Hausbesuche: Wie ich mit 200 Kuchen meine Nachbarschaft eroberte

9783813506853_Cover

Autor: Stephanie Quitterer
Verlag: Albrecht Knaus Verlag
Seiten: 240
Erscheinungsdatum: 21. März 2016
Preis: 16,99€ broschiert und 13,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Stephanie Quitterer backt Tag für Tag Kuchen und klingelt an fremden Wohnungstüren. Sie wettet, dass sie endlich ihre Nachbarn kennenlernt.
Ein ansteckendes Experiment mit 200 Kuchen und eine charmante Geschichte über Fremdwohnungssehnsucht, Nachbarschaft und Freundschaft.
(Quelle: Bloggerportal )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Knaus Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar bedanken.

Stephanie Quitterer lebt mit ihrem Freund und der gemeinsamen Tochter im „Kiez“ von Berlin. Sie ist nur der Liebe wegen in diese Gegend gezogen – der Freund ist Musiker und hat endlich eine Wohnung gefunden, in dem Wohnkomplex sich keiner über seine Musik beschwert. Die Autorin ist nicht sehr begeistert – sie selbst ist junge Mutter und junge Mütter sind in diesem Viertel sind sie so beliebt wie die Pest. Außerdem gibt es eine unterschwellige Feinbild-Stimmung auf den Straßen. Jeder der hier nicht geboren ist, ist ein Feind, somit auch Stephanie.
Doch sie schmiedet einen Plan: sie möchte in fremde Wohnungen und mit den Bewohnern einen Kuchen essen. Sie möchte hinter die Kulissen schauen und erfahren, wer wirklich in den Häuser lebt und welche Geschichte die einzelnen Personen haben.
Anfangs ist eine Wette mit sich selbst, doch schnell wird die Autorin süchtig und eröffnet einen Blog, auf dem sie ihre Erlebnisse wiedergibt.
Mit jedem Besuch vergrößert sich ihr Horizont und mit jedem Kuchen werden ihre Backfähigkeiten besser. Auch die Tochter, die bei einigen Besuchen mit dabei ist, verändert sich. Das Fremdeln, das bei vielen kleinen Kindern vorkommt, hat sie übersprungen und begegnet jeden aufgeschlossen und freundlich.

Manchmal tat mir die Autorin wirklich leid, denn ihr Freund schien meistens von der Idee überhaupt nicht angetan und man hatte oft das Gefühl, das er ihr ein paar kleine Steinchen in den Weg legt. Doch zum Glück hat sie sich nicht beirren lassen und ist ihren Weg in die verschiedenen Wohnungen gegangen.
Es war auch schön zu lesen, das auch Stephanie Quitterer ein paar Vorurteile hat und diese auch im Buch aufgreift und sie widerlegt. Klasse.

Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht, nein, es hat sogar meine Erwartungen übertroffen! Ein klasse Buch, das jeder einmal gelesen haben muss, was natürlich auch an den Rezepten liegt, mit denen jedes Kapitel beginnt 🙂

Klare Lese- und Kaufempfehlung!!!

Schönstes Zitat

„Probier es aus! Und wenn Du auf die Schnauze fliegst, stehst Du wieder auf und probierst es nochmal! Und wenn Du wieder auf die Schnauze fällst, stehst Du eben wieder auf und probierst es noch einmal! Und das machst Du so lange, bis zu entweder stirbst, oder keine Lust mehr fast – oder den unwiderlegbaren Beweis dafür, dass das, was Du dir ausgedacht hast, nicht funktioniert!“
(Stephanie, S. 192)

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s