Letting Go – Wenn ich falle

Letting Go - Wenn ich falle: Liebesroman von [McAdams, Molly]

Autor: Molly McAdams
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Seiten: 368
Erscheinungsdatum: 05. Dezember 2016
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und als eBook

Inhalt

Schon mit 13 Jahren wusste Grey, dass Ben der Eine ist. Sie war so sicher, dass sie für immer mit ihm zusammen sein würde. Aber drei Tage vor der Hochzeit stirbt er an einem unerkannten Herzfehler. Ihr gemeinsamer bester Freund Jagger ist der Einzige, der Grey durch die schreckliche Trauer und vielleicht zurück ins Leben helfen kann. Sie vertraut ihm bedingungslos und könnte vielleicht mehr für ihn empfinden. Doch würde sie damit nicht ihre Liebe zu Ben verraten?
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Mira Taschenbuch Verlag für das RezensionseBook bedanken.

Grey, Ben und Jagger sind seit Kindheitstagen beste Freunde, machen alles zusammen und als die Hochzeit von Grey und Ben ansteht, sind alle fast alle glücklich. Bis auf Jagger, der ebenfalls in die junge Frau verliebt ist, aber Ben den Vortritt lässt. Trotzdem bleibt er der beste Freund von beiden und als der Bräutigam drei Tage vor der Hochzeit überraschend stirbt, ist er immer an der Seite von Grey. Tröstet sie. Nimmt sie in den Arm. Vollkommen ohne Hintergedanken und das über zwei Jahre. Sie gehen zusammen in eine andere Stadt und studieren dort zusammen. Er ist ein Anker für sie und sie ist ein Anker für ihn. Beste Freunde, die immer stützen – besonders an schwierigen Tagen. Nach dem Abschluss kommen sie zusammen zurück in die Heimatstadt und durch Zufall erfährt Grey von Jaggers Gefühlen zu ihr. Sie ist entsetzt, fühlt sich unsicher und weiß nicht, wie sie darauf reagieren soll. Die junge Frau flüchtet zu einer Freundin, doch Jagger möchte seine beste Freundin und große Liebe zurück…

Jagger ist ein talentierter Künstler, der mit seinen Werken sogar sein eigenes Geld verdient, was er aber wieder für seinen kleinen Bruder ausgibt. Dieser wird, wie auch schon Jagger und seine Schwester, von der Mutter vernachlässigt. Den Grund für dieses Verhalten findet der Leser aber erst gegen Ende des Buches heraus.
Ich mochte Jagger von der ersten Seite an – er liebt Grey und stellt seine Gefühle hinten an. Hauptsache sie ist glücklich und kann ihr Leben so gut wie möglich leben. Mit ihm an ihrer Seite, als besten Freund.
Bei Grey war ich mir nicht immer sicher, was ich von ihr halten soll. Sie war mir zu weinerlich und schwach – jedenfalls zu Beginn der Story. Ja, der Verlobte ist gestorben, aber irgendwann muss man wieder nach vorne schauen und sein Leben weiterleben. Ohne ihn an der Seite, das ist nicht schwer. Sie will ihn nicht loslassen und bleibt einem Toten treu – obwohl sie Gefühle für Jagger hat, auch wenn sie sich diese nicht eingestehen möchte. Je näher sich die beiden kamen, umso sympathischer wurde mir Grey. Sie wurde von jetzt auf gleich erwachsen.

Der Schreibstil ist einfach und schlicht gehalten, sodass sich die Geschichte zügig lesen lässt. Die einzelnen Kapitel werden entweder aus der Sicht von Grey oder aus der Sicht von Jagger erzählt, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Insgesamt hat mir „Letting Go – Wenn ich falle“ gut gefallen – es ist eine wunderschöne und traurige Liebesgeschichte, mit vielen Höhen und Tiefen. Es gibt nicht nur Friede, Freude und Eierkuchen, sondern auch Intrigen von seiner der Mutter von Jagger oder der Exfreundin. Die Geschichte um Keith fand ich zwar sehr unpassend und die Vater/Mutter-Konstellation hatte ich auch so erwartet, aber das machte die Gesamtstory sehr unglaubwürdig. Es passte nicht zu Ben. Charlie mochte ich von Beginn an schon nicht und ich hätte mich nicht gewundert, wenn sie harte Bandagen aufgefahren hätte, nur um Grey zu schaden.
Die Liebesgeschichte von Jagger und Grey fand ich sehr gelungen und ansprechend geschrieben – ich könnte mir gut vorstellen, dass das auch im realen Leben so ablaufen könnte. Natürlich mit den erwarteten Problemen und Neider im Umfeld.
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der von Knox handelt 🙂

Hier gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung von mir.

Schönstes Zitat

„An alle, die jemanden verloren haben: Hört nie auf, Euch zu bewegen. Das bedeutet nicht, dass ihr jemanden zurücklasst oder vergesst, es bedeutet nur, dass Ihr noch lebt. Schritt für Schritt, Tag für Tag. Das hier ist für Euch.“
(Pos. 48 )

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s