Schüsse im Shortbread

Schüsse in Shortbread

Autor: Arthur Escroyne
Verlag: Piper Paperback
Seiten: 245
Erscheinungsdatum: 01. April 2016
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 6,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Hochzeit auf Schloss Sutherly! Doch der schönste Tag des Lebens nimmt für Arthur und Rosy eine vollkommen unschöne Wendung: Statt an der Côte d’Azur zu flittern, müssen sie eine Kollegin in den schottischen Highlands bei der Aufklärung eines Mordfalls unterstützen. Statt Antibes – Aberdeen, statt Strand und Sonne – Mord und Totschlag …
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Piper Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Für die im fünften Monat schwangere Leiterin der Mordkomission Rosemary Amanda Hortense Daybell, die Frau an der Seite von Harold Philipp Arthur Escroyne, 36. Earl of Sutherly geht es nach der Heirat in die Flitterwochen, doch leider kommt ihnen ein Anruf in die Quere. Detective Inspector Gwyneth Trout, eine Ziehtochter von Arthurs Vater und eine ehemalige Schülerin von Rosy – zugleich auch die Trauzeugin – ist am Telefon. Sie braucht Hilfe bei einem Amoklauf in einem Hotelrestaurant. Allein kommt sie nicht weiter.
Rosy wirft ihre Plannungen über Bord und eilt mit ihrem Mann zur Hilfe, der ist überhaupt nicht begeistert und sorgt sich um Rosys Gesundheit. Undercover ermitteln die Beiden, doch dann passiert etwas Schlimmes…

Rosy ist eine klassische Polizistin, die nicht abschalten kann. Sie eilt immer zur Hilfe und vergisst dabei sich selbst. Ich konnte mich nicht so wirklich mir ihr anfreunden – sie ist mir zu verantwortungslos im Bezug auf das Kind und dem Mann, der für ie endlich mal seinen Garten für ein paar Tage verlassen wollte. Sie denkt nur an sich und an den Profit, das ihr Handeln nach sich zieht.
Arthur kann sich nicht gegen seine Frau durchsetzten, er lässt ihr alles durchgehen und folgt brav wie ein Hündchen.
Die Charaktere sind zwar gut ausbearbeitet, aber leider etwas unnahbar und im Falle von Gayneth etwas doof und unbeholfen. Der Schreibstil war flüssig und das Buch ließ sich angenehm lesen.

Dieses Buch ist der dritte Band einer Krimireihe, die Vorgänger habe ich nicht gelesen, bin aber sehr gut in die Geschichte reingekommen.
Trotzdem konnte es mich insgesamt nicht überzeugen, weil mir einfach Spannung und das gewisse Extra gefehlt haben. An sich ist die Geschichte wirklich durchdacht und auch sehr gut geschrieben, nur leider ist der Funke auf mich nicht rübergesprungen, schade.

Leider nur eine Leseempfehlung von mir :/
Kaufen würde ich es mir nicht.

Schönstes Zitat

gab leider keins 😦

🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s