Wenn du mich fragst, sag ich für immer

fragen für immer.jpg

Autor: Holly Martin
Verlag: Blanvalet
Seiten: 417
Erscheinungsdatum: 18. April 2016
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Suzie und Harry sind die besten Freunde und Verbündete der Liebe. Denn sie betreiben eine Firma, the.perfectproposal.com, die Ehemännern und -frauen in spe hilft, den ultimativen, einzigartigen Heiratsantrag zu finden. Um das Unternehmen noch bekannter zu machen, beschließt Harry, Suzie auf hundert verschiedene Arten um ihre Hand zu bitten – nur aus Werbegründen natürlich. An exotischen Orten, auf herzerweichendste Art, an den romantischsten Plätzen der Welt: Harry legt sich richtig ins Zeug. Für Suzie heißt das allerdings, dass sie hundert Mal ablehnen muss, auch wenn alles, was sie will, Ja sagen ist …
(Quelle: Bloggerportal )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Suzie ist seit Jahren in ihren besten Freund und Kollegen Harry verliebt. Er stand ihr beim Tod des Bruders zur Seite und wohnt auch noch gleich gegenüber – einziges Problem: Harry wechselt seine Frauen wie Socken. Hauptsache sie sind hübsch und haben viel Busen, was anderes braucht er nicht. Anfangs hat sich Suzie noch die Mühe gemacht und ihm eindeutige Signale ausgesendet, nur leider schien Harry diese nicht wahrzunehmen.
Nun himmelt sie ihn nur noch aus der Ferne an – aufgrund der gemeinsamen Tätigkeit stellt Harry die Frage „was wäre für dich ein perfekter Antrag?“. Suzie kann darauf nicht antworten und er hat die Idee: er macht ihr 100 Anträge – darunter wird sich schon der Perfekte finden. Die Ergenisse stellt Harry in einem Blog online – schnell werden die Menschen und auch größere Unternehmen auf die beiden aufmerksam und bieten ihnen eine 90-tägige Weltreise an…

Suzie habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen – sie ist ein so liebes und nettes Mädchen, das es geschafft hat ein eigenens Unternehmen auf die Beine zu stellen und damit auch noch erfolgreich zu sein. Das schafft nicht jeder.
Leider hat sie den Tod des Bruders noch  nicht verkraftet. Sie hing an ihm, besonders da er in ihrer Nähe war. Der Rest der Familie ist auf der kompletten Welt verteilt und sieht sich sehr selten. Als die verwitwete Schwägerin in einem Freund des verstorbenen Mannes einen neuen Partner findet, ist Suzie entsetzt, denn der Mann ist auch ein Freund von ihr. Sie kann nicht verstehen, wie man sich so schnell wieder verlieben kann, aber das größte Problem ist ihre Nichte. Sie möchte nicht, dass das Kleinkind seinen Vater vergisst und den neuen Mann „Papa“ nennt.
Viele bemängeln an Suzie ihre „Blindheit“ im Bezug auf die nicht verstandenen Signale von Harry – das kann ich nicht nachvollziehen. Für mich ist es genau anders herum: wie kann Harry so blind sein und die eindeutigen Signale und Gefühle von Suzie nicht sehen?
Sie leibt Harry schon so lange und ich habe mich sehr gefreut, als sie zusanmen gekommen sind 🙂
Harry ist ein wirklich knuffiger Kerl, den einfach jeder als besten Freund haben möchte. Wenn da nicht sein hoher Frauenverschleiß wäre. Ich war mir von Anfang an nicht sicher, ob er mehr als Freundschaft für Suzie empfindet. Seine Signale zeigen es nicht an. Er kümmert sich zwar um sie und ist ihr ein guter Kumpel, aber er vesucht nicht ihr an die Wäsche zu gehen oder offensichtlich mit ihr zu flirten, so wie er es mit den anderen Frauen macht. Außerdem macht er sich sehr heftig über ihre Eifersucht lustig. Das würde kein Kerl machen, wenn er das Mädchen lieben würde.
Seine Idee mit den Anträgen fand ich sehr gut, welche Frau träumt nicht von besonderen Anträgen? Ich bin gespannt, was sich mein Partner einfallen lässt, wenn es bei uns soweit ist 😉 Auch sein geheimes Tagebuch fand ich ganz nett, nur die Kommentare unter dem „Reiseblog“ fand ich stellenweise wirklich fies Suzie gegenüber. Sie konnte nichts von seinem heftigen Gefühlen ahnen, da er einfach die Klappe gehalten hat.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen – mein Highlight waren die 100 verschiedenen Arten von den Heiratsanträgen, die Harry sich ausdacht.Teilweise wirklich sehr außergewöhnlich und teilweise so simpel – super schön.
Nur leider zog sich, für meinen Geschmack, der Eiertanz um die gemeinsamen Gefühlen zu sehr in die Länge. Ein paar Kapitel lang ist es ja noch in Ordnung, aber die Hälfte des Buches finde ich doch etwas arg lang.

Trotzdem gibt´s eine klare Lese- und Kaufempfehlung!

Schönstes Zitat

gab leider keins 😦

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s