Glühwein mit Kuss: Eine Weihnachtsgeschichte

Glühwein mit Kuss: Eine Weihnachtsgeschichte von [Wellen, Jennifer]

Autor: Jennifer Wellen
Verlag: Feelings
Seiten: 119
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2016
Preis: 2,99€ als eBook

Inhalt

Mit Männern ist es wie mit Weihnachtsgeschenken, entweder sie gefallen einem auf Anhieb, oder eben nicht – eine weihnachtlich-romantische Liebesgeschichte nicht nur für diejenigen, die von einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk träumen! Für die Autorin Mona könnte Weihnachten dieses Jahr gerne ausfallen. Sie möchte weder von ihrer Familie noch einem Mann gestört werden. Am liebsten würde sie sich nämlich voll und ganz auf die bevorstehende Manuskriptabgabe konzentrieren. Aber dieses Jahr soll ausgerechnet sie das traditionelle Familienfest ausrichten, dessen Organisation sich mit zunehmenden Zeitdruck, fehlenden To-do-Listen und einer ständig anrufenden Agentin zum Chaos unterm glitzernden Weihnachtsbaum entwickelt. Doch Weihnachten wäre nicht Weihnachten, wenn es keine kleinen Wunder gäbe, von denen eines männlich und äußerst attraktiv ist…
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Feelings Verlag für das RezensionseBook bedanken.

Mona schreibt an ihrem nächsten Roman und hat dabei vollkommen die Zeit vergessen: plötzlich ist es 24h vor Weihnachten. Das Problem: die Familie feiert dieses Jahr bei ihr.
Bis zum Abend des 24.12. hat sie noch einiges vor. Geschenke besorgen, Essen planen und Konzertkarten besorgen. Als am Heiligabend ihre Laptop abraucht, ist sie völlig am Ende – zum Glück trifft sie den Techniker des Computerladens in letzter Sekunde noch an…das er sie in den letzten 24h schon ein paar Mal gesehen hat und sie kennenlernen möchte, ahnte sie nicht…

Mona muss man als Leser einfach ins Herz schließen. Sie lebt für ihren Job und ihre Charaktere – dabei vergisst sie gerne alles um sich herum, was ich unglaublich sympathisch finde. Das sie das Weihnachtsfest vergisst ist wirklich lustig und sie tat mir bei den Vorbereitungen so leid und ich war gleichzeitig auch so froh, das ich mit einen Vorbereitungen immer so zeitig anfange.
David hat immer noch mit der Trennung von seiner Frau zu kämpfen – seit zwei Jahren gibt´s nur noch Kontakt über die Tochter, die er über alles liebt. Doch bei seinem Weihnachtsbummel am 23.12. fällt ihm eine junge Frau auf – Mona. Ich möchte fast behaupten, das er sich sofort in sie verliebt. Leider weiß er nicht, wie er sie ansprechen soll – ach, ihn muss man einfach ins Herz schließen.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und die kurzen Kapitel machen die Geschichte perfekt.
Erzählt wird aus der Sicht von Mona und auch David kommt in einigen Kapiteln zu Wort, wodurch man einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt.
Obwohl diese Geschichte nur 119 Seiten hat, waren die einzelnen Charaktere gut ausgearbeitet – man musste sie einfach alle ins Herz schließen.

Ich liebe diese Weihnachtsgeschichte und hätte noch liebend gerne 200 Seiten mehr lesen wollen – Mona und David sind zwei so liebendwerte Charaktere, von denen ich noch mehr Geschichten lesen möchte. Mich würde es unglaublich interessieren, wie die Beziehung der zwei weitergehen wird und ob die gute Stimmung zu der Schwester erhalten bleibt.

Ein klasse Buch für den Weihnachtsabend – perfekte Lektüre, die man gelesen haben muss. Klare Lese- und Kaufempfehlung von mir!

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

3 Comments

    1. Hallo Katha,
      ja, das Cover ist ein Tarum – da kann ich Dir nur zustimmen. Dann muss ich mich nächstes Jahr mal anstrengen und nicht so viele schöne Bücher lesen 😉
      Wünsche Dir noch einen schönen Abend!

      Liebe Grüße 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s