Chaostheorie des Lebens

Chaostheorie des Lebens: Roman von [Kippels, Carolin]

Autor: Carolin Kippels
Verlag: Forever
Seiten: 274
Erscheinungsdatum: 18. November 2016
Preis: 2,99€ als eBook

Inhalt

Alina und Gabriel haben sich nicht gesucht, aber endlich gefunden. Seit ein paar Monaten sind sie frisch verliebt und überglücklich und wollen nun endlich zusammenziehen. Ein großer Schritt und kaum ist der Entschluss gefasst, nimmt das Chaos des Lebens seinen Lauf. Alina muss entscheiden, ob sie vielleicht doch noch studieren möchte, und macht sich außerdem auf die Suche nach ihrem Vater, den sie nie kannte. Die Familie mischt sich kräftig ein und Gabriel nimmt alte Hobbies wieder auf, aber auch alte Verhaltensmuster. Und plötzlich steht alles auf der Kippe …
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Forever by Ullstein Verlag für das RezensionseBook bedanken.

Alina und Gabriel ziehen zusammen und müssen von Beginn an einige Hürden überwinden – sei es Alinas Eifersucht auf die neue Mitbewohnerin oder Gabriel Unverständnis über Alinas mögliches Studium. Zusätzlich kämpft Gab gegen einen Rückfall und Alina wird von den Gefühlen gegenüber ihren gefundenen Vater überwältigt, sodass sie alle schlechten Dinge an ihm verdrängt…werden sie es zusammen schaffen?

Ich konnte während der gesamten Lektüre nur den Kopf über Alinas Verhalten schütteln –
ich hatte sie gar nicht so unsicher und nervig in Erinnerung. Wenn ich ehrlich bin, fand ich sie unmöglich dargestellt. Ihre Eifersucht gegenüber Amy ist überspitzt dargestellt und aus der Luft gegriffen – ich habe mir wirklich die Frage gestellt, ob sie im ersten Band schon genauso drauf war. Ich glaube nicht und habe mich die ganze Zeit gefragt, was in sie gefahren ist. Auch das Verhalten gegenüber Jana ist eine Frechheit – Alina kümmert sich nur um sich selbst und Jana gerät in Vergessenheit. Als Leser merkt man deutlich, wie sie sich verändert, nur Alina merkt nichts. Als sie ihren Vater kennenlernt, ist nur noch er wichtig. Die Alarmzeichen erkennt sie nicht und will sich (übertrieben gesagt) sogar von Gab trennen. Für mich unvorstellbar, das man einen Unbekannten sofort zu 100% vertraut. Ihre Haltung gegenüber dem Studium ist als einzige Handlung nachvollziehbar für mich – ich freue mich, das sie studieren wird.
Gab mochte ich im ersten Band ebenfalls sehr gerne, auch wenn er nicht immer der netteste Typ ist. Sein Verhalten gegenüber Mia hat es deutlich gemacht, das er eigentlich ein guter Mann ist – der halt nur vom richtigen Weg abgekommen ist. Hier geht er strebsam weiter seinen Weg. Wird erfolgreich in seinem neuen Job und bekommt Verantwortung übertragen. Zusätzlich findet er ein Hobby, das ihm gefällt.
Sein Umgang mit Alina hat sich allerdings sehr verändert – er wird ungeduldiger und gerät immer wieder mit ihr aneinander. Seine Probleme mit ihr werden immer größer, das er sogar fast wieder zu Drogen greift…

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass sich die Geschichte zügig lesen lässt. Erzählt wird aus Alinas und aus  Gabs Perspektive, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Im Juni habe ich „Chaostheorie der Liebe“ verschlungen und geliebt, umso mehr habe ich mich auf den zweiten Teil gefreut…und wurde leider enttäuscht.
Ich wurde mit der Gesamtstory einfach nicht warm und fand viele Situationen zu übertrieben und überspitzt dargestellt. Als sollte künstlich Drama erzeugt werden.
Alina ist einer der Hauptgründe, warum es mir einfach nicht gefallen hat – Gab dagegen konnte mich überzeugen. Die Geschichte um Jana, Amy und der Schuldenkrise des Vaters hätte deutlich interessanter und nicht so künstlich dargestellt werden können – zumindest für mich. Nur aufgrund meiner Begeisterung für Band 1 schafft es der Nachfolger auf 3 Sterne, obwohl er für mich vom Inhalt her nicht mehr als 2 verdient hätte.

Leider nur eine bedingte Lese- und Kaufempfehlung.

🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s