Phantasmen

Autor: Kai Meyer
Verlag: Carlsen
Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 01. September 2016
Preis: 8,99€ als Taschenbuch und eBook

Inhalt

Eines Tages tauchen sie aus dem Nichts auf – die Geister der Toten. Und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in der einzigen Wüste Europas, warten Rain und ihre Schwester Emma auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger auf einem Motorrad, ist hierhergekommen, um seine große Liebe Flavie noch einmal zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln…
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Zum Inhalt möchte ich dem Klappentext nichts hinzufügen, da dieser den Inhalt gut zusammenfasst und ich nur unnötig spoilern würde.

Leider bin ich weder mit Rain oder Emma, noch mit Tyler warm geworden – sie waren für mich einfach zu oberflächlich dargestellt. Ich konnte zu keinem der drei Hauptcharaktere eine Bindung aufbauen, was bei mir wirklich selten der Fall ist.
Rain fand ich unmöglich – ihre „Afrikaphobie“ und ihre Darstellung des Landes fand ich eine Frechheit. Als hätte sie das Land in der Kolonialzeit bereist, was ich mir nun aber zur heutigen Zeit nicht mehr ganz so schlimm vorstelle. Natürlich mag es noch einige Landstriche geben, die noch so leben, aber doch nicht ein kompletter Kontinent.
Ihre Beziehung zu den Eltern ist ebenfalls sehr komisch und mich hätten die Hintergrunde dazu wirklich interessiert.
Emma war in meinen Augen der nervigste Charakter in der Geschichte – ich bin mit ihrer Art und Weise einfach nicht klargekommen. Sie ist mir zu speziell.
Tyler fand ich sehr undurchsichtig und man kann ihn schlecht einschätzen. Ich war mir nie ganz sicher, ob er wirklich einer der „Guten“ ist oder ob mehr hinter seinem Verhalten steckt. Das er sich in Rain „verliebt“ finde ich zu vorhersehbar – die zwei kann ich mir überhaupt nicht zusammen vorstellen.

Ich fand den Schreib- und Erzählstil von Kai Meyer unglaublich ermüdend und langweilig. Seite um Seite, Kapitel um Kapitel musste ich mit mir kämpfen, um nicht abzubrechen. Stellenweise habe ich den Text auch nur überflogen, weil mich der Inhalt einfach nicht interessiert hat. Während der gesamten Lektüre habe ich mich gefragt, ob mich meine Erinnerung an den Autor trügt. Wo ist der fesselnde und interessante Stil von „Wellenläufer“ hin?

Ich habe als Kind und junge Jugendliche die Wellenläufer-Trilogie mehrfach verschlungen und habe den Autor dann aus irgendeinen Grund aus den Augen verloren. Aber immer wenn ich den Namen hörte, erinnerte ich mich an wunderschöne Lesestunden.
Also wurde es mal wieder Zeit für ein Werk von Kai Meyer: Phantasmen.
Der Klappentext klang unglaublich interessant – auch  wenn ich normalerweise keine Bücher aus diesem Genre lese. Aber ich dachte mir nur: „Kai Meyer wird mich schon nicht enttäuschen, nicht nach den Wellenläufern.“ – tja, lief leider nicht so wie erhofft. Es war nicht mein Buch. Ich bin unglaublich schwer in die Geschichte reingekommen und fand die Umsetzung des Themas eine Katastrophe.
Leuchtende Menschen, die lachen und Menschen dadurch umbringen…mittendrin drei junge Erwachsene, die versuchen die Menschheit zu retten. Pardon, der männliche Hauptcharakter möchte seine verlorene Freundin finden und die beiden anderen weiblichen Hauptcharaktere wollten nur ihre toten Eltern ein letztes Mal sehen.
Nur kommt ihnen eine Organisation auf die Schliche und es kommt zum Kampf und am Ende folgt das Happy End…das für mich übrigens vollkommen unpassend war.

Kai Meyer hat hier wirklich eine gute Idee gehabt, die mit Sicherheit mehr Sterne wert gewesen wäre, wenn das nicht die grauenvolle Umsetzung gegeben hätte.
Leider keine Lese- oder Kaufempfehlung.

🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s