Nachtflamme

nachtflamme

Autor: Nora Roberts
Verlag: Blanvalet
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 2009
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 8,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Seit dem schicksalhaften Tag am Pagan Stone, als die Freunde Fox, Caleb und Gage Blutsbrüder geworden sind, wird die kleine Stadt Hawkins Hollow alle sieben Jahre sieben Tage lang von mysteriösen Ereignissen heimgesucht. Erst als Layla Darnell in die Stadt zieht, von der sich Fox sofort angezogen fühlt, spürt er, dass nur ihre Liebe dem Schrecken Einhalt gebieten kann. Doch Layla zögert, denn sie weiß: Wenn sie sich einmal öffnet, wird sie schutzlos einem Verlangen ausgeliefert sein, das die Liebenden zerstören kann …

(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Nachtflamme schließt direkt an den ersten Band „Abendstern“ an – deswegen muss man die Reihe unbedingt von Beginn an lesen.

In diesen Band der Nacht – Triologie geht es hauptsächlich um Layla und Fox. Fox rechte Hand verlässt mit ihrem Mann die Stadt und Layla wird deren Ersatz – Fox wird sich seiner Gefühle immer sicherer und möchte seine neue Gehilfin gerne als Frau an seiner Seite sehen, doch Layla hat bedenken. Einerseits hat sie Gefühle für ihn, aber genau das macht ihr so viel Angst und auch die gemeinsame Fähigkeit, macht ihr Sorgen.
Zusätzlich ist sie sich nicht sicher, ob sie wirklich bleiben möchte oder einfach abhaut und alles hinter sich lässt.
Auch die Recherchearbeit nimmt in diesem Buch viel Platz ein. Die Damen (insbesondere Quinn und Cybil) sammeln viele Informationen aus alten Tagebüchern und anderen Quellen, während die Männer ihrem geregelten Tagesablauf nachgehen.

Leider wurde ich mit Fox und Layla nicht so wirklich warm. In „Abendstern“ haben sie mir noch so gut gefallen, da sie im Gegenzug zu den anderen so normal in Bezug auf ihre Freundschaft bzw. auf eine mögliche Liebesgeschichte waren. Leider erinnerte mich das Verhalten von den beiden an einen Eiertanz, Fox möchte nicht zu weit gehen und Layla hat vor aller Art von Gefühlen Angst – da hat mir die Story von Quinn und Cal doch deutlich besser gefallen (da ist wenigstens mal was passiert) und auch die Story um Cybil und Gage wird wohl um einiges interessanter werden als diese.
Währenddessen wächst die Gruppe immer weiter zusammen, Fox beteiligt sich an allem Aufgaben und hilft wo er kann –  Layla hält sich weitestgehend aus allem raus und ist eher mit der Eröffnung von ihrem Geschäft beschäftigt. Auch die von allem gemochte „sie macht sich Gedanken und möchte niemanden verletzten“ – Art von ihr hat mich sehr genervt.
Besonders gut haben mir die Aktionen vom Dämon und die Besuche von Ann gefallen, es kam Spannung auf und die Story nahm an Fahrt auf.
Auch die Recherchen aus alten Büchern, anderen Quellen (vermutlich aus dem Internet), dem Tagebuch oder das stundenlange Zusammensitzen der Gruppe ist interessant zu lesen. Leider kommt es in „Nachtflamme“ etwas zum Stocken, da sie noch mehr Informationen brauchen und nicht immer wissen wie sie manche kryptische Bemerkung von Ann interpretieren sollen. In „Morgenlied“ wird es sich hoffentlich bessern.

Insgesamt ist es eine gelungene Fortsetzung der Nacht – Triologie, auch wenn ich es deutlich schlechter als den ersten Band fand, was vermutlich auch nur an der Liebesbeziehung von Fox und Layla lag.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und das Buch lässt sich gut lesen – die Charaktere haben noch mehr an Tiefe gewonnen und man erhält auch viele Einblicke in das Leben der gemeinsamen Vorfahrin Ann.

 

Schönstes Zitat

„Man sagt, die Liebe kommt nicht in einem Augenblick, sondern braucht ein ganzes Leben lang.“
(Ann, S. 169)

🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s