Alles eine Frage der Sterne

Alles eine Frage der Sterne: Roman von [Zucca, Silvia]

Autor: Silvia Zucca
Verlag: Blanvalet
Seiten: 560
Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2016
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als eBook

Inhalt

Alice ist 36 Jahre alt und wurde nicht nur von ihrer großen Liebe verlassen, sondern ist auch drauf und dran, ihren Job zu verlieren. Als würde das nicht schon genügen, blamiert sie sich rettungslos vor Davide, dem gutaussehenden Unternehmensberater, der ihrem maroden TV-Sender wieder auf die Beine helfen soll. Erst ihre Begegnung mit Tio, einem Experten in Sachen Sterne, bringt die entscheidende Wendung: Die beiden entwickeln ein neues Sendekonzept, eine astrologische Gebrauchsanweisung für gebrochene Herzen. Das Format wird ein Riesenhit und beschert Alice auch privat großes Glück …
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Alice hat kein Glück mit Männern, die Beziehunugen halten nie lange an. Warum ist ihr nie klar geworden, erst als Tio in ihr Leben tritt, wird es für sie klar: Die Sterne wollten es nicht. Erst steht Alice dem Ganzen sehr skeptisch gegenüber, aber je tiefer sie eintaucht und je mehr sie versteht, umso klarer sieht sie plötzlich ihr Leben. Auf einmal wird Astrologie zu ihrem Lebensinhalt und macht sie blind für andere Dinge im Leben. Aber trotzdem schafft sie es ein Fernsehformat zu diesem Thema zu entwickeln und ist dadurch beruflich auf der Überholspur…

Ich habe mich mit Alice als Charakter unglaublich schwer getan – ich mag sie einfach nicht besonders gerne, weil ich mich einfach nicht mit ihr identifizieren konnte. Ihr Verhalten war mir suspekt und ihre Handlungen öfters nicht nachvollziehbar für mich. Wir sind nicht miteinander warm geworden, was ich sehr schade fand. Anfangs hatte ich noch Hoffnungen, weil sie nur wie eine etwas verpeilte Ü30-Jährige wirkte, aber je tiefer sie ins Astrologie-Thema eintauchte, umso unsymapthischer wurde sie mir. Sie handelte nur noch nach den Sternen und stellte sogar ihre Einkaufsgewohnheiten um, nur weil sie Sterne ihr es sagten. Das geht für mich zu weit, da ist schon eine große Abhängigkeit im Spiel. Sogar ihre Männerbekanntschaften wurde nach den Sternen beurteilt…
Ihre Liebesgeschichte zu Davide fand ich langweilig und wirklich schlecht geschrieben.

Der Schreibstil war mein kleines Highlight in diesem Buch, sehr flüssig und leicht zu lesen. Ein schöner Satzbau, der das Lesen unglaublich einfach gemacht hat.
Bis zur Mitte des Buches war der Erzählstil auch vollkommen meins – erzählt wird übrigens aus der Sicht von Alice. Aber irgendwann wurden mir aber die Astrologiethemen zu präsent innerhalb der Geschichte – ich finde das Thema an sich schon interessant, aber irgendwann nahm es einen zu großen Teil innerhalb des Buches ein. Gegen Ende hatte ich das Gefühl einen Astrologieratgeber zu lesen – die Liebegeschichte bzw. das Leben von Alice rückte vollkommen in den Hintergrund. Das sollte für meinen Geschmack nicht der Sinn einer Geschichte sein.
Ich liebe dieses Cover und die Innengestaltung, die traumhaft schön ist.
Nur leider war es nicht die beste Geschichte, wirklich schade.
Trotzdem wird das Buch bei mir im Regal stehen bleiben dürfen…aber nur dank des Covers.

Leider nur eine eingeschränkte Lese- und Kaufempfehlung für Personen, die sich gerne mit Astrologie-Themen beschäftigen. Alle anderen sollten lieber einen Bogen um dieses Buch machen.

Schönstes Zitat

„Es gibt Tage, da spürst du es in den Knochen. Du wachst auf und weißt genau, dass alles schiefgehen wird, dass du besser im Bett bleiben, dich auf die Seite drehen und dir die Decke über den Kopf ziehen solltest.“
(Alice, S. 1)

🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s