Ein Ire fürs Herz

Ein Ire fürs Herz von [Benn, Annabelle]

Autor: Annabelle Ben
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 312
Erscheinungsdatum: 29. Juli 2016
Preis: 7,99€ als Taschenbuch und 0,99€ als Kindle eBook (Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

Seit sieben Jahren ist Millie (27) mit dem erfolgreichen und sehr attraktiven Anwalt Oliver zusammen. Er ist genau der Typ Mann, von dem sie ihr Leben lang geträumt hat. Natürlich gewöhnt man sich im Laufe der Jahre aneinander, durchläuft Höhen und Tiefen und manchmal dauern die Tiefen eben länger, aber deswegen kann man doch nicht alles einfach hinwerfen, denkt sie. Doch übersieht man dabei nicht auch viel? Gerade dann, wenn man dem Partner viel „verdankt“?
Als Millie nun von ihrer Firma für ein paar Wochen nach Dublin geschickt wird, ahnt sie nicht, dass diese Geschäftsreise ihr Leben verändern wird.
Denn auch wenn die Hauptstadt Irlands nur etwas mehr als eine Flugstunde von London entfernt liegt, gehen die Uhren auf der grünen Insel anders. Alles ist ruhiger und gelassener. Bestimmt könnte Millie dort blendend entspannen, wenn da nicht dieser Colm wäre.
Colm ist zwar alles, was sich eine Frau wünschen kann: cool und einfühlsam, lässig und fürsorglich, witzig und charmant, ein fantastischer Musiker und Sänger. Und: beharrlich. Denn seit Millie irischen Boden betreten hat, weicht der ewig strahlende Mann mit den vor Lebensfreude funkelnden Augen nicht mehr von ihrer Seite. Schlimmer noch: Er scheint für jedes Problem eine einfache Lösung parat zu haben. Dabei gibt es für ihre Sorgen doch keine Lösung!
Oder doch?
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Millie und Oliver sind seit Jahren ein Paar. Die Mutter von Millie ist überglücklich, die Tochter hat sich einen reichen Mann geangelt, was sie jedoch nicht bemerkt, ist, wie sehr ihre Tochter sich verändert hat. Oliver hat sie von einer unmodischen Frau in eine Puppe mit der teuersten Kleidung und makellosem Aussehen verwandelt. Eine Brustvergrößerung steht kurz bevor, danach ist Millie für Oliver perfekt. Eine Frau, ein Anhängsel, das ihn kleidet – mehr nicht. Als Millie beruflich nach Dublin soll, ist Oliver entsetzt und die Beziehung bekommt den ersten Knacks. Auf dem Weg nach Irland bemerkt sie, wie einsam sie eigentlich ist. Die Beziehung zur Mutter ist schwierig, da Oliver sie nicht besuchen möchte und Millie ihr immer wieder neue Ausreden auftischen muss. Mit den alten Schulfreundinnen ging der Kontakt verloren, wozu Oliver hauptsächlich begetragen hat. Mit der Schwester hat sie schon lange kein Wort mehr gesprochen. Während dieser kleinen Lebenskrise lernt sie Colem kennen, den sie anfangs für den Chaffeur hält, sich aber schließlich als ihr Chef entpuppt. Die beiden Freunden sich an und Millie merkt schnell, das sie Gefühle für ihn entwickelt. Auch er mag seine neue Mitarbeiterin sehr und es kommt zu einem Kuss, den Millie unterbricht und ihm von ihrem Partner erzählt. Als Millie dann übers Wochenende nach London zurückkommt, passiert etwas schlimmes und sie bereitet die Trennung vor…doch lässt Oliver sie so einfach ziehen?

Millie verhält sich wie eine eingeschüchterte und unsichere Frau, wenn sie bei ihrem Freund ist oder sich im Umgang mit anderen Menschen befindet. Außer wenn sie beruflich unterwegs ist, dann verändert sie sich und nimmt alle Menschen mit ihrer Art und Weise für sich ein. Ihre Trainees lieben ihren Unterricht, doch nach Arbeitsschluss wird sie wieder zum grauen Mäuschen in Luxusklamotten. Sie lässt hört auf Oliver und passt sich ihm an. Durch Colem verändert sie sich und beginnt ihre Lebensfreude wiederzufinden. Ihre Verwandlung ist schön mitzulesen und mitzuerleben.
Colem ist ein beliebter Chef und vollblütiger Musiker in seiner Freizeit. Zu seinen Eltern und seinen Geschwistern hat er ein gutes Verhältnis. Ab und zu besucht er diese auch. Er verliebt sich auf den ersten Blick in Millie und versucht sie für sich einzunehmen.

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und die Geschichte lässt sich zügig lesen. Die Spannung war perfekt portioniert, auch wenn man schon von Beginn an erahnen konnte, welche Paarung am Ende glücklich ist. Die Vorhersehbarkeit hat mich nicht gestört, da es für mich ein eBook zum Gedanken ablenken war. Ich habe nur einen, zwei kleinen Kritikpunkten, die leider auch zu einem Stern Abzug geführt haben: nach der Trennung hat sich die Liebe zwischen Colm und Millie etwas zu schnell in eine ernste Beziehung entwickelt und plötzlich kommt der Epilog, in dem sie ein Kind haben. Da hätte ich mir mehr Story dazwischen gewünscht.

„Ein Ire fürs Herz“ ist eine wunderschöne und romantische Lovestory mit Happy End, perfekt für einen lauen Sommerabend oder einfach als leichte Zwischenlektüre zwischen zwei anspruchsvollen Büchern.

Klare Lese – und Kaufempfehlung.

Schönstes Zitat

Gab es leider nicht.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s