#FolgeDeinemHerzen

Autor: J. Vellguth
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 15. Juni 2016
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 2,99€ als Kindle eBook
(Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

Jung, engagiert und auf dem besten Weg, eine erfolgreiche New Yorker Tierärztin zu werden, hat Sara beschlossen, ihrer besten Freundin das ultimative Geburtstagsgeschenk zu machen.
Die Sache hat dummerweise einen Haken – als Gegenleistung muss sie sich auf ein Date mit dem berühmten Vlogger und Frauenheld BigJake einlassen. Was für andere der Hauptgewinn wäre, ist für Sara ein Stelldichein mit ihrer größten Angst.
Was steckt hinter ihren Gefühlen und kann sie nach der Begegnung mit Jake tatsächlich einfach weitermachen wie bisher?
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Auch hier möchte ich zum Inhalt nichts mehr hinzufügen, da der Klappentext eigentlich schon eine gute Zusammenfassung beinhaltet.

Sara ist eine angehende Tierärztin und arbeitet ehrenamtlich in einem Tierheim. Sie ist eine liebe und nette Person, die leider mit ein paar Vorurteilen gegenüber anderen Menschen gesegnet ist. Youtuber und Nutzer von sozialen Netzwerken sind ihr ein Graus und sie macht einen großen Bogen um sie. Außerdem möchte sie nirgendwo mit einem Bild auftauchen, da sie in ihrer Kindheit eine schlechte Erfahrung gemacht hat. Die Auswirkungen daraus finde ich zwar etwas zu übertrieben, aber da hat wohl jeder eine andere Einstellung zu. Ihr Alltag ist vom „Unsichtbar sein“ geprägt.
Im Umgang mit Jake bleibt sie sehr vorsichtig und teilweise auch sehr unfreundlich. Erst als sie seinem Hund hilft, verändert sie ihre Einstellung und merkt schnell, das sie sich in Jake verliebt hat – es aber eigentlich gar nicht möchte.
Sie schafft es einfach nicht über ihren „Unsichtbar-sein-Schatten“ zu springen und verliert dadurch  auch die Freundschaft zu Jake. Bis sie eine Idee hat und damit alle überrascht.
Jake fand ich vom der ersten Seite an sehr nett, konnte die ablehende Haltung von Sara überhaupt nicht verstehen. Er wirkt sehr nett und klug, überhaupt nicht eingebildet.
Eher auf den Boden geblieben und leidenschaftlich gerne am Video drehen.
Außerdem liebt er seine Großmutter und seinen tauben Hund über alles.
Er ist so ein tierlieber und besonderer Mensch.
Sara und Jake sind zusammen ein sehr knuffiges und interessantes Paar. Sie verstehen sich gut und die Szene um Rocky war mein persönlicher Höhepunkt des Buches – auch wenn der eigentliche Grund sehr traurig ist.

Der Schreibstil ist einfach und schlicht, sodass sich die Story schnell lesen lässt.
Für meinen Geschmack ist das Buch zwar viel zu kurz – 225 Seiten sind schnell vorbei – bei mir nach 2,5 Stunden. Trotz der geringen Seitenanzahl hat man aber nicht das Gefühl, das die Autorin alle Situationen kurz und knapp hält oder die Hauptcharaktere nicht mit der richtigen Tiefe ausstattet. Hier hat alles gepasst. Von Anfang bis Ende.
Es ist eine schöne Liebesgeschichte über zwei komplett verschiedene junge Menschen, die beide ihre kleinen bis großen Probleme haben. Sie lernen Vertrauen zueinander aufzubauen und sich ihren Ängsten zu stellen – ein klasse Buch.

Klare Lese- und Kaufempfehlung!

Schönstes Zitat

gab leider keins.

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

3 Comments

  1. Ich habe mehrere Tage gebraucht, weil ich sehr gemächlich lese 🙂 „. Die Auswirkungen daraus finde ich zwar etwas zu übertrieben,“ – das sehe ich nur teilweise so. Sara betont das Thema sehr stark, was mich ein bisschen nervte. Aber in die Tiefe geht die Autorin leider nicht – Mobbing kann zu starken sozialen Ängsten führen und dazu, dass man schwer mit anderen kommunizieren kann.

    Gefällt mir

    1. Ich selbst war in meiner Kindheit und in meiner Jugend ein Mobbingopfer und ich habe es auch geschafft ein normales Leben ohne Ängste zu führen. Sara übertreibt mit ihrer Sorge, so schlimm ist ihr „Mobbing“ nicht. Finde ich zumindest.

      Gefällt mir

      1. Es kommt auf den Menschen und die Umstände an. Man kann das nicht pauschalisieren. Obwohl sie in diesem Fall eine Phobie vor dem Internet hat – nicht vor den Menschen. Das ist etwas irritierend 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s