Bis du wieder atmen kannst

bis du atmen kannst

Autor: Jessica Winter

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Seiten: 412

Erscheinungsdatum: 15. August 2015

Preis: 11,90€ als Taschenbuch und 2,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, dass sich dahinter der Abgrund befindet? Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat…
Bei dieser Geschichte handelt es sich um einen Zweiteiler. Die Fortsetzung folgt im Dezember 2015.

(Quelle: Amazon)

Meine Meinung

Julia und Jeremy besuchen dieselbe Schule und liefern sich heftige Wortgefechte.
Sie ist ein sarkastisches und schlagfertiges Mädchen, die hinter ihrer aufgesetzten Fassade ein dunkles Geheimnis verbirgt – eins, von dem nur eine Person weiß, ihre beste Freundin. Ein Mädchen, das vor kurzem ihren Bruder verloren hat und seit dem irgendwie den Boden unter den Füßen verloren hat – die jahrelange Stütze ist weggebrochen und sie steht von nun an alleine da, mit ihren Eltern.
Er ist Quarterback, ein Mädchenschwarm, kommt aus gutem Hause und ebenso schlagfertig wie Julia.
Durch einen Zufall in der Umkleidekabine kommen sich die beiden näher, da Jeremy eine erschreckende Beobachtung macht. Julia blockt ab, aber Jeremy kommt dem Geheimnis Schritt für Schritt näher..

Julia habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen – vom ersten Moment wollte ich sie beschützen, da schnell klar war, das sie etwas ganz bestimmtes unter den weiten Jungenklamotten verstecken wollte. In ihrer Kindheit hatte sie Angstzustände und nur ihr Bruder konnte ihr helfen, stets war er für sie da – bis zu seinem plötzlichen Tod. Die Eltern geben ihr die Schuld an dem Unfall, für den sie überhaupt nichts kann, halten ihr vor, das die falsche Person gestorben ist. SPOILER!!! Die Mutter schlägt sie und der Vater (Polizist) schaut tatenlos zu.
Ihr einziger Lichtblick sind die Tanzstunden in der Kirche – hier ist sie sie selbst, und das war schön mitzuerleben.
Ihre beste Freundin kommt aus einem genauso verkorksten Familienhaus wie Julia – ich finde, die beiden sind ein gutes Beispiel für eine Freundschaft. Sie können sich zwar nicht gegenseitig aus dem Fängen ihrer Familie befreien, aber sie geben sich gegenseitig Kraft es durchzustehen, in der Hoffnung irgendwann ein  besseres Leben zu haben.

Jeremy fand ich anfangs sehr verwöhnt, jedoch hat sich das nach dem nächtlichen aufeinander treffen zwischen ihm und Julia geändert. Er nimmt sie unter seine Fittiche und sie wehrt sie dagegen. Nach dem Umkleidekabinentreffen entwickelt er sich zum Spürhund und kommt dem Geheimnis immer näher, als er es erfährt ist er schockiert. Der junge Mann tut nun alles um sie zu schützen. Schließlich nimmt er sie bei sich und seiner Familie auf, als es zum finalen Schlag von der Mutter kommt. Da kommt sein weicher Kern zum Vorschein.

Alles in allem ein wirklich schönes Buch, das nicht nach diesem typischen Schema abläuft. Hier geht es tiefer, schockierender, ehrlicher und wirklich schön und berührend geschrieben.
Wirklich lesenswert!!!
Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil 🙂

Schönstes Zitat

„Du hast recht, das Leben ist nicht immer fair. Aber ich kann entweder herumheulen oder versuchen, trotz der Umstände das Beste daraus zu machen. Und ich habe mich für Letzteres entschieden.“
(Lisa zu Jeremy)

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s