Plötzlich Callgirl

9783453545779_Cover

Autor: Portia Da Costa

Verlag: Heyne Verlag

Seiten: 381

Erscheinungsdatum: 10. November 2014

Preis: 8,99€ als Taschenbuch und 7,99€ als Kindle – Ebook

Inhalt

Erotischer Roman

Bei ihrer ersten Begegnung in der Bar eines Luxushotels hält der attraktive Millionär John Lizzie irrtümlicherweise für eine Edelprostituierte. Lizzie lässt ihn in dem Glauben, und die beiden verbringen eine aufregende Nacht in Johns Hotelzimmer. Lizzie gibt sich ganz den Wünschen und dominanten Fantasien ihres »Klienten« hin. Doch was wird passieren, wenn John die Wahrheit herausfindet?

(Quelle: Bloggerportal)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei dem Bloggerportal (insbesondere Irmi Keis) für das Rezensionsexemplar bedanken 🙂

Lizzy ist ein symphatische, junge Frau, die sich mit gelegentlichen Jobs als Aushilfssekretärin durch´s Leben schlägt – nebenbei schneidert sie sich ihre eigenen Kleider und macht Änderungsarbeiten an den Klamotten der Freunde. Sie lebt zusammen mit ihrer Freundin Shelley und ihrem Ex – und immer noch guten – Freund Brent, sowie der Katze Mulder, in einer WG.

Durch Zufall lernt sie in einer Bar Jon Smith kennen, sie bezeichnet ihn von Anfang an als einen „gefallenden Engel“, was ich doch sehr dick aufgetragen finde und von einem naiven Mädchen ohne Erfahrung gedacht hätte – aber nicht von Lizzy, die doch sagt, dass sie schon so viel erlebt hat. Beide kommen sich über ein Glas Gin näher und er bietet ihr einen 50€ – Schein als Bezahlung für eine Nacht an. Lizzy überlegt hin und her und sagt schließlich zu.

Ich habe mir promt Gedanken gemacht, wie ich mich verhalten hätte – es ist wirklich sehr schwer zu sagen. Sie ist 24 Jahre und er 46 Jahre alt – mir persönlich wäre der Altersunterschied zu groß gewesen, vielleicht hätte ich für eine Nacht zugesagt und danach mit ihm abgeschlossen. Es wäre bei mir nie über einen One – Night – Stand hinaus gegangen – Lizzy denkt anders und beginnt eine Affäre mit Bezahlung mit John.

Bewundernswert fand ich die Disziplin und Bedachtheit, mit der sie das Geld ausgibt. Lizzy gibt es nur für laufende Rechnungen, Geschenke für ihre Freunde, Katzenfutter und als Spende für den örtlichen Katzenschutz aus – nur wenig gönnt sie sich selbst. Ich an ihrer Stelle hätte mir meine Träume erfüllt – ihre gehen in Richtung Designer.

Beide Charaktere haben mir eigentlich ganz gut gefallen – nur hätte man beide etwas mehr ausarbeiten können, Lizzys Freundeskreis wird gut durchleuchtet, jedoch bleibt John das komplette Buch über alleine – da hätte ich mir viel mehr Informationen gewünscht. Er bleibt farblos, was ich wirklich schade fand.

Alles in allem ist die Geschichte ist ein interessantes Grundgemisch aus „Pretty Woman“ und „Shades of Grey“ – nur fehlt es hier auch wieder an Tiefe und Ausarbeitung. Es geht viel um die Sexpraktiken der beiden, was ich übrigens sehr gelungen und interessant fand. Besonders angetan hat mich Johns Verhalten – tagsüber knallharter Geschäftsmann und nachts der Liebhaber, der auf BDSM steht – aber eben nicht mehr knallhart, sondern auch mal animalisch wild, aber auch zärtlich und immer auf ihre Sicherheit bedacht ist. ( SPOILER!!! Er hat schnell geahnt, das sie kein richtiges Callgirl ist 😉 )

„Plötzlich Callgirl“ ist ein schönes Buch für Zwischendurch, kommt aber leider nicht an die großen Bücher wie Crossfire oder Season of Desire ran, was ich wirklich schade fand.

Schönstes Zitat

„Das war es wert. Sogar mehr als das. Du hättest mir den halben Rücken wundkratzen können und ich würde trotzdem noch lächeln.“ (John zu Lizzy)

Leider nur 🌟🌟🌟 Sterne für dieses Buch

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s