Ein Weihnachtskuss für Clementine

Ein Weihnachtskuss für Clementine: Roman von [Swan, Karen]

Autor: Karen Swan
Verlag: Goldmann
Seiten: 512
Erscheinungsdatum: 20. Oktober 2014
Preis: 8,99€ als Taschenbuch und 3,99€ als eBook

Inhalt

Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben – oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu – die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren …
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Das Buch beginnt mit einem sehr komischen Prolog, von dem ich lange nicht wusste, wie ich ihn einordnen soll. Gegen Ende der Geschichte lichtet sich dann langsam der Nebel um die Gartenpforte und man versteht, was es zu bedeuten hat.
Clems Name steht für Katastrophen und das letzte Fehlverhalten könnte dem Bruder seine Existenz kosten. Die junge Schwester versucht das Unternehmen zu retten – scheitert aber und muss zur Strafe nach Italien. Sonst wäre sie ihren Job losgeworden.
Aber Clem möchte nicht nach Italien – doch was ist dafür genau der Grund?

Zu Beginn ist Clem einfach nur eine Frau, die in ein Fettnäpfchen nach dem anderen stolpert und nicht ohne ihren Bruder leben kann. Warum erfahren wir nicht – wenn ich ehrlich bin, ist es mir bist jetzt immer noch nicht flüssig, warum sie nicht alleine gewohnt hat. Ihre Beziehungen zu den Männern halten nicht lange maximal 3 Monate, danach verlässt Clem die Männer. Bis sie dem blauäugigen Schwimmer begegnet und ihm verfällt – sie hält es für die große Liebe, bis sie einen alten Bekannten in Italien wiedersieht…
Ich mochte Clem, sie ist mit Sicherheit eine klasse Freundin. Das sieht man deutlich an ihrem Verhältnis zu Sarah oder Mercy. Was ich wirklich bewundernswert fand, war ihre Verwandlung in Italien. Endlich hat sie etwas gefunden, in dem sie unschlagbar gut ist.
Auf die anderen Charaktere möchte ich nicht unbedingt näher eingehen, weil sie alle eine entscheidene Rolle spielen und ich endlos lange über sie sprechen könnte. Jeder einzelne ist wichtig für die Gesamtstory und das fand ich wirklich bemwerkenswert.

Ich hatte mich bei diesem Buch auf eine schöne Weihnachtsgeschichte gefreut und wurde leider etwas enttäuscht. Weihnachten wird hier auf ca. fünf Seiten am Ende des Buches abgefrühstückt. Der Titel passt für mich nicht zur Geschichte und zusätzlich weckt er falsche Erwartungen an die Story. Etwas weniger festliches wäre schöner gewesen.
Obwohl ich der versprochenen Weihnachtszeit etwas hinterhertrauerte,war ich schnell in der Geschichte um Clem und ihren Bruder Tom drin…und begeistert. Ich glaube, es hat noch nicht einmal ein Kapitel gedauert und ich war Feuer und Flamme für das Buch. Unglaublich aber war. Es war mein erstes Buch von Karen Swan und demnächst werden ein paar ihrer Werke mit in meinem Rebuy-Warenkorb landen. Von ihr möchte ich unbedingt mehr lesen.
Mir hat „Ein Weihnachtskuss für Clementine“ gut gefallen, weil es nicht nur eine Liebesgeschichte ist, sondern auch eine Lebensgeschichte über Clem, die iegentlich vollkommen anders ist, als alle denken. Sie sehen nur die Schönheit, nicht die Intelligenz oder die Fähigkeiten, die sie nicht öffentlich zeigt. Alle beteiligten Nebencharaktere konnten mich vollkommen überzeugen, was immer seltener der Fall ist. Viele Autoren denken nur an die Hauptprotagonisten und vergessen alles andere. Zum Glück ist Karen Swan da anders. Die Liebesgeschichte zwischen Gab und Clem war interessant beschrieben und ich habe wirklich gehofft, das die zwei am Ende heiraten. Doch die Autorin hat mich mit einer vollkommen unerwarteten Handlung von den Socken gehauen – aber ich wusste nicht so recht was ich davon halten soll. Für meinen Geschmack war es ein klein wenig zu perfekt dargestellt. Jedes einzelne Teilchen fügt sich an die richtige Stelle und das ohne viele böse Worte oder Handgreiflichkeiten. Das Ende kam für mich etwas zu aprupt und ich hätte noch gerne 100 Seiten mehr lesen können 🙂

Hier gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung von mir.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s