Room 666

plaza 1.png

Autor: Emily Key & Maria O`Hara
Verlag:  A.P.P. Verlag
Seiten: 581
Erscheinungsdatum: 05. November 2015
Preis: 15,00€ als Taschenbuch und 3,49€ als Kindle eBook

Inhalt

Dinge, die Katelyn Langton liebt, kann man an einer Hand abzählen: Chucks, einen guten Wein, New York, oder einen entspannten Abend mit ihren Freundinnen. Was nicht dazu zählt, ist eine Begegnung mit Ethan O’Neil. Durch gewisse Umstände lässt sich der Kontakt zu ihm allerdings nicht lange vermeiden, und Kate wird zu ihrem Leidwesen die enorme Anziehungskraft zwischen ihnen beiden bewusst. Schon bald baut sich eine Beziehung zwischen ihnen auf, die von leidenschaftlicher Wut geprägt ist. Jeden Moment, den sie miteinander verbringen, streiten sie und keifen sich an. Nur an einem einzig magischen Ort herrscht offenbar Waffenstillstand: In Room 666. Zwei scheinbar völlig verschiedene Welten prallen aufeinander. Ethan liebt den Luxus. Katelyn liebt das Leben. Doch mit der Zeit müssen sie feststellen, dass sie sich gar nicht so sehr voneinander unterscheiden, wie sie zunächst glaubten …
(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Kate ist keines der typischen Mädchen, sie glaubt nicht an die große Liebe und verhält sich wie eine Schlampe. Jede Nacht ein anderer Mann, bloß keine Gefühle entstehen lassen.
Auch Ethan ist nicht anders, nur hält er es länger mit seinen Bettgefährtinnen aus. Diese glauben, das sie eine Beziehung mit ihm führen und er lässt sie das glauben, obwohl er nebenbei noch mit anderen Frauen schläft. Eine männliche Schlampe, der nicht an die große Liebe glaubt. Rein theroretisch müssten die beiden perfekt zusammenpassen,beide wollen Spaß haben und sich nicht verlieben.
Irgendwann kommt Ethan auf genau diese Idee, Kate ist zwar anfangs nicht begeistert, doch er kann sie schnell überzeugen. Also werden die beiden Fickfreunde, doch man merkt schnell, das sich von beiden Seiten Gefühle entwickeln…

In vielen anderen Rezensionen liest man etwas über den besonderen / irritierenden Schreibstil in diesem Buch – da habe ich mich gleich gefragt, wo dieser versteckt ist. Ich konnte ihn nicht finden – für mich ist der Schreibstil völlig normal und flüssig, natürlich gibt es hier häufig vulgäre Kraftaudrücke, aber das ist in solchen Büchern (bezogen auf das Genre) doch längst an der Tagesordnung und nichts besonderes mehr. Die Kapitel werden aus Sicht von Kate und auch von Ethan erzählt.
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, auch wenn mich das anfängliche „ich hasse dich“ und „ich begehre dich“ – Spiel der beiden nach einigen Kapiteln doch sehr ermüdend fand. Anfangs was es ja noch ganz amüsant, aber irgendwann wurde es langweilig.

trotzdem gibt´s eine klare Lese- und Kaufempfehlung 🙂

Der Nebenstrang über Ethans Bruder und Katelyns beste Freundin hat mir sehr gut gefallen – würde mir sehr darüber freuen, wenn die beiden auch eine eigene Geschichte bekommen 🙂

Schönstes Zitat

gab leider keins 😦

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s