The Diamond Guys – Liam

Liam (The Diamond Guys) von [Gembri, Kira]

Autor: Jade McQueen
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform
Seiten: 232
Erscheinungsdatum: 02. März 2015
Preis: 9,95€ als Taschenbuch und 2,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Rayne Adams ist am Boden zerstört – nicht nur, dass ihr Exfreund sie zu seiner Hochzeit eingeladen hat (via Facebook!), nun wurde sie auch noch aus ihrer Streetdance-Truppe geworfen.
Als sie sich in einer Disco den Frust von der Seele tanzt, wird der Stripper Liam auf sie aufmerksam. Dieser hat ebenfalls gerade Stress in seinem Job: Dank seines dezent übersteigerten Selbstbewusstseins hat er sich bisher immer auf sein attraktives Äußeres verlassen, kann aber tänzerisch nicht mit den anderen „Diamond Guys“ mithalten. Rayne erklärt sich bereit, ihm bis zum nächsten großen Event im Diamond Club ein paar heiße Moves beizubringen, doch nur unter einer Bedingung: Er muss für die Dauer des Trainings enthaltsam bleiben. Und das bedeutet für den Frauenhelden eine noch viel größere Herausforderung als das Tanzen …
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Zum Inhalt möchte ich gar nicht mehr hinzufügen, da der Klappentext einen guten Einblick in die Story gibt.

Liam ist Stripper und begeistert mit seinen Auftritten täglich die Damenwelt, doch um am wichtigsten Abend im Jahr eine besonders gute Figur zu machen, braucht er Hilfe. Die findet er in der Tänzerin Rayne, die ihn gegen Bezahlung trainieren soll. 

Rayne hat in letzter Zeit ihren „Job“ vernachlässigt und fliegt aus der Tanzgruppe. Sie ist am Boden zerstört und nimmt den Job mit Liam nur an, weil er ihr gutes Geld einbringt. Zu Beginn wirkt sie sehr unzuverlässig und naiv, doch der Umgang mit Liam lässt sie wieder zuverlässig werden und sie entdeckt sogar iher Leidenschaft für das Tanzen erneut und bekommt am Ende sogar eine Chance, ihre alte Rolle zurückzubekommen.

Die beiden zusammen sind wirklich süß und heiß, auch wenn sie desöfteren mit Schwierigkeiten mit dem gegenseitigen Vertrauen haben und sich nicht immer alles sagen, was sie sagen sollten. Freue mich schon auf die Folgebände und hoffe, das Ryan und Liam dort mitspielen und der Leser erfährt, wie es mit ihnen weiter geht.

Der Schreibstil ist einfach und schlicht gehalten, was mir sehr gut gefallen hat. Aufgrund der geringen Seitenanzahl lässt es sich schnell weglesen. Spannung und erotisches Geknister ist vorhanden, was auf interessante Folgebände schließen lässt – freue mich schon auf die nächsten Männer.

Es gibt nur ein, zwei kleine Kritikpunkte: erstens bleibt mir Liam etwas zu oberflächlich. Zu ihm hätte ich mir mehr Hintergrundwissen gewünscht und zweitens, war mir Ryan einfach zu naiv. Etwas schade, denn das Buch hätte ohne diese Markel locker einen Stern mehr bekommen können.

Hier gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.

Schönstes Zitat

Gab leider keins.

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s