Cherry Girl, das Mädchen mit kirschrotem Haar (Neil & Elaina 1)

cherry girl

Autor: Raine Miller

Verlag: Raine Miller Romance

Seiten: 308

Erscheinungsdatum: 21. Januar 2015

Preis: 8,73€ als Taschenbuch und 2,99€ als Kindle eBook

Inhalt

Jugendliebe… Eine Liebe, die es so nur selten gibt… Elaina Morrison ist bereits ihr Leben lang in Neil McManus verliebt. Sie erinnert sich nicht an eine Zeit, in der sie ihn nicht geliebt hat. Sogar durch eine herzzerreißende Tragödie und in den Jahren in denen sie voneinander getrennt waren. Ihre Liebe aber blieb bestehen…bis das Schicksal entschied auf ihren Herzen herumzutrampeln. Ihr perfekter Traum wurde zerstört und sie musste erkennen, wie schwierig es ist loszulassen. Das wirkliche Leben ist eben nicht immer eitler Sonnenschein und bestimmt von romantischen Träumen – Neil und Elaina haben das wieder und wieder erkennen müssen. Es nervt gewaltig und hinterlässt Narben, aber Neil gibt nicht auf. Er ist ein Soldat, der Jahre damit zugebracht hat sich nach ihr zu verzehren und dabei viel opfern musste, als er auf sie gewartet hat. Er hat sich schon vorher durch Schlachtfelder gekämpft und dieses bestimmte Schlachtfeld, das weiß er, wird er auf keinen Fall als Verlierer verlassen. Neil McManus wird kämpfen, um Elaina zu zeigen, was er schon längst weiß. Sie wird für immer sein Cherry Girl sein.

(Quelle: Amazon)

Meine Meinung

— Projekt eBooks rereaden —

Neil, der keine eigene richtige Familie hat, wir bei den Morrisons wie ein zweiter Sohn aufgenommen. Elaina verliebt sich als kleines Mädchen in den älteren Jungen, doch Neil hält zu ihr nur ein freundschaftliches Verhältnis.
Jahre vergehen, Neil wird Berufssoldat, kämpft in Afghanistan und kommt nur ab und an nach Amerika zurück – bei den Heimatbesuchen immer mit dabei: seine Freundin Cora, die Elaina nicht leiden kann.
Während einer seiner Einsätze passiert der 11. September und die Familie verliert ein Mitglied – Elaina reißt es den Boden unter den Füßen weg. Sie verändert sich und hat lockere Männerbeziehungen, weil sie den Mann, den sie eigentlich haben will nicht bekommen kann. Neil sieht das alles nicht so gerne.
Als sein nächster Heimaturlaub ansteht, ist Elaina gerade solo und Neil wittert seine Chance…bloß hat das Schicksal was anderes mit den beiden vor…

Die Geschichte wird aus Neils und Elainas Sicht erzählt, was mich bei diesem Buch nicht bestört hat. Hier ist es notwendig beide Sichten, Gefühle und Gedanken zu kennen, dann erst dann versteht man die Geschichte wirklich.

Elaina ist am Anfang des Buches ein junges Mädchen, das aber schon weiß, was es will: Neil, der Junge, der ihr den Namen „Cherry Girl“ gab. Ich finde es beeindruckend, das man sich schon so früh sicher sein kann, dass das der Mann ihres Lebens ist. Aber wie auch Neil, liebt sie ihren Bruder bedingungslos. Ihre Eltern sind ihr sehr wichtig, und als schließlich der Terroranschlag passierte, verliert sie eine wichtige Stütze SPOILER!!! den Vater. Danach verändert sie sich, da sie mit der Trauer alleine klar kommen muss. Die Mutter flüchtet sich in Alkohol und der Bruder macht sein eigenes Ding. Trost findet sie bei ihren Männergeschichten, da bekommt sie Aufmerksamkeit.
Als sie schließlich mit Neil zusammen kommt, ist anfangs alles gut – SPOILER!!! bis seine Exfreundin Cora vor der Tür steht und ihm sagt, das er der Vater ihres ungeborenen Kindes ist und er am nächsten Tag für 10 Monate in den Einsatz muss. Elaina macht „Schluss“ und geht ihren eigenen Weg als Au-Pair in Europa. Sie meidet den Kontakt mit Neil, was ich doch sehr kindisch und unreif fand.
Als sie in fünf Jahre später auf der Arbeit begegnet ist es ihr peinlich und sie ist schon am Überlegen den Job zu wechseln…wird sie es tun? Liest selbst 😉

Neil ist ein bodenständiger Kerl, der Elaina schon in jungen Jahren beschützt hat – auch er verliebt sich in das um Jahre jüngere Mädchen. Lässt ihr aber Zeit, bis sie sich ausgetobt hat, was ich sehr gut fand, denn nur so hat ihre Liebe eine wirkliche Chance. Der Krieg treibt ihn immer wieder von seinem Cherry Girl weg, doch er kommt nie auf die Idee vorzeitig aus der Armee auszutreten – was ich sehr verantwortungsbewusst gegenüber seinem Land und Elaina fand.
Irgendwann wittert er seine Chance und kommt schlußendlich mit Elaina zusammen. Er macht sich mit ihr eine wunderbare Zeit und besonders rührend fand ich seine Gedanken über das erste gemeinsame Mal. Extra mit ihr wegzufahren und es in einer wunderschönen Umgebung in einem Hotel, fernab der Familie, geschehen zu lassen, ist wirklich romantisch.
Im Laufe der Geschichte wird er mir ab Coras Überraschung ein wenig zu passiv was Elaina angeht. Er lässt sie einfach ziehen und besucht sie nur einmal verdeckt in Italien am Strand. Neil lässt sie los, ohne die Geschichte um Cora aufzuklären, das fand ich wirklich mies. Wenn er sie wirklich so geliebt hätte, wie er es immer beteuert hat, dann er um sie kämpfen müssen – egal was Elaina ihm gesagt hat oder hat ausrichten lassen.
Seine Überwachung bei ihrem neuen Arbeitsplatz finde ich auch etwas sehr übertrieben, aber Elaina gefällt es anscheinend.

Raine Miller hat es geschafft eine interessante Geschichte um eine frühe Liebe, mit einer Familiengeschichte, einer Tragödie, die die Welt veränderte, und deren Auswirkungen auf die Menschen zu verbinden.

Schönstes Zitat

Aber nichts bleibt jemals so wie es ist, und ich hatte mich verändert.
Definitiv verändert. Es ist nicht möglich im Zustand der Bewegungslosigkeit zu verweilen und natürlich wird es das auch nie. Veränderung ist unvermeidbar.
(Cherry)

🌟🌟🌟🌟 Sterne für Cherry Girl.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s