Because of Low – Marcus und Willow

Low

Autor: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seiten: 288
Erscheinungsdatum: 11. Mai 2015
Preis: 8,99€ als Taschenbuch und 7,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Als Marcus Hardy nach Sea Breeze zurückkehrt, um sich um seine Mutter zu kümmern, zieht er bei Cage York ein, dem der Ruf eines gnadenlosen Womanizers vorauseilt. Gleich am ersten Tag steht dann auch eine weinende Rothaarige vor seiner Tür, während sich Cage in fremden Betten wälzt, und Marcus ahnt, dass er in seinem neuen Zuhause nicht die Ruhe finden wird, die er gerne hätte – vor allem, da ihm die kleine Rothaarige nicht mehr aus dem Kopf geht …

(Klappentext)

Meine Meinung

Nach einem gelungenen Start der Sea Breeze – Reihe habe ich mich sehr auf den zweiten Band gefreut. Da in „Breathe – Jax & Sadie“ schon ein Kapitel von „Because of Low – Marcus & Willow“ enthalten war und ich sehr begeistert war, dachte ich das nichts schief laufen konnte…
Leider hat mir die Story überhaupt nicht gefallen und ich wurde mit keinem der Charaktere sonderlich warm.
Willow blieb hinter meinen Erwartungen zurück und auch Marcus hat, im Vergleich zum ersten Teil, sehr abgebaut. Einzig Sadie und Jax, die einen kleinen Auftritt in der Geschichte haben, waren mein Lichtblick.

Low geht zur Schule, arbeitet nebenbei und hütet die Tochter ihre großen Schwester, die Eltern der Geschwister sind vor langer Zeit gestorben. Als Gegenleistung darf sie ab und zu dort übernachten, die anderen Nächte hat sie kein Zuhause. Als der beste Freund, Cage, dies bemerkt, lädt er sie in seine Wohnung ein – dort darf sie immer übernachten, wenn die Schwester sie vor die Tür setzt. Trotz der ganzen Verantwortung macht Low oft einen sehr unselbstständigen Eindruck und auch ihre Wehleidigkeit nervt im Laufe des Lesens immer mehr. Auch ihr ewiges „ich bin nicht in in Marcus Liga“ macht sie immer unsympathischer, sodass ich sehr froh war, als ich das Buch zuklappen konnte.
Marcus ist mir in diesem Buch in allen Handlungen zu übereilt – vielleicht liegt es ja an seiner gescheiterten Beziehung zu Sadie – aber er passt leider nicht zum Bild, das er im ersten Teil verkörpert hat. Dort war er bedacht, davon ist in diesem nichts mehr zu sehen.
Im Bezug auf seine momentane Familiensituation ist er wieder ganz der alte Marcus, was mir sehr gut gefallen hat.

Leider war mir die Geschichte im Gesamtbild zu vorhersehbar und zu langweilig. Es kam keine Spannung auch und man mochte stellenweise gar nicht mehr weiterlesen.
Besonders schade fand ich die vielen Rechtschreib- und Grammatikfehler – ein so fehlerhafter Roman von einem bekannten Verlag ist mir noch nie untergekommen. Auch Fehler wie „Marcus / Markus“ können mal passieren, dürfen sich aber nicht durchs komplette Buch ziehen.

Hoffentlich geht es beim dritten Band wieder aufwärts…

Leseempfehlung ja, damit man bei der Reihe alles mitbekommt, aber leider keine Kaufempfehlung…

 

Schönstes Zitat

gab leider keins 😦

🌟 Stern

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s