Der Bruder ihrer besten Freundin

der bruder

Autor: T. J. Dell
Verlag: AmazonCrossing
Seiten: 202
Erscheinungsdatum: 04. September 2014
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 4,99€ als Kindle eBook (Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

Seit ihrem siebten Lebensjahr ist Libby in Tony Marchetti verliebt. Das Problem? Tony ist der ältere Bruder ihrer besten Freundin. In letzter Zeit bemerkt sie jedoch, dass Tony sie auf eine neue Art und Weise ansieht. Außerdem schickt er ihr ständig E-Mails. Könnte es sein, dass er mehr in ihr sieht als nur die Freundin seiner kleinen Schwester?
Tony weiß, dass Libby McKay für ihn tabu ist. Sie ist doch die beste Freundin seiner Schwester! Sie ist aber auch klug, humorvoll und sieht unglaublich scharf aus. Es macht ihr auch nichts aus, etwas ins Schwitzen zu kommen – zumindest auf der Leichtathletikbahn. Tony kann sich irgendwie nicht bremsen. Davon abgesehen, was machen schon ein paar E-Mails aus? Hin und wieder ein Telefongespräch? Schließlich kann er locker und freundschaftlich mit der Situation umgehen – oder etwa nicht?

(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

(PROJEKT EBOOK REREAD)

Abby ist zu Beginn des Buches noch ein kleines Mädchen, das sich in den großen Bruder der besten Freundin verguckt. Sie wachsen zusammen auf und auch als sich ihre Wege trennen, halten die beiden Kontakt. Bei einer Heirat kommt es zum ersten Kuss der beiden, kurze Zeit später zieht sich Tony zurück und Libby ist verwirrt. Zum Schulabschluss passiert ähnliches – wieder verletzt er sie mit seinen Handlungen, sie sucht Trost bei einem Freund und daraus entwickelt sich eine gute Freundschaft. Tony ist eifersüchtig und als er endlich den Mut findet, geht Libby ins Ausland…

Abby war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie an einigen Stellen sehr naiv und ein wenig dumm wirkt. Sie geht ihren eigenen Weg und weiß genau, was sie will – besonders im Bezug auf Tony. Anfangs vertraut sie ihm blind, doch das ändert sich im Laufe der Jahre – zum Ende hin muss Tony sich schon anstrengen um wieder bei ihr Punkten zu können.
Tony ist wohl der typische große Bruder, ständig ärgert er die kleine Schwester und ihre beste Freundin. Im Laufe der Zeit wird es ein freundschaftliches Verhältnis und als er zum Studieren wegzieht, hält er stets Kontakt zu seiner Familie…und zu Libby, der er seit Jahren verfallen ist. Nur leider hält er sich für zu alt für sie und möchte ihr noch Zeit geben, bevor er zu seinen Gefühlen steht.
Es gibt viele schöne gemeinsame Szenen mit den beiden und oft musste ich mit den Kopf schütteln, da das Rumgeeiere doch sehr amüsant war und man die beiden am liebsten aneinander ketten möchte.

Der Schreibstil ist sehr einfach und lässt sich sehr flüssig lesen – besonders gut sind die wechselnden Erzählperspektiven von Libby und Tony. Man erhält Einblick in ihre Gefühlswelt und Gedanken – ich wollte die beiden immer zueinander schubsen, damit sie endlich zu ihren Gefühlen stehen. Besonders gut gefallen hat mir auch die Bonusgeschichte am Ende des Buches 🙂

Eine schöne Geschichte über eine lange verheimlichte Liebe zwischen zwei „Freunden“, die erste große Liebe und der Weg ins Erwachsenenleben, nur leider etwas zu vorhersehbar 😉
Klare Lese- und Kaufempfehlung!

Schönstes Zitat

„Ich mache mir keine Sorgen, Liebling. Ich vertraue dir von hier bis zum Mond. Das bedeutet aber nicht, dass ich gerne anderen Männern zusehe, die dich berühren, wenn ich so gerne derjenige sein möchte, der dich berührt.“
(Tony, Seite 193 – Epilog)

🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s