Mörderische Hingabe

Mörderische Hingabe: Roman (Reihenfolge der Eve Dallas-Krimis 31) von [Robb, J.D.]

Autor: J.D. Robb
Verlag: Blanvalet
Seiten: 512
Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2016
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Eve Dallas ist gerade aus dem Urlaub zurück, als zwei grauenvolle Morde New York erschüttern: Der Chauffeur einer Luxuslimousine wurde mit dem Bolzen einer Armbrust durchbohrt, ein Edel-Callgirl mit einem Bajonett erstochen … Die Fälle scheinen zunächst keine Verbindung miteinander zu haben – bis auf die Vorliebe des Killers für außergewöhnliche Waffen. Eve Dallas ahnt, dass er bald wieder zuschlagen wird, aber wann? Und wer wird sein nächstes Opfer sein? Eve taucht mit ihren Ermittlungen in einen auserlesenen Kreis ein, zu dem auch ihr Mann Roarke gehört – und damit in das Zentrum eines perversen, wahnsinnigen Spiels.
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar bedanken.

Zum Inhalt möchte ich dem Klappentext nichts hinzufügen, weil dieser einen perfekten Einblick in die Geschichte gibt und ich nur unnötig spoilern würde.

Eve Dallas hat mir als Ermittlerin sehr gut gefallen. Natürlich hat sie ihre Eigenarten und sie ist mit Sicherheit nicht jedemanns Geschmack. Sie ist so herrlich unperfekt und genau das hat mir sehr gut gefallen. Auch im Umgang mit ihren Kollegen und den Beteiligten der Morde ist sie nicht immer so, wie man es erwarteten würde. Sogar im Umgang mit ihrem Mann und deren gemeinsamer Butler ist sie nicht immer die netteste Frau, aber wie ich schon sagte, genau das hat mich an ihr fasziniert. Aber sie hat auch nette Seiten und was sie zu Beginn des Buches für ihren Mann plant und organisiert, ist wirklich süß und zeigt ihre tiefe Liebe zu Roarke.
Ich würde sie wirklich gerne zur besten Freundin haben – es wäre nie langweilig.
Roarke ist auch klasse, den habe ich sofort ins Herz geschlossen.
Wie auch alle anderen Charaktere, die in diesem Buch vorkommen…na ja, bis auf die Täter. Auch wenn die nicht unbedingt auf den ersten Blick erkennbar sind.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, aber der Erzählstil war mir an einigen Stellen zu anstrengend und etwas zu ausführlich. Manchmal war das Lesen so ermüdent und ich habe mehrere Tage für die Geschichte gebaucht. Was aber absolut nicht an der Story lag, die war einfach klasse.

Es war mein erster Band der Reihe und ich bin begeistert, auch ohne Vorwissen lässt sich die Geschichte ohne Probleme verfolgen und Vorwissen ist ebenfalls nicht notwenig.
Die Story um diese ungewöhnlichen Morde ist wirklich packend und man hat als Leser immer das Gefühl genau neben Eve und ihren Kollegen zu stehen und mitermitteln zu dürfen. Ihr Mann ist auch ein Traum und ich habe mich immer gefreut, wenn er in dem Buch zu Wort kam. Ich liebe diesen Mann 😉

Klare Lese- und Kaufempfehlung – nicht nur was für Eve-Dallas-Fans, sondern auch für normale Krimi-Fans 🙂

Schönstes Zitat

gab leider keins

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

3 Comments

  1. Hallo 😀
    Die Anna hier, die gerade überprüft hat, wieviele E-Mails angekommen sind.
    Ich habe nur 38 E-Mails von dir :/ 3 noch ungelesen für diesen Monat. Also 35 für den gesamten
    Stand. Du sagtest ja, und zeigst es auch hier, dass du nach September 36 hattest. Eine davon fehlt nun leider in den Mails. Hier die Bücher, die du von September eingereicht hast:

    Das Cafe der guten Wünsche
    Im Licht des Mondes
    Das Korallenhaus

    Da fehlt irgendwie noch eine dann oder? Kannst du die bitte nachreichen, damit sie dann im Oktober mit gezählt werden kann? ^^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s