Die Fäden der Zeit

fäden zeit.jpg

Autor: Lori M. Lee
Verlag: Blanvalet
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 20. Juli 2015
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Nur wenn sie ihr Geheimnis aufs Spiel setzt, kann sie ihren Bruder retten!

Das Labyrinth, wie die Bewohner die Slums von Ninurta bezeichnen, ist düster und steckt voller Geheimnisse. Eines davon hütet die 17-jährige Kai – sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Gemeinsam mit ihrem Bruder Reev lebt sie daher unauffällig, mit dem Ziel, eines Tages das Elend des Labyrinths hinter sich zu lassen.
Doch dann verschwindet Reev. Zusammen mit Avan, ihrem einzigen Freund, setzt Kai alles daran, ihren Bruder zu finden. Selbst wenn sie dafür ihr Geheimnis aufs Spiel setzen und die schützenden Mauern der Stadt hinter sich lassen muss …
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Kai wohnt zusammen mit ihrem Ziehbruder Reev im Labyrinth. Sie arbeitet nebenbei als Postausträgerin und geht sonst zur Schule. Befreundet ist sie mit Avant, in dem sie sich schnell verguckt hat. Auch er scheint Gefühle für sie zu haben.
Schließlich verschwindet plötzlich Reev und Kai findet heraus, das der „Schwarze Reiter“ ihn gefangen genommen hat. Zusammen mit Avant macht sie sich auf die Suche nach dem Zuhause des unbekannten Mannes und das führt sie außerhalb der schützenden Mauern ihrer Heimat. Dort trifft sie auf Verbündete, die wissen, wo sich Reev aufhält. Zusammen versuchen sie einen Weg zu ihm zu finden…

Kai iat ein junges Mädchen, das von der Familie verlassen wurde und bei Reev Unterschlupf gefunden hat – zumindest ist das die offiziele Aussage. Gegen Ende des Buches erfährt der Leser die Wahrheit, die mehr als grausam ist und Kai von den Socken haut. Sie ist ein starkes Mädchen, das sich nicht unterkriegen lässt und immer freundlich bleibt. Außerdem hat sie eine Fähigkeit: sie kann die Fäden der Zeit sehen, was bedeutet, das sie die Zeit verlangsamen kann. Was sie ab und zu auch macht, obwohl sie damit sehr vorsichtig sein muss. Sie könnte das Interesse des  Herrscher auf sich lenken.
Avant ist ein alter Schulkamerad und Freund von Kai. Er arbeitet im „Supermarkt“ der Eltern, die ihn nicht sonderlich gut leiden können. Ab und zu steckt er Kai etwas zu.
Als er erfährt, das Reev verschunden ist, macht er sich zusammen mit Kai auf die Suche.
Beide Charaktere wirken wie junge Jugendliche, die von ihren Eltern nicht beachtet werden. Sie haben nur sich bzw. auch noch Reev, mehr nicht. Während der gesamten Geschichte bleiben die Charaktere oberflächelich und für mich uninteressant. Ich konnte keine Beziehung zu ihnen aufbauen, wirklich schade.

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und es lässt sich aufgrunddessen auch sehr zügig gelesen – nur leider habe ich mich durch diesen jugendfreundlichen Schreibstil etwas gelangweilt. Auch die vielen detaillierten Ausführungen der Schwärmerei für Avan waren für mich viel zu langatmig, sodass ich auch mal quergelesen habe. Verpasst habe ich dadurch nichts.
Die Story ist zwar ganz nett zu lesen, doch leider nichts für erwachsene Leser – für 10 bis 14 Jährige würde es passen. Die Gefühle und Tagträume von Kai stehen im Fokus der Geschichte, nebenbei verschwindet der Bruder,Kai sucht mit Avant nach ihm und findet ihn nach einigen Umwegen. Für mich ist das zu wenig, ich habe größere Ansprüche an ein Fantasybuch (auch wenn ich darum sonst eigentlich einen Bogen mache – ist nicht so mein Genre). Es fehlt einfach die komplette Substanz.
Auch der Titel „Die Fäden der Zeit“ passt für mich nur bedingt zur Geschichte. Natürlich nimmt diese Fähigkeit von Kai einen gewissen Raum innerhalb der Story ein, aber immer noch zu wenig um einen so einen aussagekräftigen Titel (plus Erwähung im Klappentext) zu rechtfertigen. Da gefällt mir der Originaltitel deutlich besser.
Für mich ursprünglich nur einen Stern wert, aber dank dem wirklich besonderen Cover rettet sich das Buch auf den zweiten Stern.

Leider keine Kaufempfehlung für erwachsene Leser, aber eine Leseempfehlung für Jugendliche, die es in der Bücherei finden können.

Schönstes Zitat

gab leider keins 😦

🌟🌟 Sterne

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s