Arschlochpferd – Allein unter Reitern

Autor: Nika S. Daveron
Verlag: In Farbe und Bunt Verlag
Seiten: 200
Erscheinungsdatum: 09. November 2016 (3. Auflage)
Preis: 14,80€ als Taschenbuch und 8,99€ als eBook

Inhalt

Tausende von Likes hat die Social Media-Seite vom Arschlochpferd, die augenzwinkernd die Online- und Offline-Gemeinschaft der Reiterinnen und Reiter beleuchtet – dieses Buch präsentiert das Phänomen in gedruckter Form mit komplett neuen, witzigen und auch herrlich bissigen Beiträgen. Denn heutzutage ist es mit Reitstunden und Boxenmisten längst nicht mehr getan. Inzwischen scheint es so, dass die gemeinen Reiterinnen und Reiter mehr damit beschäftigt sind, sich selbst in den sozialen Netzwerken zu präsentieren und dort vor allem mit Nicht- und Fehlwissen zu glänzen und zu amüsieren.
Begeben Sie sich mit diesem Buch auf eine Reise durch die Untiefen des reiterlichen Internets. Von einer Frau, die auszog, um auf ihrem Arschlochpferd vollendete Dressurreiterin, vollblütige Westernreiterin und Pferdeflüstererin in einem zu werden – und am Ende auf die Nase fiel. Nicht nur dank Facebook.
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim In Farbe und Bunt Verlag für das RezensionseBook bedanken!

Das Buch ist unterteilt in einzelne Kapitel, die schon erahnen lassen, welche unmöglichen Wege die Hauptperson des Buches gehen wird…
Hier mal ein paar Beispiele:
Trendfarben am Einhorn
Der Sattler hat viel weniger Ahnung als das Internet
Gewinnspiele – toll, da braucht man sich gar nichts mehr zu kaufen!
Turniertussi on the road &
Einhorn im Mutterschaftsurlaub
Als Leser erlebt man die volle Brandbeite an Fehlern, vom Kauf, über die Hufpflege und die verschiedenen Sättel. Die Weiterbildung darf auch nicht zu kurz kommen, bei der das Einhorn auch ein kleines Andenken mit nach Hause nimmt. Alles sorgfältig bei Facebook dokumentiert und in mehreren Pferdeforen geteilt. Alle Probleme und Sorgen landen ebenfalls dort – auch Hilfe wird dort gesucht…nur leider scheint ein Leben als „Pferdebloggerin“ interessanter zu sein, als das Leben als Reiterin – zumindest für die Einhornbesitzerin.

 Der Schreibstil ist leicht, locker und sehr unterhaltsam – ich glaube, das ich noch nie so viel gelacht und geschmunzelt habe wie bei diesem Buch! Über manche Menschen kann man einfach nur den Kopf schütteln und dann kommt die Autorin mit ihrer scharfzüngigen Ausdrucksweise um die Ecke…und man ist hin und weg vom Buch.

Ich selbst bin leider keine aktive Reiterin mehr, habe aber bis vor 8 Jahren regelmäßig auf dem Pferd gesessen. Umzüge, Schule, Ausbildung und Beruf haben mich dann immer weiter von meinem Hobby weggetrieben, sodass es immer weiter in Vergessenheit geriet. Ich war auf einem Therapie- und Freizeitreiterhof mit einer entspannten und kundigen Reitlehrerin, die zeitgleich auch die Besitzerin war. So jemanden wie sie habe ich nie in meiner neuen Heimatstadt gefunden – hier ist alles auf Turniersport ausgerichtet.
Aber zurück zum Buch: Ich habe mich wirklich fremdgeschämt – die Einhornbesitzerin ist wirklich unmöglich dargestellt und man möchte gar nicht wissen, wie viele von diesen Menschen da draußen wirklich rumlaufen und ihrem Pferd oder zukünftigen Pferd schaden zufügen. In manchen Dingen kann man sich vielleicht auf das Internet etc. verlassen, aber bei einem Pferdekauf bzw. der Pferdehaltung würde ich persönlich einen Fachmann / Fachfrau mitnehmen. So eine wie Sandra, jemand der völlig emotionslos an die Sache herangeht und nur das Beste für ihre Freundin möchte: ein Pferd, das zu ihr passt und ein Pferd, das hart im Nehmen ist. Aber das Einhorn passt nicht zur neuen Besitzerin…oder besser gesagt: die Besitzerin passt nicht zu den Bedürfnissen des Einhorns. Mir tat das Pferd so leid und ich hätte der Reiterin liebendgerne eine über die Rübe gezogen (sorry) – die tut dem Pferd nicht gut, aber zum Glück geht es für das Einhorn letztenendes gut aus…nur beim Fohlen bin ich mir nicht so sicher.

Ich leibe dieses Buch!
Klare Lese- und Kaufmepfehlung – nicht nur für Reiter lesenswert.

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s