. Sie sollte lieber froh sein, das es Sierra gut geht und sie eine schöne Zeit verbringt.
An sich ein klasse Jugendbuch über die erste Liebe und einem jungen Mädchen, das für ihre Liebe kämpft. Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s