Winterliebe am Little Lake

little lake.png

Autor: Katrin Jäger
Verlag: Amazon Publishing
Seiten: 190
Erscheinungsdatum: 10. November 2015
Preis: 9,99€ als Taschenbuch und 3,99€ als Kindle eBook (Kindle Unlimited kostenlos)

Inhalt

Weil sie für ihren Job in der Firma ihres Vaters dringend ihr Französisch verbessern muss und weil ihr Freund den romantischen Urlaub hat platzen lassen, heuert Lisamaria spontan bei einem Immobilienmakler im zweisprachigen Montreal an. Als ihr Chef sie kurz vor Weihnachten an den Little Lake nach Ontario schickt, um dort einem alten Auswanderer eine wertlose Hütte abzukaufen, schlittert sie mitten in ein kanadisches Abenteuer. Der Hütteneigentümer entpuppt sich als kauziger Griesgram und Pokerspieler, der sie während eines Schneesturms vor die Tür setzt. Die verwöhnte Lisamaria muss wider Willen in der baufälligen Hütte übernachten – ohne Heizung, Strom und mit einem ungepflegten Kerl, den sie eigentlich überhaupt nicht mag …

(Quelle: Amazon )

Meine Meinung

Lisamaria ist ein verwöhntes Mädchen. Trotz eines nur mittelmäßigen Abschlusses in BWL und bekommt sie trotzdem einen guten Job im elterlichen Maklerbüro. Sie muss sich um wenig kümmern und hat viel Zeit für ihre wohlhabenden Freunde. Sie hält es nicht für nötig sich anzustrengen. Erst als es eng wird, wacht sie auf und merkt, das sie ein wenig Einsatz zeigen muss, um ihren Job und ihre Privilegien zu behalten.
Die Zeit in Kanada in der Blockhütte hat sie verändert – was mir sehr gut gefallen hat. Lisamaria merkt was wirklich wichtig ist – und das ist nur ihr Glück und ihre Zufriedenheit. Nur leider findet sie dies nicht in Deutschland…

Die Auswanderer Hans Lenke und Fred sind zwei wirklich komische alte Herren, die ich aber schnell ins Herz geschlossen habe. Sie wandeln sich im Laufe der Geschichte und entwickeln eine tiefe Bindung zu Lisamaria.
Auch Derek, den Lisamaria anfangs für einen typischen kanadischen Huskyzüchter hält, wirkt anfangs wirklich wie ein unangenehmer Zeitgenosse und ist letzten Endes ein erfolgreicher Geschäftsmann.

Der Einstieg ins Buch ist etwas schwierig und auch mitten im Buch kommen ab und zu Stellen, an denen es etwas undurchsichtig ist. Oft hatte ich Probleme und wusste nicht, wer gerade erzählt.
Ein besonderes Augenmerk legt die Autorin auf die Landschaftsdarstellung – ich konnte mir die Schneelandschaft und die Schlittenhundfahrten bildlich vorstellen und wollte sofort zu diesem wunderschönen See.

Alles in allem ist „Winterliebe am Little Lake“ eine vorhersehbares Liebesgeschichte, die mehr Seiten gebraucht hätte. Leider hat die Autorin zu viel Story in zu wenig Seiten gestopft, sodass es die einzelnen Reaktionen öfters unglaubwürdig und nicht unbedingt logisch erscheinen.
Außerdem wirkt die Handlungen einigen Stellen überstürzt und nicht 100%ig durchdacht.
Trotzdem ist es ein ganz nettes eBook für einen kalten Winterabend 😉
Also eine Leseempfehlung – aber leider keine Kaufempfehlung.

Schönstes Zitat

gab leider keins 😦

🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s