Das Amulett der Elben

das amulett der elben.png

Autor: Silvia Krautz
Verlag: In Farbe und Bunt Verlag
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 25. Juni 2015
Preis: 13,80€ broschiert und 7,49€ als Kindle eBook

Inhalt

Als Kind muss die magisch begabte Nalika mit ansehen, wie ihre Eltern von den Elben getötet werden. Vom Wunsch nach Rache getrieben, findet sie Zuflucht bei dem Magier Rimar, der sie ausbildet und zu ihrem engsten Vertrauten wird. Um die Elben zu vernichten, soll ihnen Nalika das mächtige Amulett des Hüters stehlen. Doch der Plan misslingt und das junge Mädchen wird mit einem schrecklichen Fluch belegt. Bald erkennt Nalika, dass sie selbst nur eine Figur in einem Kampf zwischen Rimar und den Elben ist und ihr ganzes Leben auf einer Lüge beruht.
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim In Farbe und Bunt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Zum Inhalt möchte ich dem Klappentext nichts mehr hinzufügen, da er einfach perfekt den Inhalt wiederspiegelt.

Nalika verliert früh ihre Eltern und wächst unter den Fittichen vom Magier Rimar auf. Er „verpestet“ ihre Gedanken und nährt den Hass auf die Elben. Früher war sie ein unschuldiges Kind, doch unter Rimar wird sie zu einem Albtraum.
Für ihr junges Alter legt sie einen unfreundlichen und herablassenden Tonfall an den Tag. Keine Hausangestellte ist vor ihr sicher, jede einzelne wird zurechtgewiesen.
Genau das, war ausschlaggebend für meine Antipathie Nalika gegenüber. Da mag sie auch noch so sanft und lieb zu ihrer Krähe sein, aber mit Menschen hat sie es definitiv nicht.
Auch die Elben erleben hautnah mit, wie grausam sie vorgeht. Der „Fluch“, den sie auferlegt bekommt, ist eine Rache und bringt sie vielleicht wieder auf den richtigen Pfad zurück – ob es stimmt müsst ihr schon selbst lesen 😉
Ihre magischen Fähigkeiten, beonders ihre Zauberei mit den Schmetterlingen, haben mich aber schon in ihren Bann gezogen, obwohl sie solchen magischen Elementen in Büchern immer sehr skeptisch gegenüberstehe. Aber hier hat es die Autorin wirklich geschafft, es mir glaubhaft zu machen, das es diese Art von „Zauberei“ auch im Alltag geben könnte 😉
Die anderen beteiligten Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, auch wenn sie mir etwas zu oberflächlich gehalten worden sind. An einigen Stelle hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr leicht zu verstehen – ich habe das eBook an einen Abend „weggelesen“. Leider war es für mich etwas zu einfach im Aufbau, man merkt, das es eher an Jugendliche gerichtet ist. Spannung war zwar vorhanden, doch für meinen Geschmack etwas zu lasch. Trotzdem würde ich die Geschichte immer wieder lesen, weil man einfach gut abschalten kann.

„Das Amulett der Elben“ ist eine schöne Fantasy – Geschichte und zeigt dem Leser aber auch deutlich, wie beeinflussbar Kinder und Jugendliche sein können. Man muss nur ein paar falsche Behauptungen anstellen, diese glaubhauft in Szene setzten und schon hat man ein Monster erschaffen.

Von mir gibt es eine klare Lese- und Kaufempfehlung 🙂

Schönstes Zitat

gab leider keins 😦

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s